> > > > Unboxing-Video der GeForce GTX 660 Ti aufgetaucht

Unboxing-Video der GeForce GTX 660 Ti aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

nvidiaBei der Einführung mancher neuer Grafikkarten dringen vor dem eigentlichen Launch nur wenige Informationen nach außen, bei anderen Modellen bleiben am Launch-Termin hingegen kaum noch ungeklärte Fragen offen. NVIDIAs GeForce GTX 660 Ti fällt mittlerweile in die zweite Kategorie. Obwohl der Launch für den 16. August angesetzt ist, gibt es bereits seit dem 31. Juli einen umfangreichen Test im Netz (wir berichteten). Auch eine ganze Reihe von weiteren Quellen (z.B. erste Listungen in unserem Preisvergleich) helfen dabei, wenn man sich ein Bild von der neuen Grafikkarte machen möchte.

Seit gestern gibt es sogar ein erstes Unboxing-Video auf Youtube:

Der Nutzer lawltheret hat das knapp zehn Minuten lange Video zwar nur mit der Kamera seines Smartphones aufgezeichnet. Trotzdem lässt sich die Grafikkarte, die direkt von NVIDIA und nicht von einem Boardpartner stammt, ausreichend gut erkennen. Die von lawltheret angegebenen Spezifikationen decken sich mit dem, was bereits bekannt ist. Die GK104-GPU der GTX 660 Ti bietet 1344 CUDA-Cores, der GPU-Takt liegt bei 915 MHz bzw. der Boost-Takt bei 980 MHz. 2 GB GDDR5-Speicher werden anders als bei der GeForce GTX 670 nicht über ein 256-, sondern über ein 192-Bit-Interface angebunden.

Obwohl die GeForce GTX 660 Ti nominell mit Blick auf bisherige Generationen eine Midrange-Grafikkarte sein sollte, entsprechen sowohl ihre Spezifikationen als auch der spekulierte Verkaufspreis (MSRP 299 Dollar, Custom-Modelle noch teurer) eher denen eines High-End-Modells. Die Mittelklasse wird NVIDIA wohl erst mit der regulären GeForce GTX 660 und der GTX 650 (Ti) bedienen, also mit Grafikkarten, die auf dem neuen GK106 basieren sollen. Mit diesen Modellen ist aber anders als bei der GeForce GTX 660 Ti wohl erst im September bzw. Oktober zu rechnen.

Ein weiteres Video von lawltheret zeigt übrigens auch, wie sich die GeForce GTX 660 Ti in einigen Spielen (Battlefield 3, World of Warcraft) und Benchmarks (3DMark11, Unigine Heaven) schlägt:

Social Links

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar58810_1.gif
Registriert seit: 25.02.2007

Banned
Beiträge: 8170
An meinen Erfahrungen mit der Karte und entsprechenden Übertaktungsversuchen entweder nur des Speichers oder nur der GPU und entsprechenden Resultaten. Eigentlich logisch wenn man mal nachdenkt... :rolleyes:
#12
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2113
Dann erzähl mal bitte, was dir das gezeigt hat.
#13
Registriert seit: 27.09.2011

Hauptgefreiter
Beiträge: 230
Schreibt er doch oben schon :hmm:
#14
customavatars/avatar58810_1.gif
Registriert seit: 25.02.2007

Banned
Beiträge: 8170
Dass im Gegensatz zu vielen anderen Karten ein Übertakten der GPU in Relation zu einem proportional gleichen Übertakten des Speichers prozentual weniger Performancezuwachs bringt (also in Relation zu z.B. GTX480 oder GTX570 oder GTX580 !).

Um gleich dem Klugscheißen vorzubeugen: Wenn man das richtig liest und versteht heißt das NICHT dass ein Übertakten der GPU ABSOLUT gesehen nicht vielleicht doch noch mehr Performancezuwachs bringt.
#15
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2113
Konnt' ich so nicht feststellen. Allein Heaven macht sich bemerkenswert viel aus Mem-OC, in den meisten Games bringt GPU-OC aber mehr FPS+. Da Heaven aber den Memory nicht besonders fordert, denke ich nicht, dass sich das gut verallgemeinern lässt. In Crysis 2, welches sehr empfindlich auf zu viel Mem-OC reagiert, bringt GPU-OC auch mehr FPS+. Insgesamt setzt sich OC bei der 670 recht gut in Leistung um, wie das bei 480/570/580 war weiß ich nicht.
#16
customavatars/avatar58810_1.gif
Registriert seit: 25.02.2007

Banned
Beiträge: 8170
Lies nochmal meinen letzten Satz...
#17
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2113
Da steht ein 'vielleicht' und du hast damit angefangen dich über SI Limit zu beschweren.

Gesendet von meinem GT-I9001 mit der Hardwareluxx App
#18
customavatars/avatar54394_1.gif
Registriert seit: 27.12.2006
Oberösterreich
Oberbootsmann
Beiträge: 1004
Sicher keine schlechte Karte kommt dann halt schlussendlich auf den Final Preis an.
#19
customavatars/avatar177713_1.gif
Registriert seit: 27.07.2012
Berlin
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 416
der Preis macht ens wohl.
An sich bestimt eine nette karte nur ich stehe nicht so auf halbe sachen.
#20
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2113
6990... zwischen "halb" und 'doppelt' gibt's auch noch 'ganz'. :D ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]

EVGA GeForce GTX 1060 Gaming im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX1060-GAMING/EVGA_GTX1060_KURZTEST-TEASER

Während der letzten Tage hatten wir uns zahlreiche Custom-Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1060 näher angeschaut und viele verschiedene Modelle von ASUS, Gigabyte, MSI und Inno3D auf den Prüfstand gestellt. Mit der GeForce GTX 1060 SC Gaming war darunter auch ein Ableger von EVGA, welcher mit... [mehr]

EVGA GeForce GTX 1070 und 1060 FTW Gaming im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX1070_1060_FTW/EVGA_GTX1060_1070FTW_TEASER

Von der NVIDIA GeForce GTX 1070 und GTX 1060 hatte EVGA nicht nur die Founders Edition ins Programm genommen, sondern natürlich auch Modelle mit eigenem Kühlsystem und höheren Taktraten. Ein eigenes Platinenlayout mit einer aufgemöbelten Strom- und Spannungsversorgung gibt es bei den bislang... [mehr]