> > > > Auch Colorful arbeitet an Grafikkarte mit Hybrid-Kühler

Auch Colorful arbeitet an Grafikkarte mit Hybrid-Kühler

Veröffentlicht am: von

colorfulMit seiner Poseidon-Grafikkarte arbeitet nicht nur ASUS an einem 3D-Beschleuniger mit Hybrid-Kühler, bei dem man das Kühlsystem optional in einen Wasserkühlungs-Kreislauf integrierten kann. Auch Colorful hat entsprechendes vor. Die Colorful GeForce GTX 780 Ti iGame Kudan soll dabei mit einem Triple-Slot-Kühler ausgestattet werden, der sich wahlweise mit oder ohne Wasserkühlung betreiben lässt. Hierfür stehen gleich sechs Kupfer-Heatpipes und drei große Axiallüfter sowie zahlreiche Aluminiumfinnen zur Kühlung bereit. Wer die Temperaturen weiter verbessern möchte, kann die Grafikkarte in seinen Wasserkühlungs-Kreislauf integrieren. Hierfür stehen zwei Anschraubtüllen für die Schläuche zur Verfügung.

Unter der Haube hebt sich Colorful ebenfalls von der Referenzversion der GeForce GTX 780 Ti ab und spendiert seiner neuen GeForce GTX 780 Ti iGame Kudan ein 14-phasiges Spannungssystem – zwölf Phasen für den Grafikprozessor und zwei Phasen für den Speicher. Auch bei der Stromversorgung dürfte man ein kleine Änderung vornehmen und den Anschluss von gleich zwei 8-Pin-PCI-Express-Stromsteckern zur Grundvoraussetzung machen. Damit könnte das Grafikkartemonster theoretisch bis zu 375 Watt aus dem Netzteil ziehen.

Luft für deutlich höhere Taktraten wäre damit vorhanden. Ob man schon ab Werk an der Taktschraube drehen wird, ist nicht bekannt. Da die normale Version der Colorful GeForce GTX 780 iGame aber schon mit einem Basis- und Boost-Takt von 1.006 bzw. 1.072 MHz ausgestattet ist, dürften sich die Taktraten bei der kommenden Kudan-Edition auf etwa dem gleichen Niveau bewegen. Zum Vergleich: NVIDIA sieht für seine GeForce GTX 780 Ti Taktraten von 876 bzw. 928 MHz vor. Ansonsten stehen dem kommenden Colorful-Flaggschiff die vollen 2.880 Rechenwerke der GK110-Architektur, insgesamt 240 Textureinheiten und ein 3.072 MB große GDDR5-Videospeicher zur Verfügung.

Die Colorful GeForce GTX 780 Ti iGame Kudan soll noch im Dezember auf den Markt kommen. Ein Deutschland-Start ist aber fraglich.

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar167757_1.gif
Registriert seit: 08.01.2012
York Shin CIty
Stabsgefreiter
Beiträge: 267
Dual-Slot wäre interessanter. :/
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]