> > > > GT300: Tape-Out geschafft. Start in 2009 aber fraglich

GT300: Tape-Out geschafft. Start in 2009 aber fraglich

Veröffentlicht am: von

nvidiaNoch im Mai gab es das Gerücht, dass NVIDIAs kommender DirectX-11-Grafikchip, der auf den Codenamen GT300 hört, bereits sein Tape-Out feiern durfte. Wie die Webseite semiaccurate.com jedoch nun berichtet, wurde das Tape-Out der 40-nm-GPU erst in diesem Monat vollzogen. Sollte diese Information zutreffen, wäre der bislang angenommene Erscheinungstermin im letzten Quartal 2009 durchaus als fraglich anzusehen. Nur wenn bei den weiteren Entwicklungs- und Produktions-Phasen des Chips wirklich alles perfekt liefe und keine Fehler im frühen Silizium ein Re-Design erforderten, dann könne es der GT300 schaffen noch in der Dezembermitte 2009 Marktreife zu erlangen, so der Autor des Artikels.

Doch da die GPU ein großer und komplexer Chip mit zahlreichen Neuerungen wie DirectX-11-Support, GDDR5-Speicher und natürlich dem 40-nm-Fertigungsprozess werden soll, sei es sehr wahrscheinlich, dass es zu Verzögerungen kommen wird. Die Probleme des Auftragsfertigers TSMC mit dem 40-nm-Prozess könnten in diesem Zusammenhang auch eine Rolle spielen, denn wenn es bereits bei der Produktion der kleineren GPUs – wie dem RV740 von AMD oder den 40-nm-Mainstream-Desktop-Chips von NVIDIA - zu Engpässen aufgrund einer schlechten Yield-Rate kommt, wie möge es dann erst bei einer High-End-GPU mit einer Chip-Fläche von angeblich knapp 530 mm² beim GT300 aussehen?

Es ist aber auch durchaus möglich, dass NVIDIA einen sogenannten Paper-Launch der GPU noch in diesem Jahr vollzieht und erst im ersten Quartal 2010 verkaufsfertige Produkte anbietet, so vermutet auch die Seite fudzilla.com.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 15.10.2008
Schwabenländle
Bootsmann
Beiträge: 546
sorry ?
woher habt ihr den diese gerüchte ??

1. die GPU heist net GT300 , sondern NUR G300 , das T für Tesla fällt weg
2. die GPU soll unter 500mm² gross sein , wie kommt ihr genau auf \"knapp 530mm²\" ?
3.täusche ich mich oder war die news vom Tape-Out nicht bereits vor ein paar monaten im umlauf ?
#2
customavatars/avatar64296_1.gif
Registriert seit: 19.05.2007
Heidelberg
Bootsmann
Beiträge: 740
Im frühen Silikon? :D Ich dachte immer GPUs wären aus Silizium ;-) ich Dummerle...
#3
customavatars/avatar17222_1.gif
Registriert seit: 02.01.2005
in deinem PC
Moderator
[online]-Redakteur
Kontrolletti vom Dienst
Beiträge: 9754
Wenn es überhaupt dieses Jahr was wird, dann eher ein Paperlaunch... :rolleyes:
#4
Registriert seit: 10.08.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
@Prydain
Tja vielleicht wollen sie robustere DIEs machen.
Oder neue Geometrien testen. Silikon ist ja gut biegsam.
#5
customavatars/avatar43357_1.gif
Registriert seit: 22.07.2006
orbit des planeten get-low
Kapitänleutnant
Beiträge: 2011
klar, wenn man nicht mehr weiss wie man die leitungen in der ebene verlegen soll macht man halt ne hyperbolische fläche draus und verbindet durch die luft. weiterer vorteil ist natürlich die erhöhte chipfläche und der schlechtere luftwiderstand und die damit erhöhte mögliche luftkühlung. silikon 4 president ;)
#6
Registriert seit: 10.08.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
Vor allem kannste dann auch Steilkurven einbauen. Dadurch fliegen die Elektronen bei hohen Taktraten nicht mehr so schnell aus der Bahn.
#7
customavatars/avatar73489_1.gif
Registriert seit: 25.09.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1581
Zitat CommanderDuplex;12556881
sorry ?
woher habt ihr den diese gerüchte ??

2. die GPU soll unter 500mm² gross sein , wie kommt ihr genau auf \"knapp 530mm²\" ?


Soll, vielleicht... achja, sind ja alles nur gerüchte hier, genauso wie das was du eben geschrieben hast. :p

Zitat

3.täusche ich mich oder war die news vom Tape-Out nicht bereits vor ein paar monaten im umlauf ?


Das steht doch da. Ich glaub die pappnasen von bsn haben damals behauptet, das tapeout wäre schon lange gewesen während alle anderen von eben einem juni/juli tapeout gesprochen haben.
#8
Registriert seit: 02.03.2006
Zelt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 477
ups....Silikon wird dann doch eher woanders verwendet :D....Habe es mal korrigiert....auf englisch silicon, daher passiert mir das manchmal, wenn auch selten ;)

Zitat CommanderDuplex;12556881
sorry ?
woher habt ihr den diese gerüchte ??

1. die GPU heist net GT300 , sondern NUR G300 , das T für Tesla fällt weg
2. die GPU soll unter 500mm² gross sein , wie kommt ihr genau auf \"knapp 530mm²\" ?
3.täusche ich mich oder war die news vom Tape-Out nicht bereits vor ein paar monaten im umlauf ?


Die Quelle steht unter weiterführende Links ;)

zu 1.: Da hast du prinzipiell Recht, allerdings hat sich der Name in den Medien langsam etabliert und wie der Codename wirklich offiziell lautet ist afaik noch nicht mal bekannt. Gleiches Thema beim "RV870" von AMD, der eigentlich Evergreen heißt....
zu 2.: steht in der Quelle
zu 3.: stimmt, wurde durch diese News widerlegt, wie Gani über mir schreibt. Was jetzt genau richtig ist wird sich noch zeigen.
#9
Registriert seit: 15.10.2008
Schwabenländle
Bootsmann
Beiträge: 546
hier hats genuaeres http://www.hardware-infos.com/news.php?news=3117

das \"frühere\" tapeout war das A1 stepping , dieses erforderte wohl ein Re-Design weshalb nun das A2stepping da ist
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]