> > > > EVGA GeForce GTX 680 Mac-Edition vorgestellt

EVGA GeForce GTX 680 Mac-Edition vorgestellt

Veröffentlicht am: von

evgaBislang war AMDs Radeon HD 5870 das Flaggschiff unter den schnellsten Grafikkarten, die es für Mac-Rechner zu kaufen gab. Während der CeBIT 2013 zog darunter zumindest Sapphire den Schlussstrich und zeigte uns eine Radeon HD 7950 Mac-Edition, die man wenige Wochen später offiziell in den Handel schickte. Heute erreichte uns eine Pressemitteilung aus dem Hause EVGA. Darin stellte man einen noch schnelleren 3D-Beschleungier für Apple-Systeme vor: Die EVGA GeForce GTX 680 Mac-Edition. Sie hält sich ebenfalls an die strikten Restriktionen des cupertinischen Herstellers, indem man ein für Apple-Systeme spezielles BIOS platzierte und einen passenden Treiber bereitstellte.

Ansonsten muss sich die Karte strikt an die Vorgaben NVIDIAs halten und das auch beim Kühlsystem, denn hier kommt lediglich das Referenz-Layout zum Einsatz. Unter der Haube des Radialsystems werkeln insgesamt 1536 Shadereinheiten – oder auch CUDA-Cores, wie sie von NVIDIA immer gerne bezeichnet werden. Dazu gibt es insgesamt 2048 MB GDDR5-Videospeicher, der über einen 256 Bit breiten Datenbus kommunizieren darf. Bei den Taktraten dreht EVGA bei seiner neuen Mac-Edition nicht eine oder mehr Stufen höher. Chip und Speicher orientieren sich an den Mindest-Vorgaben der kalifornischen Grafikschmiede und arbeiten mit 1006 respektive 1502 MHz. Den Boost-Takt, bei der sich zumindest die Frequenz des Grafikprozessors innerhalb der TDP-Grenzen und je nach Auslastung der Grafikkarte automatisch erhöht, gibt es aber auch hier. Mindestens sind 1058 MHz drin.

Ansonsten stellt die neue EVGA GeForce GTX 680 Mac-Edition Unterstützung für DirectX 11, OpenGL 3.2 und der GPGPU-Beschleunigung CUDA bereit. Auf der Dual-Slot-Blende finden sich alle aktuellen Anschlüsse. Hier warten zwei DVI-Ports, ein HDMI-Port und ein DisplayPort-Ausgang auf ihre Verwendung. EVGA schreibt mindestens einen Mac Pro aus dem Jahr 2008 sowie Mac OS X 10.8.3 als Betriebssystem vor.

Die neue EVGA GeForce GTX 680 Mac-Edition soll ab sofort im Fachhandel erhältlich sein. Preislich muss allerdings auch hier der Apple-typische Aufpreis in Kauf genommen werden. Im hauseigenen Online-Shop des Herstellers müssen 599 Euro veranschlagt werden, während die preisgünstigste und vergleichbare Windows-Version im Shop für rund 490 Euro gelistet wird. Im Handel sind die Karten allerdings zu günstigeren Preisen zu haben. Auf seine taufrische Mac-Edition gewährt EVGA 24/7-Support.

Social Links

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar188000_1.gif
Registriert seit: 31.01.2013
Sesamstraße 2
Hauptgefreiter
Beiträge: 166
Mein frage ist kann man net das v/bios umgehen oder so und eine stink normale 680 rein tun?
#6
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1798
einfach nichts von apple kaufen dann hat man solche probleme nicht
#7
customavatars/avatar188000_1.gif
Registriert seit: 31.01.2013
Sesamstraße 2
Hauptgefreiter
Beiträge: 166
Wenn man schon ein mac pc hat und so schlau ist und ne 670 ti kauf was kann man dann tun. Mein freund ist so schlau.
#8
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1381
Zitat Djsafeer;20427010
Wenn man schon ein mac pc hat und so schlau ist und ne 670 ti kauf was kann man dann tun. Mein freund ist so schlau.


Umtauschen und so eine, wie hier gezeigt, einbauen.
#9
customavatars/avatar188000_1.gif
Registriert seit: 31.01.2013
Sesamstraße 2
Hauptgefreiter
Beiträge: 166
Er will ja net da er sie für umgerechnet 279.37 gekauft hat und weiter verkaufen will er sie auch net.
#10
customavatars/avatar188000_1.gif
Registriert seit: 31.01.2013
Sesamstraße 2
Hauptgefreiter
Beiträge: 166
Ich meine ne gtx 660 ti tippfehler:fresse:


Auf der seite von evga steht das sie mit PCI-E 2.0 leuft?
#11
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1381
Bildet euch erst einmal zumindest etwas weiter!
Ihr scheint beide nahezu keine Ahnung zu haben.
#12
customavatars/avatar188000_1.gif
Registriert seit: 31.01.2013
Sesamstraße 2
Hauptgefreiter
Beiträge: 166
Ha ha wie lustig echt jetzt.

ich hab nur etwas gefragt man da ich apfel hasse interessiere ich mich net dafür.
#13
customavatars/avatar4438_1.gif
Registriert seit: 05.02.2003
Tangermünde
BadBoy
Beiträge: 16934
Hi,

ich hätte mal eine etwas konstruktivere Frage:

Da ich mich mit dem Thema Apple bzw. OS-X noch nie wirklich beschäftigt habe, kam bei mir gerade die Frage auf, welche Programme, die in einer Mac-Umgebung laufen, überhaupt von so viel Grafik-Performance profitieren würden. Zumal die Compute-Leistung einer GTX 680 ja zum Großteil weit unter der einer HD7970 liegt, wenn ich da jetzt nichts durcheinander würfle ^^
#14
customavatars/avatar168709_1.gif
Registriert seit: 23.01.2012
Dromund Kaas
Kapitän zur See
Beiträge: 3658
Zitat Blade007;20430428
Hi,

ich hätte mal eine etwas konstruktivere Frage:

Da ich mich mit dem Thema Apple bzw. OS-X noch nie wirklich beschäftigt habe, kam bei mir gerade die Frage auf, welche Programme, die in einer Mac-Umgebung laufen, überhaupt von so viel Grafik-Performance profitieren würden. Zumal die Compute-Leistung einer GTX 680 ja zum Großteil weit unter der einer HD7970 liegt, wenn ich da jetzt nichts durcheinander würfle ^^

Du liegst richtig, aber mal daran gedacht, dass es auch Gamer gibt, die nen Mac haben wollen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

    In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

    In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

  • Sechs Grafikkarten von Sapphire im Vergleich in 11 Blockbuster-Spielen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-2017AUFMACHER

    In Kooperation mit Sapphire Nachdem der Herbst und Winter mit zahlreichen neuen Spielen samt Grafikfeuerwerk aufwarten konnte, haben wir uns bereits 14 aktuelle GeForce-Karten in 11 neuen Spielen angeschaut. Nun wollen wir die Seiten sozusagen wechseln und schauen uns an, wie diese Spiele auf... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]