> > > > Computex 2010: Galaxy zeigt GeForce GTX 480 mit zusätzlicher PhysX-GPU

Computex 2010: Galaxy zeigt GeForce GTX 480 mit zusätzlicher PhysX-GPU

Veröffentlicht am: von

galaxyNVIDIAs Boardpartner Galaxy scheint im Vorfeld der Computex einiges an Kreativität aufgebracht zu haben. Nachdem wir erst kürzlich darüber berichteten, dass das Unternehmen eine Dual-GeForce GTX 470 präsentieren konnte, ist jetzt eine weitere ungewöhnliche Neuschöpfung aus diesem Hause bekannt geworden.

Wie vor einer Weile schon EVGA mit der "Geforce GTX 275 CO-OP PhysX Edition", so packt auch Galaxy eine leistungsfähige NVIDIA-GPU zusammen mit einer zweiten GPU auf ein PCB, und weist der zweiten GPU die Physikberechnung mittels PhysX zu. In diesem Fall handelt es sich allerdings nicht um die Kombination von GeForce GTX 275 mit einer GTS 250. Galaxy greift auf NVIDIAs aktuell schnellste GPU zurück, und stellt der GeForce GTX 480 eine GT 240-GPU zur Seite.

Die GTX 480 entspricht dabei den Standard-Spezifikationen. Sie kann auf 1536 MB GDDR5-Speicher zurückgreifen, der durch ein 348-Bit-Interface angebunden ist. Die GT 240 kann per 128-Bit-Interface 512 MB eigenen GDDR5-Speicher nutzen. Beide GPUs sind an einen nForce 200-Bridgechip angebunden. Es soll möglich sein, die GTX 480 im Multi-GPU-Betrieb mit anderen GTX 480-Karten zu betreiben und parallel weiterhin die GT 240 für Physikberechnungen zu nutzen. Die Stromversorgung erfolgt wie für GTX 480-Modelle üblich per 8- und 6-Pin-PCIe.Wie Galaxy diese Karte kühlen wird, ist noch nicht bekannt.

Weiterhin ist auch unbekannt, ob und wann mit Marktverfügbarkeit dieser Kombi-Karte zu rechnen ist.

{gallery}galleries/news/pmoosdorf/galaxy_gtx_480_physx{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar131642_1.gif
Registriert seit: 19.03.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4647
Hmm schaut interresant aus, lohnt sich wohl doch noch mit dem kauf zu warten und zum bsp bei sowas zugreifen
#4
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17270
meine GTX 260 wird das übernehmen also^
#5
customavatars/avatar91515_1.gif
Registriert seit: 15.05.2008
Hamburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 3014
Interessant wäre das ganze, wenn der GT240 auch den 2D Modus(9Watt) übernehmen könnte & der "große" Chip nur für 3D anspringt...
#6
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2866
Komisches pcb... (Stromanschlüsse abgesetzt)
Die Idee find ich gut nur das mit dem Umschalten wird wohl nicht möglich sein. Das währe ja Hybrid SLI und das funktioniert meines Wissens nur mit 2 Chips der gleichen Reihe(9000 mit 9000, 200 mit 200ern ect) oder ist das nur bei HCF so?
Wenn die Hersteller schon nichts mit dem Chip anfangen können und OC nicht wirklich drin liegt fangen sie halt mit solchen Kombikarten an was ich persöndlich interessanter finde.
#7
customavatars/avatar83107_1.gif
Registriert seit: 21.01.2008
Thüringen
Banned
Beiträge: 16333
Zitat Fetzencommander;14698507
Hmm schaut interresant aus, lohnt sich wohl doch noch mit dem kauf zu warten und zum bsp bei sowas zugreifen


Ganz ehrlich so überflüssig wie ein Kropf das ganze!!

Wozu bitteschön braucht diese potente GPU noch einen zusätzlichen PhysX Co Prozessor:stupid:

Wenn man das per Optimus Technologie(Hybrid SLI) als Unterstützung im Idle und 2D genutzt hätte wäre das eine Überlegung wert aber so nur ein äusserst dummer Marketinggag:shot:
#8
customavatars/avatar26398_1.gif
Registriert seit: 19.08.2005
Gifhorn
Admiral
Beiträge: 12973
Zitat scully1234;14698856
Ganz ehrlich so überflüssig wie ein Kropf das ganze!!

Wozu bitteschön braucht diese potente GPU noch einen zusätzlichen PhysX Co Prozessor:stupid:

Wenn man das per Optimus Technologie(Hybrid SLI) als Unterstützung im Idle und 2D genutzt hätte wäre das eine Überlegung wert aber so nur ein äusserst dummer Marketinggag:shot:


Da hast du recht! Absolut dumm sowas! Auf ein PCB kann man alles klatschen was man will nur verkaufen kann man sowas nicht!
#9
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
für physx ist es in der tat überflüßig, allerdings finde ich die idee mit dem 2. tft gar nicht mal so schlecht (klar dafür bedarfs keine gt240). Wenn man es softwaretechnisch schon nich hinkriegt dann vielleicht so? Irgend ne kleine gpu drauf und nen kleinen speicherbaustein und zack funzt der 2D Takt mit 2 Tfts und durch ne kleine gpu verbraucht die karte dann auch nich wirklich mehr als eine "normale"
#10
customavatars/avatar78886_1.gif
Registriert seit: 02.12.2007
NRW
Leutnant zur See
Beiträge: 1279
Zitat meynhamburg;14698685
Interessant wäre das ganze, wenn der GT240 auch den 2D Modus(9Watt) übernehmen könnte & der "große" Chip nur für 3D anspringt...


Eben eben, genau das meine ich. Der Unterschied zwischen einem und zwei
Monitoren bei einer 470 liegt bei leckeren 71 Watt ...

Cooling, Sound, Temp, & Power - Galaxy GeForce GTX 470 GC SLI Review | [H]ard|OCP

Ich frag mich ob es nicht besser wäre 'ne 240er extra zu kaufen. Oder anders
gefragt - wie klein darf die Karte sein?
#11
customavatars/avatar13256_1.gif
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4635
Die kleinste die es gibt ist mehr als ausreichend für 2D - trotzdem lieber getrennt, da es so immer Probleme mit der Kühlung geben wird ( damit meine ich alternative Kühler... ).
#12
customavatars/avatar62957_1.gif
Registriert seit: 29.04.2007
Hamburg
Admiral
Beiträge: 17432
Ne HD5780 mit angehänger GT240 auf einem PCB wäre interessanter gewesen. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]