> > > > HD 5970 OC: ASUS bald mit "echter HD 5870 X2"?

HD 5970 OC: ASUS bald mit "echter HD 5870 X2"?

Veröffentlicht am: von

amdBei den Dual-GPU-Grafikkarten der "ATI Radeon HD 5970"-Reihe von AMD kommen zwei vollständige Cypress-GPUs zum Einsatz. Sie bieten jeweils 1600 Shaderprozessoren wie auch die "HD 5870"-Serie, die nur auf einen Cypress-Chip setzt. Jedoch takten sie mit nur 725 MHz (Standard), während es bei den Single-Chip-Karten ganze 850 MHz (ohne OC) sind. Dies ist vielleicht auch einer der Gründe, warum AMD nicht den oftmals vermuteten Produktnamen "HD 5870 X2" wählte, sondern stattdessen "HD 5970". Doch neusten Gerüchten zufolge, wird Boardpartner ASUS bald eine „echte HD 5870 X2“ herausbringen.

Dabei soll es sich um eine stark übertaktete HD 5970 handeln, deren GPUs mit der gleichen Frequenz wie bei einer handelsüblichen HD 5870 laufen, nämlich 850 MHz. Dies wollen zumindest die Kollegen von overclockers.at in Erfahrung gebracht haben. Die schnelle Grafikkarte trägt demzufolge den vorläufigen Codenamen Ares, wie der griechische Kriegsgott. Bereits bei dem limitierten Grafikmonster MARS, das die Power von zwei GeForce GTX 285 in sich trug, bediente man sich eines Namens aus der mythischen Götterwelt, damals der römischen.

Ob für den ordentlichen Taktzuwachs der Ares-Karte ein neues PCB-Layout samt überarbeiteter Spannungsversorgung nötig wird, ist noch nicht bekannt, aber durchaus denkbar. Auch die Leistungsaufnahme, die bei einer gewöhnlichen HD 5970 schon mit 294 Watt (maximal) angegeben wird, dürfte nochmal ordentlich zulegen, was eventuell auch zwei 8-Pin-Stromanschlüsse und einen speziellen Kühler erfordert.

Doch nicht nur ASUS sondern auch andere Boardpartner von AMD sollen derzeit an Spezialversionen der HD 5970 arbeiten. Aktuell befinden sich nur leicht übertaktete Varianten im Handel, einmal von Sapphire und einmal von PowerColor mit Wasserkühler (siehe News-Artikel).

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar50294_1.gif
Registriert seit: 27.10.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1615
Nuja, soweit richtig. Würde nur gern eine Sache ergänzen die bei dir ein wenig hinkt.
Du hast in den Adern deines NTs welches zur GPU führen keine 230V wie auf den 2 Adern deiner Steckdose(ja 2, da der PE NORMALERWEISE kein Strom führt).
Demnach stimmt deine REchnung nicht ganz, die Erwärmung des Kabels lässt sich auf die Stromdichte J zurückführen also je mehr I(Strom) fließt desto wärmer oder desto mehr QUerschnitt brauche ich an einem Leiter. Erhöhe ich jedoch wie im Hausnetz die Spannung, sinkt bei gleichem Verbrauch der Strom.
Weiß jetzt nicht wie dick die Adern da sind, aber ich nehm mal an die haben 1,5 oder 2,0mm². Das wären dann laut VDE Norm bei 1,5 ->20A und bei 2,0->27A und das PRO ADER.
Dies also nur als ergänzung ;)

MFG Jubeltrubel
#8
customavatars/avatar39455_1.gif
Registriert seit: 29.04.2006
Bayern/Bayreuth
w.a.t.e.r.c.o.o.l.e.d
Beiträge: 5066
das reicht doch dicke. Viele haben ihre 5970 mit 1000/1200 1,2V und mehr Furmark laufen und das ganze läuft auch.
#9
customavatars/avatar50294_1.gif
Registriert seit: 27.10.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1615
Laufen tut so vieles :)
Nur gehts bei den Herstellern, bzw. den Boardpartnern ja auch darum ein Produkt zu verkaufen was gewissen Normen entsprechen, dazu gehört nunmal die PCI-E Norm.

