> > > > AMD: Finale Spezifikationen zur ATI-Radeon-HD-5700-Familie

AMD: Finale Spezifikationen zur ATI-Radeon-HD-5700-Familie

Veröffentlicht am: von

amdDie Gerüchte um die ATI-Radeon-HD-5700-Familie gehen nun in die heiße Phase über. Erst gestern tauchten entsprechende Modelle in unserem Preisvergleich auf (wir berichteten) und die ersten Bilder einer Referenzkarte zeigten sich (wir berichteten) wenig später. Passend dazu tauchten nun auch die ersten Präsentationsfolien dazu auf. Den Informationen zufolge, stimmen die Gerüchte der letzten Tage nicht zu 100 Prozent über ein. Demnach sollen die kommenden Mittelklasse-Grafikkarten lediglich über zehn SIMD-Einheiten, welche wiederrum 16 Thread-Prozessoren beherbergen, besitzen. Somit käme man – wie schon bei RV790 – auf 800 Streamprozessoren (160 5D). Jede SIMD-Einheit beinhaltet zudem noch vier Texture-Units, was 40 Textureinheiten ergeben würde. Das Speicherinterface ist auf 128 Bit beschnitten und setzt sich aus zwei 64-Bit-Controllern zusammen. Somit stehen insgesamt 16 ROPs zur Verfügung.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Zusammen mit einer Taktfrequenz von 850 bzw. 1200 MHz würde eine maximal arithmetische Rohleistung von 1,36 TeraFLOPs zur Verfügung stehen. Der verbaute GDDR5-Videospeicher fasst dabei 1024 MB. Während unter Last maximal 108 Watt aus dem Netzteil gezogen werden, soll das Messgerät im Leerlauf hingegen 18 Watt zeigen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Der kleiner Bruder der ATI Radeon HD 5770 begnügt sich hingegen mit 700 Streamprozessoren (140 5D) sowie einer Taktfrequenz von 700 respektive 1150 MHz. Die Rohleistung fällt dabei auf nur noch 1,08 TeraFLOPS ab. Dafür zeigt sich die ATI Radeon HD 5750 mit 86 bzw. 16 Watt nochmals genügsamer.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Beide 3D-Beschleuniger werden bereits im fortschrittlichen 40-nm-Fertigungsverfahren gefertigt und unterstützen DirectX 11. Laut der Präsentationsfolie sollen die beiden Mittelklasse-Grafikkarten bereits am 13. Oktober – also noch etwas vor dem Start von Windows 7 – vorgestellt werden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

ASUS ROG Strix Radeon RX 480 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-RX480/ASUS-RX480-LOGO

Nachdem wir uns bereits zwei Custom-Modelle der Radeon RX 480 abgeschaut haben, folgt heute das dritte Modell: Die ASUS ROG Strix Radeon RX 480. Große Erwartungen wurden an die bisherigen Custom-Modelle gesetzt, erfüllt werden konnten diese Erwartungen aber nur größtenteils, nicht vollends.... [mehr]