1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Gehäuse
  8. >
  9. NZXT kündigt mit dem All Might das 10. CRFT Gehäuse an

NZXT kündigt mit dem All Might das 10. CRFT Gehäuse an

Veröffentlicht am: von

nzxtNZXT hat jetzt die Veröffentlichung des H510i All Might bekannt gegeben. Der Mid-Tower im Anime-Style ist Teil der CRFT-Produktreihe von NZXT und lässt die Nutzer in die Welt von “My Hero Academia” abtauchen. Dort verfügen 80 % der Bevölkerung über Superkräfte, die als “Quirks“ bezeichnet werden. NZXT CRFT würdigt Communities und Fangemeinden durch Kollaborationen mit den kreativen Köpfen. Für das H510i All Might hat sich NZXT nach eigenen Angaben von den Geschichten von All Might inspirieren lassen. 

Zu den Features zählen unter anderem ein Plus-Ultra-Puck und das All-Might-Logo. Ein weiteres Highlight sind die Grafiken sowohl im Inneren als auch im äußeren Teil des Gehäuses. Zudem sind vorinstallierte RGB-LED-Streifen sowie eine integrierte GPU-Halterung mit an Bord. Mit dieser lässt sich die eigene Grafikkarte vertikal oder horizontal montieren. Des Weiteren stehen zwei NZXT RGB-Beleuchtungs- und drei Lüfterkanäle zur Verfügung, die spannungsgeregelte oder PWM-Lüfter über NZXT CAM unterstützen.

H510i All Might
H510i All Might
H510i All Might

Beim Mainboard-Support lassen sich sowohl Mini-ITX- als auch MicroATX- sowie ATX-Hauptplatinen im Inneren des Gehäuses verbauen. Die Maße belaufen sich auf 460 x 210 x 428 mm (H x B x T). Bei der Kompatibilität können CPU-Kühler bis 165 mm und Grafikkarten mit 321 bis 381 mm im Tower installiert werden. Die Standarderweiterungssteckplätze sind mit sieben angegeben. Vertikal stehen zwei zur Verfügung. An der Vorderseite des neuen NZXT-Gehäuses finden sich ein USB-3.2-Gen-1-Typ-A- sowie ein -3.2-Gen-2-Typ-C-Anschluss. Außerdem ist eine Headset-Audio-Buchse vorhanden. 

Das CRFT 10 H510i All Might von NZXT soll in Kürze im Handel verfügbar sein und liegt bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von rund 250 Euro. Die Garantie beträgt zwei Jahre.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Fractal Design Torrent im Test: Die neue Referenz für extremen Airflow?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FRACTAL_DESIGN_TORRENT_LOGO

    Fractal Design bringt mit dem Torrent ein neues E-ATX-Gehäuse auf den Markt - und setzt dabei ein Kühlkonzept um, das radikal mit bisherigen Lösungen des Herstellers bricht. Ab Werk sorgen fünf Lüfter für Kühlung - darunter gleich zwei riesige 180-mm-Modell. Und der Aufbau des Gehäuses... [mehr]

  • Corsair 7000D Airflow und iCUE 7000X RGB im Doppeltest: Das Full-Tower-Format...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_7000_LOGO

    Auf ein neues Oberklassegehäuse von Corsair mussten wir länger warten. Dafür gibt es jetzt gleich eine neue Serie - die 7000er-Serie. 7000D Airflow und iCUE 7000X RGB könnten optisch kaum unterschiedlicher sein. Aber beides sind ausgewachsene Full-Tower mit absolut extremen... [mehr]

  • Lian Li macht das O11 AIR MINI luftig (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LIAN_LI_2019

    Lian Li hat sein Erfolgsmodell O11 Dynamic bei Zeiten auch in einer kompakteren Mini-Variante auf den Markt gebracht. Dieses O11 Dynamic Mini konnte mit seiner Glasfront gut als Showgehäuse genutzt werden. Die neu vorgestellte Variante O11 AIR MINI verspricht nun aber eine effektivere... [mehr]

  • NZXT H510 Flow im Test: Kompakter und luftiger Midi-Tower

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NZXT_H510_FLOW_LOGO

    Als kompakter Midi-Tower mit luftiger Front, einem attraktiven Preis und einem geradlinigen Design - so soll NZXTs neues H510 Flow überzeugen. Wir klären im Test, ob das Gehäuse wirklich das Zeug zum Verkaufsschlager hat.  Das reguläre H510 hat NZXT schon 2019 im Rahmen einer großen... [mehr]

  • Fractal Design Torrent Compact und Torrent Nano im Test: Der...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FRACTAL_DESIGN_TORRENT_COMPACT_LOGO

    Fractal Design baut eine ganze High-Airflow-Serie auf. Denn die beiden neuen Modelle Torrent Compact und Torrent Nano versprechen ebenfalls kompromisslose Kühlung, sind aber platzsparende Alternativen zum ausgewachsenen Torrent. Wir haben die beiden Airflow-Zwerge gleich im Doppel getestet und... [mehr]

  • MonsterLabo The Beast im Test: Das ideale Gehäuse für den lüfterlosen...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MONSTERLABO_THE_BEAST_LOGO

    MonsterLabos The Beast soll ermöglichen, wovon viele Silent-Enthusiasten träumen: Die lautlose Kühlung eines leistungsstarken PCs. Das ATX-Gehäuse mit integrierter Dual-Passivkühlung ist laut Hersteller in der Lage, eine Abwärme von bis zu 400 W lüfterlos zu bewältigen.... [mehr]