> > > > Weitere Informationshäppchen zur GeForce GTX 750 (Ti)

Weitere Informationshäppchen zur GeForce GTX 750 (Ti)

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Dass NVIDIA mit der GeForce GTX 750 Ti und GeForce GTX 750 demnächst zwei neue Mittelklasse-Grafikkarten vorstellen wird, steht außer Frage - zumindest häufen sich die Gerüchte in den letzten Tagen. So auch in den vergangenen Stunden. So gilt es inzwischen als sicher, dass zumindest der Ti-Version 960 Shadereinheiten und ein 2.048 MB großer GDDR5-Videospeicher samt 128-Bit-Interface zur Verfügung stehen werden. Die Taktraten dürften sich irgendwo bei über 1.000 MHz bewegen, gelten die 1.085 bzw. 1.163 MHz doch als Basis- und Boost-Takt einer übertakteten Boardpartner-Karte. Der kleine Bruder soll sich hingegen mit 768 Shadereinheiten und nur der Hälfte an Videospeicher begnügen. Dafür dürften die Taktraten nicht weiter nach unten korrigiert werden. Mit Ausnahme des Speichers: Der Takt soll hier von 1.375 auf 1.275 MHz herabgesenkt werden.

Beide Modelle sollen jedoch auf den in dieser Preis- und Leistungsklasse üblichen 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker verzichten können. Die Stromversorgung über das PCIe-Interface soll genügen, womit die maximale Leistungsaufnahme unterhalb der 75-Watt-Marke liegen würde. Als Chip soll der GM107 auf „Maxwell“-Basis zum Einsatz kommen. Dieser soll aber weiterhin im derzeit noch aktuellen 28-nm-Verfahren vom Band laufen. Welche Änderungen die neue Architektur mit sich mit bringt, blieb bislang immer noch unter Verschluss. Mit einer Fläche von 156 Quadtratmillimetern soll die Fläche des Chips allerdings knapp 30 Prozent kleiner ausfallen als noch beim GK106. In den neusten Benchmarks können sowohl die NVIDIA GeForce GTX 750 Ti wie auch die GeForce GTX 750 ihren Vorgänger in Form der GeForce GTX 650 Ti überholen. An die GeForce GTX 660 mit 2.048 MB sollen jedoch beide Karten nicht herankommen.

Am 18. Februar soll der erste „Maxwell“-Ableger offiziell vorgestellt werden. Ob dann allerdings auch beide Modelle vorgestellt werden, ist offen. Preislich sollen zwischen 119 und 149 US-Dollar fällig werden. Konkurrent AMD soll hingegen mit der Radeon R7 250X entgegenhalten.

videocards gtx 750ti gtx750-001

Aktuelle GeForce-Modelle im Überblick
Modell NVIDIA GeForce GTX 650 Ti NVIDIA GeForce GTX 750 NVIDIA GeForce GTX 750 TI NVIDIA GeForce GTX 650 Ti Boost
Straßenpreis ab 100 Euro noch nicht verfügbar noch nicht verfügbar ab 120 Euro
Homepage www.nvidia.de www.nvidia.de www.nvidia.de www.nvidia.de
Technische Daten
GPU GK106 GM107 GM107 GK106
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 2,54 Milliarden ? ? 2,54 Milliarden
GPU-Takt 925 MHz 1.085 MHz (Boost: 1.163 MHz) OC! 1.085 MHz (Boost: 1.163 MHz) OC! 980 MHz
Speichertakt 1.350 MHz 1.275 MHz OC! 1.375 MHz OC! 1.502 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5 GDDR5 GDDR5
Speichergröße 1.024 / 2.048 MB 1.024 / 2.048 MB 2.048 MB 2.048 MB
Speicherinterface 128 Bit 128 Bit 128 Bit 192 Bit
Speicherbandbreite 86,4 GB/Sek. 81,6 GB/Sek. 88,8 GB/Sek. 144,0 GB/Sek.
DirectX-Version 11.0 11.2 11.2 11.0
Shadereinheiten 768 768 960 768
Textur Units 64 64 80 64
ROPs 16 16 16 24

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7583
Wäre cool, wenn es davon auch low profile Versionen geben würde :)
#4
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007

​​
Beiträge: 13425
Da bekommt man ja richtig Lust zu upgraden...nicht. Der PC-Markt ist tot, danke GPU und CPU Herstellern die seit Jahren auf der Stelle treten.
#5
Registriert seit: 17.12.2011

Flottillenadmiral
Beiträge: 4349
Sie treten nicht auf der Stelle: Vor 3 Jahren, also 2011, war eine Karte (HD6950) mir der gleichen Leistung deutlich teurer und brauchte mehr Strom.
#6
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7583
Und R9 290X oder 780TI sind auch nicht gerade langsam. Es tut sich schon was, vielleicht nur nicht mehr so krass wie früher.
Kann mich noch erinnern als Crysis raus kam und jeden Highend Rechner in die Knie zwang. Durch alten Konsolen hat die Technik dann jahrelang auf der Stelle getreten.
Ein Spiel was wieder mal nen Meilenstein setzt wird denke ich Star Citizen sein.
#7
customavatars/avatar145021_1.gif
Registriert seit: 12.12.2010

Banned
Beiträge: 5646
Wenn das so kommt wie derzeit die Gerüchte stehen, dürfte AMD schwere Probleme bekommen mit ihrem jetzigen Portfolio.
#8
Registriert seit: 02.07.2013

Banned
Beiträge: 888
Zitat Schaffe89;21814578
Wenn das so kommt wie derzeit die Gerüchte stehen, dürfte AMD schwere Probleme bekommen mit ihrem jetzigen Portfolio.


Wieso, bisher hat sich nVidia doch immer damit zufrieden gegeben, AMD im Preis immer zu überbieten .....
#9
customavatars/avatar100056_1.gif
Registriert seit: 06.10.2008
Jena
Korvettenkapitän
Beiträge: 2140
wenn die karte ohne 6Pin auskommt und noch schneller ist als eine 650ti, könnte sie in mein Rechner wandern.
Muss ja auch heißen das der Chip nicht viel Leistung verbraucht und leise gekühlt werden kann.
Damit währe die Lärmquelle beseitigt.



Zitat Nekronata;21814731
Wieso, bisher hat sich nVidia doch immer damit zufrieden gegeben, AMD im Preis immer zu überbieten .....


Was hat das mit der Topic zutun?
#10
customavatars/avatar136398_1.gif
Registriert seit: 22.06.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1657
Karten von Gigabyte und MSI:
Gigabyte GeForce GTX 750 Ti and GTX 750 pictured and detailed | VideoCardz.com
MSI GeForce GTX 750 (Ti) Maxwell Series detailed | VideoCardz.com

Ja ich weiß videocardz.com ist keine super Quelle. :fresse: Die Bilder wirken aber eigentlich recht authentisch auf mich.
#11
customavatars/avatar100056_1.gif
Registriert seit: 06.10.2008
Jena
Korvettenkapitän
Beiträge: 2140
Die Karten kommen mir recht lang vor. Sehen aus wie 660iger.
#12
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
oO? hinterm pcie Slot ist schluß mit dem PCB, wo ist das lang ? Kürzer geht es nur, wenn man den 16x pcie auf 4x kürzt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]