NEWS

PCIe-5.0-SSD

KIOXIA stellt CD8-Serie für das Datacenter vor

Portrait des Authors

Von

KIOXIA stellt CD8-Serie für das Datacenter vor
0

Werbung

KIOXIA stellt die zweite Generation seiner PCIe-5.0-SSDs für das Datacenter vor. Die CD8-Serie verwendet einen PCIe-5.0-fähigen Controller und richtet sich an Rechenzentren sind für Hyperscale-Rechenzentren. Die Firmware des Controllers kann laut Hersteller den Anforderungen der Nutzer angepasst werden.

Die SSD bzw. der BiCS-FLASH-3D-Flash befindet sich in einem 2,5-Zoll-Gehäuse mit einer Höhe von 15 mm. Für leseintensive Anwendungen sieht KIOXIA 1DWPD-Varianten mit einer Kapazität von 960 GB bis 15,36 TB vor. Für gemischte Anwendungen gibt es 3DWPD-Dauerleistungsmodelle mit Kapazitäten von 800 GB bis 12,8 TB.

Laut KIOXIA erreichen die SSDs 1,25 Millionen zufällige Lese-IOPS und einen sequentieller Lesedurchsatz von 7,2 GB/s. Damit nutzt KIOXIA die Möglichkeiten von PCI-Express 5.0 bei weitem nicht aus, denn 7,2 GB/s wären auch mit vier PCI-Express-4.0-Lanes möglich. Es wäre also möglich, dass KIOXIA hier genau wie bei der CD7-E3.S-Serie nur zwei Lanes verwendet. Genau zu dieser Serie zieht KIOXIA den Vergleich und spricht von einer Verbesserung des Lesedurchsatz um 14 %.

Die Laufwerke der CD8-Serie sollen in Kürze des OEMs und Zulieferern für Rechenzentren sind für Hyperscale-Rechenzentren zur Verfügung stehen.

Quellen und weitere Links

Werbung

KOMMENTARE (0)