> > > > Ein Blick auf die aktuellen Grafikkarten-Preise bei NVIDIA

Ein Blick auf die aktuellen Grafikkarten-Preise bei NVIDIA

Veröffentlicht am: von

Mitte August warfen wir ein letztes Mal einen näheren Blick auf die damals aktuellen Grafikkarten-Preise. In den letzten Wochen hat sich jedoch wieder einiges getan. Während AMD mit der Radeon R9 290X ein neues Flaggschiff präsentierte, das leistungsmäßig durchaus mit der GeForce GTX Titan mithalten kann, und seine neue "Volcanic Islands"-Generation auch nach unten hin abrundete, konterte NVIDIA mit einer neuen Grafikkarte und schob die GeForce GTX 780 Ti nach. Zeit für uns, mal wieder einen Blick auf die aktuellen Grafikkarten-Preise zu werfen.

Mit der Vorstellung des dritten GK110-Ablegers und der Radeon R9 290X sowie Radeon R9 290 hat sich vor allem in der High-End-Klasse einiges getan. Wenige Stunden nach ihrem offiziellen Launch kostete die GeForce GTX 780 Ti meist 649 Euro. Nicht einmal eine Woche später ist das neue Flaggschiff der Kalifornier schon für knapp 590 Euro zu haben und ist damit gut 60 Euro im Preis gefallen. Die GeForce GTX Titan ist mit einem Preis von rund 845 Euro im Vergleich zu August stabil geblieben. Eine Alternative zur GeForce GTX 780 Ti ist sie für Spieler damit aber nicht. Über 100 Euro günstiger geworden ist die GeForce GTX 780. Sie wechselte vor fast drei Monaten noch für rund 540 Euro ihren Besitzer - heute werden knapp 420 Euro fällig.

Für etwas mehr als 150 Euro weniger gibt es in diesen Tagen schon eine GeForce GTX 770. Auch sie ist in den letzten Monaten kräftig im Preis gefallen und gut 70 Euro günstiger geworden. Für nicht einmal mehr 200 Euro gibt es die GeForce GTX 760. Hier hat sich vergleichsweise am wenigsten getan. Gerade einmal um 20 Euro hat der Preis für die Mittelklasse-Grafikkarte nachgelassen.

NVIDIA GeForce GTX 780 Ti
Die NVIDIA GeForce GTX 780 Ti hat den Grafikkarten-Markt noch einmal aufgewirbelt.

Nach einer neuen Grafikkarten-Generation rücken die älteren Modelle mehr und mehr in den Vordergrund. Der Grund: Meist besitzen sie ein deutlich besseres Preis-Leistungs-Verhältnis, sind aber allemal noch in der Lage, die neusten Spiele ruckelfrei und in annehmbaren Qualitätssettings auf den Bildschirm zu zaubern. Noch immer zählt die GeForce GTX 690 zu den schnellsten 3D-Beschleunigern ihrer Art. Mit einem aktuellen Preis von fast 840 Euro ist sie aber keine Option zur GeForce GTX 780 Ti. Sie leistet ähnliches, ist deutlich günstiger und bringt nicht die Probleme von Multi-GPU mit sich. Leistungsmäßig liegt die GeForce GTX 680 mit der GeForce GTX 770 gleich auf. Trotzdem spart man auch hier bei der neueren Generation fast fünf Euro. Die GeForce GTX 680 ist in diesen Tagen für rund 265 Euro zu haben.

