> > > > CaseLabs Magnum SMA8 A Revision (SMA8-A) - ein erster Blick auf das überarbeitete Wasserkühlungsgehäuse

CaseLabs Magnum SMA8 A Revision (SMA8-A) - ein erster Blick auf das überarbeitete Wasserkühlungsgehäuse

Veröffentlicht am: von

caselabsCaseLabs-Gehäuse gelten vielen Enthusiasten als die Non-Plus-Ultra-Lösungen für den Einsatz aufwändiger Selbstbau-Wasserkühlungen. Das beliebte Magnum SMA8 wird allerdings bereits seit 2014 angeboten. CaseLabs reagiert darauf nun mit der A Revision. Wie ein Beitrag von CaseLabs im overclock.net-Forum verrät, wurde dieses Magnum SMA8-A deutlich modernisiert.

Laut dem Hersteller soll der Aufbau eines eigenen, wassergekühlten Systems mit der neuen Revision noch angenehmer werden. Dazu hat CaseLabs aber auch einige Entwicklungen der vergangenen Monate aufgegriffen. Gerade das neue I/O-Panel wirkt mit USB 3.1 Typ-C und HDMI nun sehr viel zeitgemäßer. USB 3.0 und Audiobuchsen bleiben ihm weiterhin erhalten. Eine klare Modernisierung gibt es auch beim Seitenteil. Hier greift CaseLabs auf ein Sichtfenster aus gehärtetem Glas zurück. Aus dem gleichen Material kann auch eine neue Front-Cover-Option geordert werden. Alternativ gibt es auch ein Front-Cover, das den Luftstrom möglichst wenig behindern soll. 

Im Inneren gibt es nun mehr Laufwerksplätze. Zusätzlich zu den zwei 3,5-Zoll-Laufwerksplätzen und den vier 2,5-Zoll-Laufwerksplätzen des regulären Magnum SMA8 soll das Magnum SMA8-A zwei weitere 3,5-Zoll-Laufwerksplätze und vier 2,5-Zoll-Laufwerksplätze bieten. Optional können in beiden Gehäusen aber auch zusätzliche Laufwerksplätze nachgerüstet werden. Eine neue Montagelösung ermöglicht die Nutzung von besonders hohen Ausgleichsbehältern mit doppelter Breite. Und auch das Kabelmanagement wurde verbessert. So setzt CaseLabs neue Aluminium-Kabelhalterungen ein und stellt mehr Fixierungspunkte für Kabelbinder zur Verfügung. Der Optik soll schließlich auch eine leuchtende Trennwand in der Gehäusemitte und die Vorbereitung für optionale Beleuchtungsschienen zu Gute kommen. 

Die von CaseLabs bereitgestellten Bilder zeigen noch einen Prototypen des Magnum SMA8-A. Zumindest in den USA werden aber bereits bald Vorbestellungen möglich sein. Den Kaufpreis gibt CaseLabs noch nicht an. Weil das bisherige Magnum SMA8 in der Basis bereits 599,95 Dollar kostet, dürfte auch die neue Revision ähnlich hochpreisig werden.

Social Links

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 23.03.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 841
Moin,

erst dachte ich: "WoW, mein nächstes Gehäuse". Dann sah ich den Preis... :D
#2
customavatars/avatar180990_1.gif
Registriert seit: 17.10.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 6671
Jo wirklich schicke und sinnige Erweiterungen.
#3
customavatars/avatar132632_1.gif
Registriert seit: 05.04.2010
MEK
Stabsgefreiter
Beiträge: 303
Der Sinn für HDMI am Front-I/O erschließt sich mir nicht so ganz und wo hat denn der 2. SSD-Cage Platz gefunden? Auf den Bildern seh ich nur 2x für 3,5"?!
Sonst wirklich ganz nett, schade das ich schon ein SMA8 als reversed hier stehen hab. :D
#4
customavatars/avatar113835_1.gif
Registriert seit: 23.05.2009
Wien
Master of Wakü-Pics
Beiträge: 4694
Jo, schlecht ist es sicher nicht :)
#5
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1150
Zitat san3011w;25961576
Der Sinn für HDMI am Front-I/O erschließt sich mir nicht so ganz


Mal an Virtual Reality Headsets gedacht ? Da musst du nichtmehr umständlich alle Kabel hinten anschliessen sonder kannst es gleich an der Front machen :asthanos:
#6
customavatars/avatar132632_1.gif
Registriert seit: 05.04.2010
MEK
Stabsgefreiter
Beiträge: 303
Ja gut, lass ich gelten. An VR hab ich tatsächlich nicht gedacht. :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!