> > > > Cooler Master stellt zahlreiche Gehäuse für die erste Jahreshälfte vor

Cooler Master stellt zahlreiche Gehäuse für die erste Jahreshälfte vor

Veröffentlicht am: von

coolermaster

Cooler Master hat die CES unter anderem dazu genutzt, die Gehäuse-Produktpalette auf breiter Front zu aktualisieren. Auffällig ist dabei, dass etliche Bestandsmodelle nicht durch völlig neue, sondern durch überarbeitete Nachfolger abgelöst werden.

Dabei reagiert Cooler Master durchaus auch auf Feedback der Nutzer und der Presse. Das MasterCase H500P war beispielsweise zum Teil dafür kritisiert worden, dass die Acrylverkleidung an der Front den Luftstrom behindert. Cooler Master legt deshalb das MasterCase H500M auf, das einfach mit zwei verschiedenen Frontpanelen ausgeliefert wird. Damit kann der Nutzer die Wahl zwischen einer kombinierten Mesh/Glasfront und einer reinen Meshfront für mehr Luftdurchsatz wählen. Hinter der Front sitzen in jedem Fall wieder zwei 200-mm-RGB-Lüfter. Ein wichtiges Update gibt es auch beim I/O-Panel, das zusätzlich zu vier USB 3.0-Ports und Audiobuchsen auch eine USB Typ-C-Schnittstelle bieten kann. 

Dem MasterCase H500P stellt Cooler Master mit dem MasterCase H500P Mesh White eine weiße Farbvariante zur Seite. Bei dieser Variante wird die Acrylfont konsequent durch eine Meshfront ersetzt. Cooler Master verspricht noch einige weitere Verbesserungen gegenüber dem ursprünglichen MasterCase H500P, geht darauf aber nicht weiter ein. Die UVP steigt jedenfalls von 149,90 Euro auf 159,90 Euro an.

Bei den regulären MasterCase-Modellen findet ein richtiger Generationenwechsel statt. Die neue MasterCase MC-Serie erfüllt dabei die Funktion einer regelrechten Modellpflege. Cooler Master sorgt für noch mehr Modularität. So können die Netzteiltrennwand und die Schiene für den HDD-Käfig versetzt und entfernt werden. Die Modelle MasterCase MC500M and MC500Mt bieten ab Werk eine RGB LED Trennwand. Diese beleuchtete Trennwand wird auch separat als Zubehörartikel für die anderen Modelle angeboten werden. Jedes neue Modell präsentiert sich mit leicht getöntem Glasseitenteil und weiteren Verbesserungen bei der Funktionalität des I/O-Panels und bei den Kabelverkleidungen hinter dem Mainboardtray. Sie bieten auch durchweg die Möglichkeit zur Montage eines 360-mm-Radiators. 

Die bisherigen MasterCase-Modelle werden wie folgt abgelöst:

MasterCase 5 → MC500 89,99 Euro
Mastercase Pro 5 → MC500P 129,99 Euro
MasterCase Maker 5 → MC500M 169,99 Euro
MasterCase Maker 5t → MC500Mt 199,99 Euro
MasterCase Pro 6 → MC600P 129,99 Euro

Neuheiten gibt es schließlich aus der einsteigerorientierten MasterBox-Serie. Das MasterBox Q300P ist ein platzsparendes Micro-ATX-Gehäuse mit vier abnehmbaren Griffen und transparenter Gestaltung. Das Gehäuse kann sowohl stehend als auch liegend genutzt werden. In der Front sitzen ab Werk zwei 120-mm-RGB-Lüfter. Der zusätzliche 120-mm-Lüfter an der Rückwand ist hingegen unbeleuchtet. Das MasterBox Q300L ist eine einfachere und günstigere Alternative, der unter anderem die markanten Tragegriffe fehlen und bei der Front und Deckel einfacher gestaltet werden. Während das Q300P 69,99 Euro kosten soll, ruft Cooler Master für das Q300L nur 39,99 Euro auf. 

Das neue ATX-MasterBox-Modell hört auf den Namen MasterBox MB500. Auch hier halten trotz eines günstigen Preises von 69,99 Euro RGB-Lüfter Einzug. Dazu gibt es ein 4 mm starkes Glasseitenteil. Passend zum Gaming-Look bietet dieses Gehäuse genug Platz für typische Gaming-Hardware und ermöglicht selbst die Nutzung eines 360-mm-Radiators. 

Social Links

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 28.03.2006
Sprockhövel
Hauptgefreiter
Beiträge: 212
Das Plastik was jetzt an Plastiktüten eingespart wird, wird jetzt anscheinend für die Gehäuseproduktion gebraucht :)
#5
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1166
Nice One, Woodmaniac, aber im Vergleich zu letzten Jahren wurde viel mehr Echtglas, Stahl und Alu verbaut als Plastic bzw Acryl damals verbaut wurde, was ein deutlicher Fortschritt ist, so ein Spruch passt mMn. nichtmehr wirklich.
#6
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2111
Die Teile sind mir allesamt viel zu wuchtig. Kann Cooler Master vielleicht auch mal schlicht und elegant?
#7
Registriert seit: 22.07.2017

Leutnant zur See
Beiträge: 1026
Nach wievielen Tagen kann man das Gehäuse nicht mehr sehen?
#8
customavatars/avatar225310_1.gif
Registriert seit: 27.07.2015
Hannover
Leutnant zur See
Beiträge: 1132
Zitat Sweetangel1988;26087490
@Gorgtech an sich ja , aber oben ist noch Plexiglas, was zu leicht zerkratzt. Hättense auch durch Meshfront ersetzen sollen, oder echtglas.


Es soll wohl mit zwei Sätzen Mesh für oben und vorne kommen.

Mir gefällt ja das 40€ Case am besten, soll dafür noch verschiedene (farbige) Filtermatten geben Super Moddingbasis zudem, da nur eine blanke Box, invertierbar, als Desktop nutzbar, ...:banana:
#9
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 13043
Fagly :D
#10
customavatars/avatar182491_1.gif
Registriert seit: 23.11.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2361
Wann kommen die neune/aktualisierten Modelle raus? Ich wollte mir eigentlich das MasterCase Pro 5 nach den Klausuren holen. Wobei bei den Jahren die ich schon mit meinem jetzigen Gehäuse "arbeite" macht das kaum einen Unterschied.
#11
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Heinsberg
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 6135
Schade das es kein MasterCase 7 geben wird. Echt doof. Gehäuse in "Übergröße" werden langsam Mangelware.
#12
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Admiral
Beiträge: 13909
Leuchtende Lüfter hinter einer geschlossenen Front mit durchsichtiger Glas/Plexischeibe sind das lustigste was es jemals gab. :banana:
#13
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
Heinsberg
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 6135
@ Performer Das ding ist unten offen.. Ich will dennoch die Mesh-Front :bigok:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!