> > > > Das sind die Tester für den farbwerk 360 von Aqua Computer

Das sind die Tester für den farbwerk 360 von Aqua Computer

Veröffentlicht am: von

aquacomputer farbwerk 360Mitte März riefen wir unsere Leser und Communty-Mitglieder dazu auf, sich für unseren neuesten Lesertest in Zusammenarbeit mit Aqua Computer zu bewerben. Vor allem RGB-Fans sollten auf ihre Kosten kommen, denn zur Verfügung gestellt werden sollte ein RGB-Controller mit vielen zusätzlichen Inhalten im Paket, das es auf den Prüfstand zu stellen galt. Wir haben uns nun an die Auswahl der Teilnehmer gemacht und freuen uns, diese jetzt bekannt zugeben. 

Zur Verfügung gestellt werden gleich fünf Muster des farbwerk 360 von Aqua Computer. Dabei handelt es sich um einen RGB-Controller für adressierbare und digital ansteuerbare LEDs, wobei bis zu 360 einzelne LEDs angesprochen werden können, die sich in vier LED-Kanäle unterteilen. Mithilfe der sogenannten ALPHApx-Technologie kann der Controller verschiedene Effekte mit Alpha-Blending verrechnen und ausgeben – die Effekte werden ähnlich eines Video-Schnittprogramms in Spuren angelegt und verwaltet. Das schafft nahezu unbegrenzte Möglichkeiten! Hinzukommen hoch auflösende Überblend-Effekte, was störende Ruckler zwischen den einzelnen LEDs vermeiden soll. Aqua Computer nennt diese Technik SMOOTHpx.

Die einzelnen Effekte werden dann vom eigenen 32-Bit-Prozessor des farbwerk 360 berechnet und ausgegeben, womit keine weitere Software im Hintergrund benötigt wird. Das Gerät arbeitet nach der Berechnung völlig autark. Weiterhin können über die aquasuite-Software verschiedene, dynamische Profile angelegt werden. AMBIENTpx übernimmt die Konfiguration einer zusätzlichen Hintergrundbeleuchtung von Monitoren, die per LED-Strips über den Controller angeschlossen werden. Das Monitor-Ambient-Light kann für das aktuell gestartete Spiele oder passend zur aktuell laufenden Software eingestellt werden. 

Die RGB-LEDs können außerdem passend zu den Sound-Effekten konfiguriert werden. So lassen sich Trigger individuell erstellen, etwa für Bass, Mitten und Höhen. Weiterhin ist eine Anpassung an wichtige Systemparameter wie CPU-Temperatur, CPU-Last und andere wichtige Parameter möglich. An den farbwerk 360 können hierfür vier Temperatur-Sensoren angeschlossen werden – 16 weitere für CPU-Last, Datenraten, SSD und Wasserfüllstand im Ausgleichsbehälter sind ebenfalls möglich. Der farbwerk 360 ist über verschiedene Adapter zu einigen NZXT- und Corsair-Produkten kompatibel. Laut Hersteller sollen in Zukunft noch viele weitere folgen.

Im Lieferumfang des farbwerk 360 sind zwei RGBpx-Anschlusskabel mit 50 cm und zwei RGBpx-Strips mit jeweils 15 LEDs sowie ein 1 m langes USB-Kabel samt einer Anleitung enthalten. Die aquasuite-Software ist ebenfalls mit von der Partie. Für die Tester liefert Auqa Computer insgesamt 22 LED-Strips, passende Temperatursensoren und vieles mehr mit. Damit können die Teilnehmer des Lesertests die Fähigkeiten des RGB-Controllers vollständig nutzen und testen.

