1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. GeForce GTX 750 (Ti): Die ersten Boardpartner-Modelle zeigen sich

GeForce GTX 750 (Ti): Die ersten Boardpartner-Modelle zeigen sich

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Auf den Tag genau in einer Woche soll NVIDIA mit der GeForce GTX 750 Ti und GeForce GTX 750 zwei neue Mittelklasse-Grafikkarten in die 100-Euro-Klasse entlassen. Während die bisherigen Modelle der GeForce-700-Familie auf einer „Kepler“-GPU aufbauten, sollen die beiden nächsten 3D-Beschleuniger schon der neuen „Maxwell“-Generation entspringen. Nähere Details zum Aufbau und weitere Informationen hierzu sind bislang aber noch nicht ans Tageslicht gelangt. Als sicher gilt bislang nur, dass der GeForce GTX 750 Ti 960 Shaderprozessoren und der GeForce GTX 750 768 Shadereinheiten und je nach Modell wahlweise 1.024 oder 2.048 MB zur Verfügung stehen werden. So schallt es zumindest seit einigen Tagen aus der Gerüchteküche. Nun sind die ersten Boardpartner-Modelle von MSI und Gigabyte aufgetaucht.

MSI soll demnach jeweils zwei verschiedene Versionen in den Handel schicken. Einmal mit höheren Taktraten und TwinFrozr-Kühler der Gaming-Reihe und einmal vermutlich mit Standard-Frequenzen und einem einfacheren Kühlsystem. Die MSI GeForce GTX 750 Gaming soll sich hier mit Taktraten von 1.085 bzw. 1.255 MHz ans Werk machen, während es bei der normalen Version 1.059 respektive 1.250 MHz sein sollen. Den Boost-Takt beziffert man auf 1.163 bzw. 1.137 MHz. Beide Karten sollen auf insgesamt 1.024 MB GDDR5-Speicher zurückgreifen können. Die doppelte Menge gibt es erst bei der GeForce GTX 750 Ti, gepaart mit den gleichen Taktraten wie beim jeweils kleineren Schwestermodell.

Gigabyte soll zumindest seiner GeForce GTX 750 Ti OC einen WindForce-2X-Kühler, welcher schon auf der GeForce GTX 650 Ti und GeForce GTX 660 zum Einsatz kam, aufschnallen. Hier sollen sich eine Kupfer-Heatpipe und zwei Axiallüfter um die Abwärme des „Maxwell“-Chips kümmern. Allerdings ragt das Kühlsystem rund drei Zentimeter über das PCB hinaus. Die Taktraten sollen sich auf 1.059 bzw. 1.350 MHz belaufen. Ein 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker soll hier ebenfalls zum Einsatz kommen, obwohl dieser angeblich eigentlich nicht benötigt wird. Die insgesamt 768 CUDA-Cores der kleineren Gigabyte GeForce GTX 750 OC sollen sich ebenfalls mit 1.059 MHz ans Werk machen. Einzig der auf 1.024 MB halbierte Videospeicher soll nur noch mit 1.250 MHz seine Dienste verrichten. Gekühlt wird der kleinere Ableger von nur noch einem Lüfter.

Von offizieller Seite sind diese Angaben bislang natürlich noch nicht bestätigt oder zumindest kommentiert worden.

Welche ist die beste Grafikkarte (GPU)?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen NVIDIA- und AMD-Grafikkarten hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Grafikkarten aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070SUPER

    Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC 8G wollen wir uns heute das zweite Custom-Modell der GeForce RTX 2070 Super anschauen. Anstelle von zwei Axiallüftern kommen hier gleich drei zum Einsatz und demnach wird es sicherlich interessant werden zu sehen, wie gut sie sich hinsichtlich... [mehr]

  • Zweimal RDNA als Navi: Die Radeon RX 5700 und Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEON-RX-5700XT

    Mit den Karten der Radeon-RX-5700-Serie positioniert sich AMD klar in der Mittelklasse und will dieses umsatzstarke Segment besetzen. Die Details der RNDA-Architektur haben wir uns bereits angeschaut, nun geht es darum was die Hardware leisten kann. Dazu haben wir die Radeon RX 5700 und Radeon RX... [mehr]

  • Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR-RADEONRX5700-DEVIL

    Der erste Schwung der Custom-Navi-Karten hat uns erreicht und mit der Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT schauen wir uns ein Modell an, welches laut Hersteller schneller, leiser und in allen Belangen besser sein soll. Ob man diese hohen Ziele auch erfüllen kann, schauen wir uns auf den... [mehr]

  • Erste Custom-Navi: Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE_PULSE_RADEON_RX5700XT_TEST-TEASER

    Mit der Radeon RX 5700 und der Radeon RX 5700 XT zwang AMD Anfang Juli seinen Konkurrenten dazu, sein bestehendes Grafikkarten-Produktportfolio mit den ersten drei Super-Modellen aufzufrischen, musste dafür jedoch noch vor dem eigentlichen Marktstart die Preise nach unten korrigieren. Nun... [mehr]

  • Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-NITRO-RADEONRX5700XT

    Der erste Schwung der Custom-Modelle für die Navi-Karten von AMD ist verfügbar. Aber noch längst nicht alle der wichtigsten Modelle haben wir uns angeschaut. Die Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT ist laut diverser Empfehlungen eine dieser Varianten, auf die man einen genauen Blick... [mehr]

  • Super-Ausbau: GeForce RTX 2060 Super und GeForce RTX 2070 Super im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCE-RTX-SUPER

    Das Versteckspiel hat nun endlich ein Ende. NVIDIA lässt die Katze aus dem Sack und schlägt AMD damit ein Schnippchen, denn der Konkurrent wird erst am kommenden Sonntag, den 7. Juli, seine neuen Radeon-RX-5700-Karten offiziell auf den Markt bringen. NVIDIA legt mit seinen neuen Super-Modellen... [mehr]