> > > > Caseking holt weiße KFA2 GeForce GTX 770 LTD nach Deutschland

Caseking holt weiße KFA2 GeForce GTX 770 LTD nach Deutschland

Veröffentlicht am: von

kfa2In der zweiten Juli-Woche berichteten wir über die Galaxy GeForce GTX 780 Hall of Fame, die mit einem seltenen weißen PCB die Blicke interessierter Nutzer auf sich zog. Nun hat unser langjähriger Partner Caseking.de zumindest den kleinen Bruder des europäischen Galaxy-Ablegers KFA2 nach Deutschland geholt. Die KFA2 GeForce GTX 770 LTD OC ist ab sofort für knapp 425 Euro zu haben und das auch lagernd.

Wie ihr großer Bruder kann auch sie mit einem schicken weißen Printed Circuit Board auf sich aufmerksam machen, setzt sich aber zudem auch an anderer Stelle von der NVIDIA-Vorlage ab. Während die Kalifornier für ihre GeForce GTX 770 Taktraten von mindestens 1046/1753 MHz vorsehen, drehte der Boardpartner bei seinem weißen Ableger ordentlich an der Taktschraube. Zumindest an der des Chiptaktes. Der überarbeitete GK104-Chip macht sich mit satten 1202 MHz ans Werk, während der 2048 MB große GDDR5-Videospeicher weiterhin mit seinen 1753 MHz rechnet und über einen 256 Bit breiten Datenbus anbindet. Der Boost-Takt steigt von ehemals 1085 auf nun 1254 MHz an.

Passend zur weißen Platine hat KFA2 einen eigenen Kühler aufgeschnallt, der mit zahlreichen Aluminiumfinnen und fünf dicken Kupfer-Heatpipes sowie drei 90-mm-Lüftern für niedrige Temperaturen und ein angenehm leises Betriebsgeräusch sorgen soll, aber noch immer mit zwei Slots in der Höhe auskommt. Auf der Dual-Slot-Blende bietet die KFA2 GeForce GTX 770 LTD OC einen DisplayPort-Anschluss und drei mini-HDMI-Anschlüsse. Auf den weit verbreiteten DVI-Port muss man verzichten, oder zumindest auf einen Adapter ausweichen.

Um die Grafikkarte mit ausreichend Strom versorgen zu können, müssen gleich zwei 8-Pin-PCI-Express-Stromstecker angeschlossen werden. Die Referenz verlangte hier noch nach einem 6- und einem 8-Pin-Anschluss. Damit dürfte die weiße GeForce GTX 770 noch genügend Reserven mit sich bringen, könnte sie doch bis zu 375 Watt aus dem Netzteil ziehen.

Die neue KFA2 GeForce GTX 770 LTD OC wechselt bei Caseking.de ab sofort für 424,90 Euro ihren Besitzer.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar31510_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Von draußen, vom Walde komm ich her :)
SuMoFreak
Beiträge: 1033
wow, gefällt mir richtig gut ;)
#2
customavatars/avatar163776_1.gif
Registriert seit: 24.10.2011
Tirol, Österreich
Kapitänleutnant
Beiträge: 1549
Gefällt mir gut! War aber letztes Jahr auch schon so mit der GTX680 Hall of Fame Ed. mit dem höchsten Takt :) Noch dazu ist meine sehr weit nach oben gegangen. Da macht sich Caseking bei mir wieder beliebt :D
#3
customavatars/avatar190792_1.gif
Registriert seit: 06.04.2013
anywhere
Oberbootsmann
Beiträge: 829
hahaha das ich nicht lache:

1.
gibt's die KFA2 sowiso in Europa auch deutschland

2.
425euro und bei nem selbst import kostet z.b. eine galaxy mit zoll ca. 340euro,
und hat immer noch die normale Garantie statt bei nem Händler, eben bei NV-DE direkt.

beim Import hilft sogar galaxy selbst weiter


#4
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
Link? Rechnest du wieder den USA Bruttopreis in Eurokurs um und denkst, dass ist dann der Preis?(ich glaube du warst das doch schon öfter mal in diversen threads)
#5
Registriert seit: 24.06.2013
Mannheim
Matrose
Beiträge: 26
Was mich mal interessieren würde:
In Physik hab ich irgendwann mal gelernt das dunkle Farben Wärme und Licht absorbieren und helle Farben reflektieren.

Ob man hier messbare Temperaturunterschiede hat bei einem hellen/schwarzen Design ?
#6
customavatars/avatar190792_1.gif
Registriert seit: 06.04.2013
anywhere
Oberbootsmann
Beiträge: 829
Zitat Reaver1988;20894777
Link? Rechnest du wieder den USA Bruttopreis in Eurokurs um und denkst, dass ist dann der Preis?(ich glaube du warst das doch schon öfter mal in diversen threads)




ähm ich rede nicht von der USA, wenn ich von Import spreche dan meine ich auch "echten" Import

alles nach bj. 1978 ist von mir unter Import nicht die USA

kann schon sein aber ich hab eigentlich bez. Elektronik , Nie Import aus der USA erwähnt
(Import bei mir = Asien)

2. zum Thema link:
du bekommst sicher nicht meine zoll-Belege usw.
#7
customavatars/avatar188936_1.gif
Registriert seit: 21.02.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1141
Warum hat die Karte Mini-DVI? Ich find das kacke, dass man dann wieder Adapterstecker bräuchte. :( Aber das Design gefällt schon. :)
#8
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1922
Zitat dermatu;20894846
Was mich mal interessieren würde:
In Physik hab ich irgendwann mal gelernt das dunkle Farben Wärme und Licht absorbieren und helle Farben reflektieren.


Da hast du aber was falsch verstanden.

Ja, schwarze Flächen absorbieren das gesamte Farbspektrum des Sonnenlichts. Es wird keine Wellenlänge (Farbe) reflektiert, also nehmen wir es als schwarz wahr.
Licht = Energie = Wärme. Bedeutet, dunkle Flächen erwärmen sich durch Sonnenstrahlen stärker / schneller.

Außerhalb dieses Szenarios (Sonnenstrahlung) bleibt weisses Plastik nicht kühler als schwarzes Plastik. Schon gar nicht in deinem dunklen PC, wo es quasi keine Farben gibt. ;)
#9
Registriert seit: 24.02.2012

Matrose
Beiträge: 2
Das nur DP Anschlüsse da sind find ich gut.
Mit Wasserkühler und Singleslot Blende sieht das glaube recht gut aus.
#10
Registriert seit: 01.11.2004
Bärlin
Super Moderator
Mr. Alzheimer
Beiträge: 18353
Zitat EveryDayISeeMyDream;20894988
Warum hat die Karte Mini-DVI? Ich find das kacke, dass man dann wieder Adapterstecker bräuchte. :( Aber das Design gefällt schon. :)


Wo sind denn da mini-DVI Anschlüsse?
Die Karte hat 1x DP und 3x miniHDMI. Das sieht man auf dem letzten Bild in der News, es steht im Text und es steht bei Caseking. Ergo, es sind 1x DP, 3x miniHDMI. Nix miniDVI, diesen würden auch ganz anders aussehen. MiniDVI sieht so nen bissle aus die miniDisplayport.

Zitat TheLight0000;20895196
Das nur DP Anschlüsse da sind find ich gut.
Mit Wasserkühler und Singleslot Blende sieht das glaube recht gut aus.

Es ist nur 1 DP Anschluß vorhanden. Rest siehe oben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]