> > > > Chip-Ausbeute bei G(T)300-Produktion zurzeit unter 2 Prozent?

Chip-Ausbeute bei G(T)300-Produktion zurzeit unter 2 Prozent?

Veröffentlicht am: von

nvidiaAlle Welt redet von AMDs neuer DirectX-11-GPU-Generation, doch um die Konkurrenz in Form des G(T)300 von NVIDIA ist es sehr still geworden. Mittlerweile gilt es schon fast als fraglich, ob das neue NVIDIA-Flaggschiff überhaupt noch in diesem Jahr auf den Markt kommen wird. Die meist gut informierte Webseite semiaccurate.com vermag mit ihrem jüngsten News-Artikel zum Thema G(T)300 die Stimmung der NVIDIA-Anhänger nicht gerade zu verbessern. In dem Bericht spricht der ehemalige Inquirer-Autor Charlie Demerjian über die aktuelle Yield-Rate, also die Rate an brauchbaren Chips, bei der frühen G(T)300-Produktion in 40 nm. Angeblich lege sie derzeit bei unter 2 Prozent, was bedeuten würde, dass mehr als 98 Prozent der Chips eines Wafers den Anforderungen nicht genügten. Zu Bedenken sei dabei, dass es sich um das erste G(T)300-Silizium handele, jedoch solle eine gute Yield-Rate beim "first silicon" schon im Bereich von etwa 30 Prozent liegen.

Sollten diese Neuigkeiten der Wahrheit entsprechen, würde es bedeuten, dass sich der Start der neuen DirectX-11-GPU verzögern könnte. Sofern die nächsten Chargen an G(T)300-Wafern von Auftragsfertiger TSMC nicht eine deutliche Steigerung der Ausbeute mit sich brächten, vermutet der Autor, dass sogar das erste Quartal 2010 für den Launch von NVIDIAs neuer Chipgeneration verpasst werden könnte.

Bei all dieser Schwarzmalerei (eines nicht gerade als NVIDIA-Sympathisanten bekannten Autors) sollte man aber nicht die Hoffnung verlieren. Es wäre durchaus denkbar, dass NVIDIA bei den vermuteten ersten Demonstrationen des Chips in Kürze mit einer Überraschung aufwarten kann. Die Vergangenheit hat mehrfach gezeigt, dass sich alle Spekulationen im Vorfeld am Tage der Veröffentlichung einer Chip-Generation in Luft auflösen können.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 03.09.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 447
bei aller liebe aber das sind keine news.
bitte macht doch einfach eine geruechte ecke.
#2
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 33229
Zitat Fuzzles;12893433
bei aller liebe aber das sind keine news.
bitte macht doch einfach eine geruechte ecke.


Klar sind das News...
Wenn du so willst, ist alles vor einem Offiziellen Release nur ein Gerücht bzw. Spekulation.

Und wie sollen die Menschen in einem Hardwareboard ohne derartige Infos / News bitte spekulieren? So ganz ohne Grundlage...?
#3
Registriert seit: 17.09.2004
Erde / Deutschland
Flottillenadmiral
Beiträge: 6024
Zitat Fuzzles;12893433
bei aller liebe aber das sind keine news.
bitte macht doch einfach eine geruechte ecke.


Und auf was für ne Grundlage sollen die Member diskutieren?
#4
customavatars/avatar4505_1.gif
Registriert seit: 10.02.2003

Korvettenkapitän
Beiträge: 2085
Was Fuzzle sagt hat schon was.
Diese Gerüchte und QuasiNews nerven. Als Grundlage würde ich solche \"Infos\" auch nicht bezeichnen.
Diskutieren kann man über Benchmarkwerte, Verbrauch, Preis, Treiberqualität etc.
Aber die schlimmste Sorte von \"News\" ist zum Glück am abklingen ;)
#5
customavatars/avatar113530_1.gif
Registriert seit: 16.05.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1598
ausserdem gibts doch nen sammelfred zwecks speku über gt300
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]