Gleiches gilt für die GeForce GTX 670 bzw. GeForce GTX 760, denn auch hier lohnt sich der Griff zur neueren Modellnummer. Die GeForce GTX 670 ist mit 215 Euro knapp 25 Euro teurer. Wer zur GeForce GTX 660 Ti greift, der spart im Vergleich zur GeForce GTX 760 gerade einmal zehn Euro. Der Aufpreis zur GeForce GTX 760 lohnt. Erst ab der GeForce GTX 660 kann man beruhigt zur älteren Generation greifen, denn mit einem Preis von 145 Euro ist sie deutlich günstiger zu haben als die bisher kleinste GeForce-GTX-700. Dafür erhält man noch immer einen sehr leistungsfähigen 3D-Beschleuniger. Gleiches gilt für die GeForce GTX 650 Ti Boost und die GeForce GTX 650 Ti. Beide Grafikkarten sind derzeit für 110 bzw. 100 Euro zu haben. Weniger als 80 Euro für eine GeForce GTX 650 sollten Spieler aber nicht ausgeben, denn die Geforce GT 640 ist für aktuelle und ältere Spiele nicht mehr ausreichend stark auf der Brust. Da hilft auch ein smarter Preis von 55 Euro nicht viel.

Preisübersicht aktueller NVIDIA-Grafikkarten
ModellPreisTestbericht
NVIDIA GeForce GTX 780 Ti

ca. 590 Euro

Test: NVIDIA GeForce GTX 780 Ti
NVIDIA GeForce GTX Titan ca. 845 Euro Test: NVIDIA GeForce GTX Titan
NVIDIA GeForce GTX 780 ca. 420 Euro Test: NVIDIA GeForce GTX 780
NVIDIA GeForce GTX 770 ca. 260 Euro Test: NVIDIA GeForce GTX 770
NVIDIA GeForce GTX 760 ca. 190 Euro Test: NVIDIA GeForce GTX 760
NVIDIA GeForce GTX 690 ca. 840 Euro Test: NVIDIA GeForce GTX 690
NVIDIA GeForce GTX 680 ca. 265 Euro Test: NVIDIA GeForce GTX 680
NVIDIA GeForce GTX 670 ca. 215 Euro Test: NVIDIA GeForce GTX 670
NVIDIA GeForce GTX 660 Ti ca. 180 Euro Test: NVIDIA GeForce GTX 660 Ti
NVIDIA GeForce GTX 660 ca. 145 Euro Test: NVIDIA GeForce GTX 660
NVIDIA GeForce GTX 650 Ti Boost ca. 110 Euro Test: NVIDIA GeForce GTX 650 Ti Boost
NVIDIA GeForce GTX 650 Ti ca. 100 Euro Test: NVIDIA GeForce GTX 650 Ti
NVIDIA GeForce GTX 650 ca. 80 Euro Test: NVIDIA GeForce GTX 650
NVIDIA GeForce GT 640 ca. 55 Euro Test: NVIDIA GeForce GT 640

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 2031
" NVIDIA GeForce GTX 640 ca. 55 Euro Test: NVIDIA GeForce GTX 640 "

Heißt die nicht GT 640? ;)
#2
customavatars/avatar342_1.gif
Registriert seit: 17.07.2001

Flottillenadmiral
Beiträge: 4732
"Für etwas mehr als 150 Euro weniger gibt es in diesen Tagen schon eine GeForce GTX 770."

Schade das die nicht wirklich so günstig ist :-/
#3
customavatars/avatar19454_1.gif
Registriert seit: 14.02.2005
Raccoon City
Vizeadmiral
Beiträge: 7170
Ich finde die GTX 770 brutal günstig.
Wobei 150 € natürlich traumhaft wären :)

Vor nicht allzu langer Zeit zahlte ich über 300 € für eine 660 TI.
#4
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14552
Keiner hat etwas von 150 Euro geschrieben.
Da steht "für etwas mehr als 150 Euro weniger[/b]" (im Vergleich zur GeForce GTX 780). ;)
#5
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 26290
tja, lesen ist manchmal schwieriger als gedacht :D
#6
Registriert seit: 08.08.2012
Rostock
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 449
Ich finde die 770 und sogar die 780 non TI auch extrem günstig - mit nem Top Spiele Bundle obendrauf ...

Wenn ich mir überlege recht spät (vor gut 7 Monaten) die Asus GTX 670 DCOG 390€ noch hinblättern musste -
und ohne jegliches Spiel .....

da liegen doch echt WELTEN dazwischen ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]