> > > > GeForce GTX 750 (Ti): Die ersten Boardpartner-Modelle zeigen sich

GeForce GTX 750 (Ti): Die ersten Boardpartner-Modelle zeigen sich

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Auf den Tag genau in einer Woche soll NVIDIA mit der GeForce GTX 750 Ti und GeForce GTX 750 zwei neue Mittelklasse-Grafikkarten in die 100-Euro-Klasse entlassen. Während die bisherigen Modelle der GeForce-700-Familie auf einer „Kepler“-GPU aufbauten, sollen die beiden nächsten 3D-Beschleuniger schon der neuen „Maxwell“-Generation entspringen. Nähere Details zum Aufbau und weitere Informationen hierzu sind bislang aber noch nicht ans Tageslicht gelangt. Als sicher gilt bislang nur, dass der GeForce GTX 750 Ti 960 Shaderprozessoren und der GeForce GTX 750 768 Shadereinheiten und je nach Modell wahlweise 1.024 oder 2.048 MB zur Verfügung stehen werden. So schallt es zumindest seit einigen Tagen aus der Gerüchteküche. Nun sind die ersten Boardpartner-Modelle von MSI und Gigabyte aufgetaucht.

MSI soll demnach jeweils zwei verschiedene Versionen in den Handel schicken. Einmal mit höheren Taktraten und TwinFrozr-Kühler der Gaming-Reihe und einmal vermutlich mit Standard-Frequenzen und einem einfacheren Kühlsystem. Die MSI GeForce GTX 750 Gaming soll sich hier mit Taktraten von 1.085 bzw. 1.255 MHz ans Werk machen, während es bei der normalen Version 1.059 respektive 1.250 MHz sein sollen. Den Boost-Takt beziffert man auf 1.163 bzw. 1.137 MHz. Beide Karten sollen auf insgesamt 1.024 MB GDDR5-Speicher zurückgreifen können. Die doppelte Menge gibt es erst bei der GeForce GTX 750 Ti, gepaart mit den gleichen Taktraten wie beim jeweils kleineren Schwestermodell.

Gigabyte soll zumindest seiner GeForce GTX 750 Ti OC einen WindForce-2X-Kühler, welcher schon auf der GeForce GTX 650 Ti und GeForce GTX 660 zum Einsatz kam, aufschnallen. Hier sollen sich eine Kupfer-Heatpipe und zwei Axiallüfter um die Abwärme des „Maxwell“-Chips kümmern. Allerdings ragt das Kühlsystem rund drei Zentimeter über das PCB hinaus. Die Taktraten sollen sich auf 1.059 bzw. 1.350 MHz belaufen. Ein 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker soll hier ebenfalls zum Einsatz kommen, obwohl dieser angeblich eigentlich nicht benötigt wird. Die insgesamt 768 CUDA-Cores der kleineren Gigabyte GeForce GTX 750 OC sollen sich ebenfalls mit 1.059 MHz ans Werk machen. Einzig der auf 1.024 MB halbierte Videospeicher soll nur noch mit 1.250 MHz seine Dienste verrichten. Gekühlt wird der kleinere Ableger von nur noch einem Lüfter.

Von offizieller Seite sind diese Angaben bislang natürlich noch nicht bestätigt oder zumindest kommentiert worden.

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • ZOTAC Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZOTAC-RTX1080TI

    Nach der Veröffentlichung und den ausführlichen Tests zur GeForce RTX 2080 Ti und GeForce RTX 2080 Founders Edition kommen wir nun zum ersten Test eines Custom-Modells. ZOTAC konnte uns die Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP bereits zum Start der neuen Generation zur Verfügung stellen, ein... [mehr]