MFG Jubeltrubel
#10
customavatars/avatar41359_1.gif
Registriert seit: 09.06.2006

Admiral
Beiträge: 29370
Hmm...
da die \"normalen\" Karten mit Wakü locker 1000/1200 aushalten frag ich mich warum da ein neues PCB nötig wird^^
#11
Registriert seit: 25.03.2007

Bootsmann
Beiträge: 685
Naja viele heißt bei sanic wohl die Mehrheit der Karten, die er getestet hat. Der Test bestand wahrscheinlich aus einer Karte (seiner eigenen). Zumindest kann man da gratulieren, bei den Tests und Guides die man so liest ist meist bei ca. 900MHz Coretakt schluss, einige schaffen mehr andere weniger.
#12
customavatars/avatar41359_1.gif
Registriert seit: 09.06.2006

Admiral
Beiträge: 29370
900 Coretakt ohne Spannungs-Erhöhung. Mit dem MSI-Afterburner kann man die Spannung ja in astronomische Höhen heben, und dann geht da ne ganze Menge mehr. Im 5970-Wakü-Fred sind ein paar die mit 1000Mhz abgehen (meine unter anderem auch, ohne das gehen wie Du schon sagst gerade mal so 850Mhz).
#13
customavatars/avatar39455_1.gif
Registriert seit: 29.04.2006
Bayern/Bayreuth
w.a.t.e.r.c.o.o.l.e.d
Beiträge: 5066
Zitat Hentur;13858364
Naja viele heißt bei sanic wohl die Mehrheit der Karten, die er getestet hat. Der Test bestand wahrscheinlich aus einer Karte (seiner eigenen). Zumindest kann man da gratulieren, bei den Tests und Guides die man so liest ist meist bei ca. 900MHz Coretakt schluss, einige schaffen mehr andere weniger.


im wakü thread der HD5970 gibts genug User, bei denen es auch läuft ;)
#14
Registriert seit: 25.03.2007

Bootsmann
Beiträge: 685
Naja ich habe mir mal die ersten 10 Tests angesehen, die ich auf die schnelle gefunden hab. Die haben alle die Spannung erhöht und keiner hat die 1000 geknackt. Es ist schon möglich, dass es mit größerer Spannungserhöhung und guter Wakü geht. Aber ob das dann bei der Mehrheit der Karten funktioniert, ist noch so eine Sache.
#15
customavatars/avatar39455_1.gif
Registriert seit: 29.04.2006
Bayern/Bayreuth
w.a.t.e.r.c.o.o.l.e.d
Beiträge: 5066
bei der asus karte gehts auch auch nicht um die 1000mhz. Sondern nur um die 850. Und die 1200 Ram schaffen eh alle ohne Spannungserhöhung.
#16
Registriert seit: 25.03.2007

Bootsmann
Beiträge: 685
Ich denke auch das die Asuskarte mit 850MHz technisch kein großes Problem darstellt. Das eigentliche Problem sind die PCI-E vorgaben. Laut PCI-E ist max ein 8er und ein 6er Anschluss erlaubt. Ich sehe allerdings auch keinen Grund, warum man den Standart nicht auf beliebig viele Anschlüsse erweitern sollte. Solange man nicht mehr als 75W aus der 16x Lane zieht dürfte es ja keine Probleme geben. Die 75W für 6er und 150W für 8er Kabel würde ich an Stelle von Asus aber nicht überschreiten, sonst kann die jeder verklagen, dem daruch sein Netzteil abraucht. Somit wäre ein neues PCB mit 2x 8er Anschluss schon nötig (auch wenn es bei den meisten mit 6er + 8er läuft).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]