1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Gehäuse
  8. >
  9. Thermaltake teilt bei der Divider-Serie die Seitenteile

Thermaltake teilt bei der Divider-Serie die Seitenteile

Veröffentlicht am: von

thermaltake

An Thermaltakes neuer Divider-Gehäuseserie fällt vor allem eines auf: Dass Seitenteile zweigeteilt werden. Das sorgt nicht nur optisch für eine gewisse Abwechslung, sondern zumindest bei einem Modell auch für mehr Flexibilität.

Die Divider-Serie wurde mit vier Modellen und einer ganzen Reihe von Modellvarianten angekündigt. Die vier Modelle Divider 500 TG, 300 TG, 200 TG und 100TG wird es sowohl in Schwarz als auch in Weiß geben. Das Divider 500 TG legt Thermaltake als Top-Modell der Serie ausschließlich als A-RGB-Edition auf. Nur beim Divider 500 TG werden die Seitenteile links und rechts diagonal geteilt. Bei den anderen Modellen beschränkt sich die Teilung auf das linke Seitenteil, das in eine Stahl- und in eine Glashälfte unterteilt wird. Nur dem Divider 500 TG legt Thermaltake ein Extra-Set an halben Seitenteilen bei. Das zusätzlich mitgelieferte Glas-Dreieck erlaubt es, auf der linken Seite zwei Glasseitenteilhälften zu montieren und so den Innenraum komplett zu zeigen. Für die rechte Gehäuseseite legt Thermaltake hingegen zusätzlich eine Seitenteilhälfte mit Luftöffnungen für die seitlichen Lüfterplätze bei. Sie kann die werkseitig montierte Glashälfte ersetzen. Das Divider 500 TG geht noch nicht direkt in den Verkauf, Thermaltake hat aber zumindest schon US-Preise genannt: Die schwarze Variante soll 159 Dollar kosten, die weiße Version hingegen 169 Dollar. 

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Als erstes Divider-Gehäuse verfügbar wird allerdings das Divider 300 TG. Deshalb können wir auf dieses Modell detaillierter eingehen. Auch das Divider 300 TG ist ein Midi-Tower. Im Vergleich zum Divider 500 TG wird es aber kleiner und weniger flexibel, dafür aber auch deutlich günstiger. Das 220 x 475 x 461 mm (B x H x T) große Gehäuse nimmt maximal ATX-Mainboards, 14,5 cm hohe CPU-Kühler und 39 cm lange Grafikkarten auf. 

Thermaltake bietet es als Standardvariante mit einem 120-mm-Hecklüfter und als A-RGB-Variante mit drei 120-mm-A-RGB-Lüftern in der Front und einem unbeleuchteten 120-mm-Lüfter an der Rückwand an. Hinter der Front soll ein 360- oder 280-mm-Radiator Platz finden. Der seitliche Radiatorenplatz ist maximal für einen 240-mm-Radiator geeignet. Es können maximal zwei 3,5-Zoll- und fünf 2,5-Zoll-Laufwerke bzw. bis zu sieben 2,5-Zoll-Laufwerke verbaut werden. Das I/O-Panel im Deckel stellt neben zwei USB-3.0-Ports und den Audiobuchsen auch einmal USB 3.2 (Gen 2) Typ-C bereit. Zu den Besonderheiten des Gehäuses gehört, dass alle Erweiterungskartenslots auch um 90 ° gedreht genutzt werden können. Auf zusätzliche Seitenteilhälften muss hingegen verzichtet werden, das rechte Seitenteil ist beim Divider 300 TG zudem ein ungeteiltes Stahlseitenteil. 

Für die vier Varianten gelten vier unterschiedliche Preise. Das schwarze Divider 300 TG kostet 79,99 Euro, das weiße Divider 300 TG Snow 84,99 Euro, das schwarze Divider 300 TG ARGB 109,99 Euro und das weiße Divider 300 TG Snow ARGB schließlich 114,99 Euro. 

Mit Divider 200 TG und 100 TG wird es in Zukunft noch zwei kleinere Modelle aus der Divider-Serie geben. Das Divider 200 TG wird ein Micro-ATX-Cube und bei der Größe nur noch vom Divider 100 TG unterboten. Von den beiden kleineren Modell soll es keine A-RGB-Varianten geben. 

Preise und Verfügbarkeit
Thermaltake Divider 300 TG
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 119,90 EUR