> > > > Galaxy GeForce GTX 780 Ti HOF mit weißem PCB vorgestellt

Galaxy GeForce GTX 780 Ti HOF mit weißem PCB vorgestellt

Veröffentlicht am: von

galaxyDass Galaxy demnächst einen Nachfolger der GeForce GTX 780 Hall of Fame präsentieren würde, darüber hatten wir bereits vor knapp vier Wochen berichtet. Im Rahmen eines Overclocking-Events in China stellte der asiatische NVIDIA-Boardpartner seine GeForce GTX 780 Ti Hall of Fame nun offiziell vor. Highlight des neuen Flaggschiffs ist natürlich das PCB, das anders als bei vielen anderen Herstellern über ein teures, weißes Platinenlayout verfügt.

Der Kühler dürfte vollständig dem der Galaxy GeForce GTX 780 HOF entsprechen und damit ebenfalls mit vier Kupfer-Heatpipes mit einem Durchmesser von bis zu acht Millimetern, einer Vielzahl von Aluminiumfinnen und zwei großen 90-mm-Lüftern ausgestattet sein. Doch auch unter der Haube dürfte es die eine oder andere Änderung geben. Eine ist auf dem Foto schon einmal sichtbar. Der 3D-Beschleuniger wird über zwei 8-Pin-PCI-Express-Stecker verfügen und damit theoretisch bis zu 375 Watt aus dem Netzteil saugen können. Vermutlich wird Galaxy aber auch an der Spannungsversorgung drehen. Die Vorgänger-Version konnte hier mit gleich zehn Phasen aufwarten. Wie hoch die Taktraten ausfallen werden, wurde leider noch nicht verraten. Die Galaxy GeForce GTX 780 Ti HOF soll allerdings die ab Werk schnellste GeForce GTX 780 Ti werden. Ein Basistakt von über 1.000 MHz, wie in die Gigabyte GeForce GTX 780 Ti GHz Edition besitzt, wäre damit mindestens notwendig.

Wann die Galaxy GeForce GTX 780 Ti Hall of Fame in den Handel kommen wird, ist nicht bekannt. Nach Deutschland geholt dürfte sie jedenfalls wieder vom europäischen Galaxy-Ableger KFA2 werden. Die KFA2 GeForce GTX 780 Hall of Fame konnten wir bereits ausführlich testen. Neben der Ti-Version stellte Galaxy seine neue Gamer-Reihe vor – ein Deutschland-Start dieser ist jedoch nicht denkbar.

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar130423_1.gif
Registriert seit: 28.02.2010
Lummerland
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1515
jedesmal wenn ich eine der HOF Karten seh bekomm ich Lust auf ein Black and White Build, zumal die jedesmal zu den allerschnellsten/besten Karten gehören. Leder wahrscheinlich wie jedesmal zu denen die fats bis gar nicht in Deutschland zu bekommen sind...
#2
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6631
Der "Gamer" Schriftzug is aber unnötig. Die Karte an sich Sieht Hammer aus :D
#3
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2071
Immer diese überladenen Designs... Mir wäre ja mal ne potente Karte mit nem wirklich schlichten Kühlerdesign viel lieber. Dieses "Prollo" Aussehen, am besten noch mit Spoiler, ist doch sowas von affig...
#4
customavatars/avatar30247_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Bootsmann
Beiträge: 693
Warum denn immer weißes PCB und dann ohne Backplate. Sieht doch ätzend aus mit den verschieden farbigen Bauteilen, Schrauben und Aufklebern.
Wieso nicht eher mal farbige Kühler + Backplate. Weißer Kühler und ne gebürstete weiße Alubackplate würde doch mal genial aussehen.
#5
customavatars/avatar130423_1.gif
Registriert seit: 28.02.2010
Lummerland
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1515
Stimmt ja das wär nice!!! Ich bin auch kein Fan vom Prolo Kühler nur von Weiß :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]