1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Gehäuse
  8. >
  9. Lian Li zeigt das wandelbare Gehäuse Odyssey X und weitere Neuheiten

Lian Li zeigt das wandelbare Gehäuse Odyssey X und weitere Neuheiten

Veröffentlicht am: von

lian li 2019

Bei Lian Li steht zur Computex 2019 vor allem das wandelbare 2-in-1 PC-Gehäuse Odyssey X im Fokus. Doch es fehlt auch nicht an weiteren Gehäuse- und Kühlungsneuheiten.

Bei der Entwicklung des Odyssey X hat Lian Li (einmal mehr) mit Der8auer zusammengearbeitet. Der Hersteller beschreibt es selbst als wandelbares Vitrinengehäuse. Im Performance-Modus bietet es mehr Platz für leistungsstarke Kühllösungen. Im Dynamic-Modus wirkt es mit zusätzlichen Schrägen an den Seiten hingegen aggressiver und wird so noch auffälliger. Gefertigt wird das Odyssey X als Vollaluminium-Gehäuse. 

Auch die Lancool-Marke erhält ein neues Modell. Auf das Lancool One folgt das Lancool II (oder Lancool Two, das Pressematerial ist da nicht eindeutig). Es soll Funktionalität und Flexibilität möglichst optimal verbunden. Die Komponenten werden durch Flip-Panels, aufklappbare Glasscheiben und die aufzuklappende untere Netzteilkammer besonders gut erreichbar. Auch das Kabelmanagement soll so vereinfacht werden. Kabelabdeckungen verstecken dazu alle Kabel auf der rechten Gehäuseseite. So stört es auch nicht, dass auch auf dieser Seite ein Glasseitenteil genutzt wird. Als nutzerfreundliches Feature fällt auch die Beleuchtung der Frontanschlüsse auf. Der Innenraum des Lancool II wird von einem Zweikammeraufbau geprägt.    

Zu weiteren Gehäuseneuheiten gehört das O11 Dynamic XL ROG. Es wurde als größere Alternative zum beliebten O11 Dynamic entwickelt - und zwar wieder in Kooperation mit Der8auer. Es überragt das Standardmodell in allen drei Dimensionen. So kann es Platz für dickere Radiatoren bieten. Hinter dem Tray verstecken sich vier Hot-Swap-fähige Laufwerksplätze sowie vier zusätzliche SSD-Montageplätze.

Das Thema Kabelmanagement nimmt Lian Li nicht nur bei seinen Gehäusen ernst. Es prägt auch die Concept-UNI-Lüfter. Dank eines Schnellverbindungssystems können einfach mehrere dieser Lüfter miteinander verbunden und angeschlossen werden. Zur Installation dienen einfach vier Schrauben (je zwei am ersten und am letzten Lüfter). Der Stromanschluss erfolgt mit einem einzigen Kabel. Jeder Concept-UNI-Lüfter wird mit einem Hot-Plug-Kabelader und einem Stecker/Buchse-Schnellanschluss geliefert.

Mit der Galahad 240 zeigt Lian Li schließlich auch eine AiO-Kühlung. Das 240-mm-Modell soll für die meisten AMD- und Intel-Sockel geeignet sein. Äußerlich zeigt es gebürstetes Alumium und einen Ring von adressierbaren RGB-LEDs an der Oberseite des Kühlers. Diese Beleuchtung kann einfach über eine Fernbedienung gesteuert werden. Wer sie minimieren will, setzt einfach eine magnetische Abdeckplatte auf. 

Angaben zu Verfügbarkeit und Preisen hat Lian Li bisher nicht gemacht.