> > > > Weitere Bilder und Informationen zur Galaxy GeForce GTX 780 HOF

Weitere Bilder und Informationen zur Galaxy GeForce GTX 780 HOF

Veröffentlicht am: von

galaxyZu Beginn des Monats konnten wir bereits die ersten Bilder der kommenden Galaxy GeForce GTX 780 Hall of Fame aufzeigen - damals jedoch nur die ersten Impressionen zum weißen Printed Circuit Board. Heute veröffentlichte die Quelle chinadiy.com.cn weiteres Bildmaterial und rückte nähere Informationen heraus. Demnach kann die Eigenlösung der Galaxy GeForce GTX 780 nicht nur mit einer schicken weißen Platine auf sich aufmerksam machen, sondern ist obendrein auch mit einem eigenen Dual-Slot-Kühler ausgestattet, der selbst bei hohen Spannungen und Taktraten die Grafikkarte auf einem angenehm kühlen Temperatur-Level belassen sollte.

Hierfür kümmern sich zwei riesige 90-mm-Lüfter um den Abtransport der heißen GPU-Abwärme und werden dabei auch von vier sechs Millimeter dicken Kupfer-Heatpipes sowie von zahlreichen Aluminiumfinnen unterstützt. Die beiden Rotoren können mit einer Rotationsgeschwindigkeit von bis zu 3600 Umdrehungen in der Minute agieren. Unter der Haube werkelt NVIDIAs GK110-300-A2-Chip mit 2304 Shadereinheiten, insgesamt zwölf GDDR5-Speicherchips von Elpida, die in der Sume 3072 MB zur Verfügung stellen, und ein 384 Bit breites Speicherinterface.

Mit welchen Taktraten die Galaxy GeForce GTX 780 Hall of Fame allerdings die Werkshallen verlassen wird, blieb noch immer unter Verschluss. Klar ist, dass das Ende der Fahnenstange selbst mit höheren Taktraten ab Werk noch nicht erreicht sein dürfte, denn der NVIDIA-Boardpartner hat sich so einiges einfallen lassen, um die Herzen ambitionierter Overclocker höher schlagen zu lassen.

So kann die Hall of Fame nicht nur mit einer 8+2-phasigen Spannungsversorgung auf sich aufmerksam machen, sondern besitzt obendrein auch noch zwei 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker. Dazu gibt es hochwertige Bauteile, die für hohe Temperaturen und eine hohe Belastung ausgelegt sind. Dazu zählen neben Tantalum-Kondensatoren von Panasonic, auch hochwertige MDU3606-Mosfets. Was aus dem Grafikkarten-Monster herauszuholen ist, zeigten die Overclocking-Profis von hkepc.com. Sie konnten die Grafikkarte ohne Probleme mit einem Chiptakt von satten 1855 MHz und einem Speichertakt von 1851 MHz durch verschiedene 3DMarks jagen.

Ob die Galaxy GeForce GTX 780 Hall of Fame auch zu uns nach Deutschland kommen wird, ist fraglich. Zumindest holte unser Partner Caseking.de den kleinen Bruder des europäischen Galaxy-Ablegers KFA2 schon einmal nach Deutschland.

Social Links

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 03.10.2006
Leipzig
Bootsmann
Beiträge: 690
also für mich sieht die Karte ziemlich cool aus ^^
#2
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6572
Ja sieht echt nice aus!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]