Alle Tester bekommen zum farbwerk 360 folgendes RGB-Paket mit dazu:

  • 22x LED Strip 15 LEDs
  • 2x RGBpx Anschlusskabel 50cm
  • 10x RGBpx Anschlusskabel 10cm
  • 10x RGBpx Anschlusskabel 5cm
  • RGBpx Ring 50m
  • 2x SPLITTY 4
  • 4x Temperatursensor

Das sind die Teilnehmer

Wir haben uns nun an die Auswahl der Teilnehmer gemacht. Wir freuen uns bekannt geben zu dürfen, dass die fünf Forenmitglieder "schnitzel128", "TheCollorful", "Helmi20", "FantasyCookie17" und "RcTomcat" das RGB-Paket in den kommenden Tagen zugeschickt bekommen werden. Nach Erhalt der Pakete haben sie vier Wochen lang für Ihre Reviews Zeit, die sie eigenständig für die Community im Modding-Unterforum posten werden. 

Nach getaner Arbeit dürfen sie die gestellten Komponenten als kleines Dankeschön natürlich behalten. Alle fünf Teilnehmer werden in Kürze per privater Forennachricht benachrichtigt und über den weiteren Verlauf informiert.

Wir freuen uns auf ausführliche Reviews! 

Vorläufiger Ablauf:

  • Bewerbungsphase bis 24. März 2019
  • Auswahl der Bewerber + Versand: ab 25. März 2019
  • Testzeitraum bis 28. April 2019

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH und Aqua Computer sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt
  • Alle Testmuster verbleiben nach Veröffentlichung der Testberichte bei den Testern
  • Sollten die Testberichte nicht rechtzeitig online gestellt werden, behalten sich die Hersteller vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen
  • Die Reviews verbleiben ausschließlich bei uns im Forum

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7696
Ich hoffe und bitte darum, dass mindestens einer der Tester AMBIENTpx dahingehend testet ob Vollbild UHD / HDR Inhalte funktionieren, bzw. wie das ganze mit FullHD aussieht (jeweils bei Netflix und Amazon). Man kann zwar leider davon ausgehen dass dies nicht klappen wird, es wäre dennoch schön Gewissheit zu haben was geht und was nicht!
#2
Registriert seit: 18.10.2018

Hauptgefreiter
Beiträge: 130
Tut mir leid, mein Monitor hat „nur“ WQHD, aber Helmi20 hat zumindest einen mit 4K/2160p (ob HDR auch, weiß ich nicht).
#3
customavatars/avatar230122_1.gif
Registriert seit: 04.10.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 221
Ich kann leider auch nur das Exotische 21:9 auf 3440x1440 anbieten, aber steht auf meiner Liste drauf für den Test.
#4
Registriert seit: 07.06.2014

Matrose
Beiträge: 12
Zitat NasaGTR;26876643
Ich hoffe und bitte darum, dass mindestens einer der Tester AMBIENTpx dahingehend testet ob Vollbild UHD / HDR Inhalte funktionieren, bzw. wie das ganze mit FullHD aussieht (jeweils bei Netflix und Amazon). Man kann zwar leider davon ausgehen dass dies nicht klappen wird, es wäre dennoch schön Gewissheit zu haben was geht und was nicht!


Hi NasaGTR,
ja ich habe einen 4K/2160p Monitor (leider ohne HDR), allerdings ist das eigentlich "nur" mein günstiger Zweitmonitor :p Ist aber trotzdem geplant AMBIENTpx auch am 4k testweise zu installieren sobald das Paket da ist, da die Funktion mich auch interessiert.
Generell aber ein paar Punkte die mir jetzt schon mit dem alten Farbwerk aufgefallen sind:
1. Amazon wird meines Wissens definitiv nicht in 4k am Windows PC gehen?! Jdf. als ich das letzte Mal geschaut hab ging es nicht deshalb habe ich seitdem nen 4k Amazon Fire TV Stick der nicht mit aqua computer Hardware geht. Falls ihr Infos habt wie 4k Amazon unter Windows geht immer her damit :D
2. Habe aktuell aquasuite 2018-10 installiert + farbwerk. AMBIENTpx Monitore werden entsprechend schon angezeigt, ALLERDINGS wird der 4k Monitor nur mit 2.560 x 1.440 erkannt :motz: Hoffe es gibt mit dem farbwerk 360 auch gleich noch eine neue Version der aquasuite, die auch die neuen Features vom Farbwerk 360 unterstützt.
3. Mir sind generell Probleme mit AMBIENTpx / Sound Visualisierung aufgefallen, da der Aqua Computer Service Helper dafür benötigt wird. Sobald ich auf meiner Soundkarte von Lautsprecher auf Kopfhörer umstelle stirbt der Service Helper und die Funktionen vom alten Farbwerk hören auf... Ist aber generell etwas komisch da mir auch bei möglichen Soundausgängen mehrfach der exakt gleiche Ausgang angezeigt wird (Teils 4-5x der gleiche...) Hoffe auch hier auf ne neue aquasuite Version :D

