> > > > Das Rennen um die erste DirectX-11-GPU: AMD wieder vorne?

Das Rennen um die erste DirectX-11-GPU: AMD wieder vorne?

Veröffentlicht am: von

amdEs gleicht wirklich einem Wettrennen, wenn die beiden "Großen" im GPU-Geschäft, AMD und NVIDIA, sich für die neue Spiele-Schnittstelle DirectX 11 von Microsoft rüsten. Die Gerüchte der vergangenen Wochen und Monate konnten bislang noch keine klare Antwort auf die Frage geben, wer denn nun den ersten Grafikprozessor mit DirectX-11-Unterstützung auf den Markt bringen wird. Laut der Webseite Bit-Tech.net scheint sich die Lage zu Gunsten des roten Teams (AMD/ATi) zu entwickeln. Von nicht weiter benannten taiwanesischen Insider-Quellen wollen die Kollegen erfahren haben, dass AMD die erste DirectX-11-fähige GPU vor NVIDIA zur Marktreife bringen wird. Es wird vermutet, dass bereits im Oktober mit den neuen Chips zu rechnen ist, passend zum voraussichtlichen Start von Windows 7.

Weiterhin berichten die Quellen, dass AMD von einem früheren Release der schon fast fertigen Chips absehen musste, da man die Engpässe in der 40-nm-Produktion des Auftragsfertigers TSMC abwarten wolle. Das gleiche Problem dürfte auch NVIDIA haben, denn der kommende G(T)300 wird in gleicher Strukturbreite dort hergestellt werden. Das angebliche Tape-Out der NVIDIA-GPU, wir berichteten, bestätigen die Insider jedoch.

Die Vermutung, dass AMD auch bei den kommenden GPUs der RV8xx-Generation auf die bewährte Strategie setzt, kleine Chips zu entwickeln, die bei Bedarf als Dual-GPU auf Grafikkarten eingesetzt werden (siehe HD 4870 X2), scheint sich ebenfalls zu bewahrheiten. NVIDIA hingegen, wird vermutlich wieder einen größeren Chip aufbieten, bei dem die GPGPU-Funktionälität, also die Nutzung der GPU auch für andere Einsatzgebiete neben der Grafikberechnung, große Beachtung finden wird.

Solange keine offiziellen Informationen seitens der Hersteller verfügbar sind, sollte man diese Neuigkeiten, wie immer, mit einem kritischen Blick betrachten.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (99)

#90
customavatars/avatar28875_1.gif
Registriert seit: 23.10.2005
MG
Admiral
Beiträge: 17252
also du meinst man benötigt die neue Technologie um es flüssig dargestellt zu bekommen.
Quasi single vs Quad CPU um z.B Crysis zum laufen zu bringen. Nur das Crysis halt schlecht programmiert ist und DX10 bzw 10.1 mit der alten Technologie nicht zum tragen gekommen ist, aber mit der DX11 Technologie entsprechend flüssige fps Raten mit aa+af auf den Bildschirm zaubert, es aber für neue DX11 Games wieder nicht reicht?....
#91
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 34159
Zitat Grinsemann;12193131
also du meinst man benötigt die neue Technologie um es flüssig dargestellt zu bekommen.
Quasi single vs Quad CPU um z.B Crysis zum laufen zu bringen. Nur das Crysis halt schlecht programmiert ist und DX10 bzw 10.1 mit der alten Technologie nicht zum tragen gekommen ist, aber mit der DX11 Technologie entsprechend flüssige fps Raten mit aa+af auf den Bildschirm zaubert, es aber für neue DX11 Games wieder nicht reicht?....


So könnte man das sagen, mir ist kein Game bekannt, welches komplett auf DX10 baut.
Und gerade bei Crysis hast du ja mit einigen Tricks die möglichkeit in XP ebenso fast identisches Aussehen zu erhalten wie in Vista/7 mit dem pseudo DX10...
Man sieht also sehr schön, wie viel DX10 da wirklich drin steckt... ;) Namlich fast nix.

