> > > > Computex 2012: Die letzten Details zur ASUS Mars III

Computex 2012: Die letzten Details zur ASUS Mars III

Veröffentlicht am: von

asusZum Start der Computex 2012 kündigte ASUS zwei neue High-End-Grafikkarten an: Die ASUS Mars III und die Radeon HD 7970 Matrix. In unserer ersten News konnten wir jedoch nicht alle Details zum kommenden Eigen-Design der GeForce GTX 690 verraten. Dies holen wir nun nach. Auf der heutigen Tour durch das ASUS-Headquarter in Taipei erfuhren wir alle fehlenden Details. So verrichten auf der ASUS Mars III tatsächlich zwei vollwertige GK104-Chips, wie sie auf der NVIDIA GeForce GTX 680 zum Einsatz kommen. Auch der Videospeicher wurde kräftig aufgemöbelt. Pro GPU stehen 4096 MB Speicher zur Verfügung. Damit stehen satte 8 GB GDDR5-Videospeicher bereit. Bei den Taktraten orientiert man sich ebenfalls an der GeForce GTX 680. Chip und Speicher rechnen mit 1006 respektive 1502 MHz. Mit Boost-Takt arbeitet der Grafikprozessor gerne auch etwas schneller.

Während den beiden GPUs insgesamt 16 Phasen zur Seite stehen, sind es für die Speicherchips vier Phasen. Damit bringt es die ASUS Mars III auf eine Spannungsversorgung von 16+4 Phasen. Gekühlt wird das kommende Grafikkarten-Monster, welches für das dritte Quartal angesetzt ist, von einem mächtigen Kühlkonstrukt aus zahlreichen Aluminiumfinnen, dicken Heatpipes und drei großen Axiallüftern. Dennoch soll die nächste Generation der Mars nur zwei Slots in der Höhe einnehmen.


Alle News zur Computex 2012 finden sich unter diesem Link.

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar172370_1.gif
Registriert seit: 01.04.2012
Flensburg
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 404
Und das Teil kostet denn wohl um die 1200€ wa?! :rolleyes:
#2
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14553
Über den Preis wurde leider nicht gesprochen. Mars-Karten lagen in der Vergangrnheit aber um den Dreh 1.000 Euro. :)
#3
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 46991
...was für ein Monster ! :)
#4
customavatars/avatar55096_1.gif
Registriert seit: 05.01.2007
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1639
Warum sind den die äusseren Lüfter kleiner?
Auf jeden Fall schön dünn die Karte. Aber meistens einfach zu teuer und die 3x8Pin Anschlüsse sehen auch böse aus.
#5
customavatars/avatar123789_1.gif
Registriert seit: 22.11.2009
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1979
Ich finde dafür, dass die Karte vermutlich um die 1000€ kostet, sieht die Kühlerverkleidung verdammt billig aus!
Aber endlich mal eine quasi-690 mit einer angemessenen Menge Speicher :fresse:
#6
customavatars/avatar134821_1.gif
Registriert seit: 18.05.2010
Kreis Unna
Vizeadmiral
Beiträge: 6835
8gb speicher OMG wann sind wir in den 2stelligen bereichen? :D
#7
customavatars/avatar163003_1.gif
Registriert seit: 09.10.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 811
Zitat doublesnake99;18998019
8gb speicher OMG wann sind wir in den 2stelligen bereichen? :D


Eine Vodoo 2 mit 12MB VRAM gibts doch schon lange :xmas:
#8
customavatars/avatar123122_1.gif
Registriert seit: 12.11.2009
Hessen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4560
Pure geld verschwendung! O.o! irgednwo hört der Wahnsinn bestimmt mal auf! Wer die kaufen tut sollte gleich ein neues Netzteil mitbestellen :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]