Ich werde dann versuchen mehr zu den Details rauszufinden, sobald das Paket da ist ;)
Gruß Helmi20
#5
Registriert seit: 22.09.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1619
Das farbwerk kam heute an :)
Bereits angefangen zu verbauen.

Edit:
Denkt drann nicht mehr als 6 Stripes a 15 LEDs pro Ausgang zu verplanen ;)
Ein Ausgang kann nur 90 LEDs ansprechen.
Muss nochmal ein langes Kabel besorgen um den Schreibtisch beleuchten zu können ^^.
#6
Registriert seit: 07.06.2014

Matrose
Beiträge: 12
Bei mir hat der Postbote gestern auch das Farbwerk gebracht :D

Ersteindruck von mir, die Steuerung vom Farbwerk360 in der aquasuite ist deutlich angenehmer zu bedienen als vom Quadro und man kann inzwischen noch wildere Kombinationen erstellen und speichern!

@RCTomcat: Hast du ne Idee was man mit den beiden Splitty4 anfangen kann? Ich weiß man kann Lüfter anschließen (die ich auch da hab) allerdings erschließt sich für mich noch nicht direkt an was für Produkte aus dem Tastpaket man die Splitty's anschließen könnte :confused:
#7
Registriert seit: 22.09.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1619
Also Ich hab bisher nur Probleme mit Ambientpx XD.
Bei mir stirbt der Helper Dienst nach ein paar Sekunden daher wird es nichts mit Audio und Video Analyse bzw. eben "Licht". Bin da gerade drann..

@Helmi20
Die Splitty sind dazu da um RGB Lüfter anschließen zu können. Laut Anleitung werden Corsair und NZXT unterstützt. Alternativ lassen sich auch einfach nur normale Lüfter anschliessen und die dann via Mainboard oder Aquaero steuern.
#8
Registriert seit: 07.06.2014

Matrose
Beiträge: 12
Zitat RcTomcat;26891045
Also Ich hab bisher nur Probleme mit Ambientpx XD.
Bei mir stirbt der Helper Dienst nach ein paar Sekunden daher wird es nichts mit Audio und Video Analyse bzw. eben "Licht". Bin da gerade drann..

Habe ich auch, hängt bei mir mit der Soundkarte zusammen. Wenn ich im Soundtreiber von Lautsprecher auf Kopfhörer wechsel ist der Service tot und bleibt es auch. Erst sobald ich wieder auf Lautsprecher gehe geht es wieder. Ambientpx geht bei mir soweit, bei mir lagt der Effekt aber etwas (200cm Kabel + 90 LED's).

@Helmi20
Die Splitty sind dazu da um RGB Lüfter anschließen zu können. Laut Anleitung werden Corsair und NZXT unterstützt. Alternativ lassen sich auch einfach nur normale Lüfter anschliessen und die dann via Mainboard oder Aquaero steuern.


Ja das mit den Lüftern ist mir klar ;) Die Frage war ob man die Splitty eventuell noch für ne weitere Funktion nutzen könnte :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!