Und ne, ich denke das wird sich mit DX11 auch net wirklich viel ändern, da aufgrund der Konsolenproblematik die meisten Games erstmal noch ne Weile auf DX9 setzen werden und somit die aktuelle Strategie mit den Zusatz Effekten der PC Version weiter laufen wird.
Wie viel ein echtes DX11 Crysis bei gleicher Optik wie jetzt an Leistungszuwachs haben würde, kann wohl keiner sagen und kommt schlicht weg auf die Optimierungsbereitschaft der Programmierer an ;)
#92
customavatars/avatar28875_1.gif
Registriert seit: 23.10.2005
MG
Admiral
Beiträge: 17252
Jagut, Konsolenspiele muss man natürlich jetzt davon ausschließen. Klaro.
Sonst könnte ich meine Playstation ja auch wieder ausm Keller krahmen
#93
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
SN
Moderator
Beiträge: 34159
Das Problem ist, das dann leider nur noch ne Hand voll Games über bleiben... Beim aktuellen Trend geht halt fast nix über Konsolenportierungen.
PC only Games werden immer weniger und somit auch die Titel, welche im PC Bereich die Entwicklung damals vorrangetrieben haben.

Wenn man sich die ganzen Portierungen so anschaut, kann man quasi auf DX10 komplett verzichten, weil die Optik nur minimal ansteigt, aber die Performance teils drastisch leidet.
#94
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
Crysis ist alles, aber nicht schlecht programmiert ;)

Es ist meist so das Engines die mit zusätzlichen Effekten aufgebohrt werden langsamer sind als komplette Neuentwicklungen. Das war selbst damals schon bei Tomb Raider so, obwohl da glaub ich nicht mal ne DX Stufe zwischen lag, allerdings war das auch noch mehr die Glide und Open GL Zeit.
#95
customavatars/avatar28875_1.gif
Registriert seit: 23.10.2005
MG
Admiral
Beiträge: 17252
ja, fdsonne, leider. Das liegt nunmal am Konsum. Es ist nunmal günstiger sich ne neue Konsole zu kaufen, als seinen Rechenknecht mal eben aufzurüsten. Darauf wird gebaut. Ich möchte die Konsolen nicht schlecht reden, da sie im Gegensatz zu etwas älteren qualitativ deutlich zugelegt haben. Leider bekommt man das gerade jetzt zu spüren, dass auch die Spieleindustrie sich immer mehr daran klammert die Wirtschaftskrisengeplagten zu unterstützen. Jeder muss sich heutzutage was einfallen lassen.

@Neurosphere
das sagst aber nur du..
#96
customavatars/avatar102004_1.gif
Registriert seit: 06.11.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4311
Zitat
@Neurosphere
das sagst aber nur du..


Nein. Das einzige was Crysis fehlt ist eine vernünftige Multicore Unterstützung. Allerdings würde auch das die Frameraten nicht wirklich steigern. Nur weil ein Spiel die Anforderungen ins extreme setzt ist es nicht gleich schlecht programmiert. Sei froh das es so Beispiele wie Crysis gibt denn 3D-Grafik wird immer teurer und es wird in Zukunft immer weniger Spiele geben die bahnbrechende frische Optik bieten.
#97
customavatars/avatar28875_1.gif
Registriert seit: 23.10.2005
MG
Admiral
Beiträge: 17252
ja, das auch, aber findest du es nicht erstaunlich das ein Spiel nur durch ein popeliges Grafikkartentreiberupdate ~10fps mehr bekommt welches sich ohnehin schon an der Kotzgrenze der Spielbarkeit befunden hat?
Klar bin ich froh dass es das Spiel gibt und warte gespannt darauf wie lange es dauert bis man es in 1920x1200 mit voller aa+af zocken kann. Damals bei FEAR ging das ja letztendlich recht schnell dank der ganzen Hardwareneuerungen.
#98
Registriert seit: 18.08.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1128
Crysis flamen ist sowas von 2008. Optik/Performance Verhältnis von Crysis ist extrem gut. Alle Games, die zurzeit rauskommen und ähnlich gut aussehen laufen deutlich schlechter.
#99
customavatars/avatar58810_1.gif
Registriert seit: 25.02.2007

Banned
Beiträge: 8170
Jetzt doch mal zum OT was: vor allem (ich spiele Crysis jetzt auch schon seit nem Monat regelmäßig !) finde ich dass die ganzen Leute die sagen es wäre eine Techdemo Unrecht haben. Ich finde das Programm besticht vor allem durch gutes Gameplay. Die Grafik finde ich gar nicht übermäßig gut....

Ansonsten lieber wieder BTT bevor ein Mod böse wird ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

    Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

  • NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

    In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil im Test

    Heute wollen wir unsere Artikelübersicht zu den Custom-Modellen der Radeon RX Vega abrunden, denn mit der PowerColor Radeon RX Vega 56 Red Devil steht uns das Modell eines weiteren AMD-Exklusivpartners zur Verfügung. Das erste Mal haben wir nun auch die Gelegenheit uns eine solche Variante auf... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]