1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Festplatten und SSDs
  8. >
  9. QNAP QTS 4.3.5 detailliert im Video angeschaut

QNAP QTS 4.3.5 detailliert im Video angeschaut

Veröffentlicht am: von

qnap-logoQNAP hat seinen NAS-Systemen wie beispielsweise dem TS-251B mit der QTS 4.3.5 eine neue Firmware verpasst. Diese haben wir uns bereits in einem Video genauer angeschaut. Das TS-251B testen derzeit auch drei unserer Leser und die Berichte der Leser werden vermutlich Anfang Dezember bei uns zu finden sein.

QNAP hat mit QTS 4.3.5 vor allem an der Datensicherheit gearbeitet. Hierzu unterstützten die NAS nun auch das Auslesen der Sensoren der Ironwolf-Festplatten von Seagate. Damit kann der Nutzer den Zustand der Festplatte jederzeit in der Übersicht des NAS überwachen und schon vor einem anbahnenden Defekt schon entsprechende Maßnahmen treffen.

Ebenfalls zu den Neuerungen zählt der Security Counselor. Dort werden alle wichtigen Sicherheitsmerkmale zusammengefasst, um die Daten vor unberechtigten Zugriffen zu schützen. Hierzu gibt QNAP zahlreiche Handlungsanweisungen, die optional befolgt werden können. Im Notification Center sieht der Nutzer mit QTS 4.3.5 außerdem eine Zusammenfassung über alle wichtigen Meldungen. Damit soll die Übersichtlichkeit erhöht werden. Auch die Art und Weiße von Benachrichtigen via E-Mail oder Messaging kann in diesem Untermenü festgelegt werden.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Im Netzwerk Center können darüber hinaus zahlreiche Einstellungen vorgenommen werden. Dieser Bereich richtet sich vor allem an Nutzer mit mehr Kenntnissen, die auch besondere Einstellungen vornehmen möchte. Beispielsweise ist das Einstellen der Netzwerkschnittstellen für die virtuellen Maschinen möglich.

Um die Leistung zu erhöhen, integriert QNAP außerdem einen SSD-Cache. Der Nutzer kann dabei optional eine SSD verbauen und diese zur Beschleunigung der verbauten Festplatten als Zwischen-Cache einsetzen. Hier wird jedoch ein NAS vorausgesetzt, welches diese Funktion auch unterstützt.

Um das Update durchzuführen, ist lediglich ein Einloggen auf der Übersichtsseite des NAS nötig. Dort wird das Update bereits angezeigt und kann auch direkt angestoßen werden. Wurde die automatische Update-Funktion aktiviert, wird das Update ohne zutun des Nutzers geladen und installiert. Die einzelnen Funktionen stellen wir Euch im Video ausführlich vor. Wer sich also für ein QNAP-NAS interessiert oder sogar schon ein Modell besitzt, sollte auf jeden Fall einen Blick in das Video wagen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung SSD 980 PRO im Test: Mehr EVO als PRO

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IMG_7578B

    Auch wenn die ersten SSDs mit PCIe4-Interface schon lange erhältlich sind, war vor allem Samsungs Veröffentlichung eines entsprechenden Massenspeichers mit Spannung erwartet. Der Branchenprimus, der durch insgesamt drei Versionen der SSD 970 (PRO, EVO, EVO Plus) immer noch als state of the art... [mehr]

  • Corsair Force Series MP600 im Test: Cooler dank Kühler

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_FORCE_SERIES_MP600_04

    Mit der Force Series MP510 bietet Corsair seit gut anderthalb Jahren eine SSD an, die gleichermaßen in Reviews wie bei Nutzern gut ankam. Beflügelt von PCIe 4.0 soll mit der Force Series MP600 ein würdiger Nachfolger zumindest für die X570-Plattform bereitstehen. Wie gut das klappt, prüfen... [mehr]

  • Samsung SSD 870 QVO im Test: QLC überzeugt immer noch nicht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_870QVO_02B

    Als vor knapp zwei Jahren mit der Samsung SSD 860 QVO eine der ersten QLC-SSDs den Hardwareluxx-Testparcours meisterte, war das Fazit noch sehr verhalten und wir mussten festhalten: QLC überzeugt noch nicht! Jetzt schickt Samsung die 870 QVO ins Rennen, um vieles besser zu machen und um auch mehr... [mehr]

  • Western Digital WD Blue SN550 im Test: Modellpflege mit BiCS4 und mehr Lanes

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WD_BLUE_SN550_02_709F0019FC424C08AE22A1282AC7B358_2

    Mit der WD Blue SN550 schickt Western Digital ein deutliches Upgrade seiner Mittelklasse-SSD ins Rennen und setzt sowohl auf neue NANDs wie auch auf mehr Bandbreite. Letzteres war bereits bei der Vorgängerin der Fall, die in unserem Review dennoch nur bedingt überzeugen konnte. Ob sich das nun... [mehr]

  • Crucial P5 im Test: Crucials bisher schnellste SSD

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CRUCIAL_P5_01_504E6A975BA442AAA62BDCA85643D28A

    Geht es in unserem Storage-Forum um Empfehlungen für SSDs, fällt meist auch der Name Crucial: Gerade die MX500 für SATA oder die P1 mit QLC-Speicher können sich in ihren Segmenten einer gewissen Beliebtheit erfreuen. Dabei steht bei beiden Laufwerken ein gutes Preisleistungsverhältnis im... [mehr]

  • Gigabyte Aorus RAID SSD im Test: die extreme Alternative

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AORUS_RAID_11_65B5112BE41C4B0EB3A24B91D9E064CA

    8x3 statt 4x4: So oder so ähnlich dürfte die Rechnung der Gigabyte-Ingenieure gewesen sein, als sie die Aorus RAID SSD entworfen haben. Statt einer einzelnen SSD mit möglichst hoher Performance und PCIe 4.0 setzt Gigabyte direkt vier SSDs mit je zwei PCIe-3.0-Lanes wahlweise im RAID 1 oder... [mehr]