1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Festplatten und SSDs
  8. >
  9. Aus Aprilscherz wird fast Realität: NVIDIA bringt den USB-Stick im GeForce-Design auf die E3

Aus Aprilscherz wird fast Realität: NVIDIA bringt den USB-Stick im GeForce-Design auf die E3

Veröffentlicht am: von

Pünktlich zum 1. April veröffentlichte NVIDIA auf seinem YouTube-Kanal ein Video, in dem man einen USB-Stick im Design einer aktuellen GeForce-GTX-Grafikkarte vorstellte, der es dem Spieler ermöglichen sollte, auch einmal eine Pause einzulegen, während der der Stick die Gaming-Session auf dem Niveau seines Besitzers fortführt.

Damit sollten Spieler während einer hitzigen Multiplayer-Schlacht den PC für den Pizzabooten oder einen Toiletten-Gang auch einmal verlassen können, ohne dabei das Match unterbrechen zu müssen. Dann sollte der USB-Stick die Kontrolle übernehmen.

Doch damit nicht genug: Dank des Boos-Boosts sollten auch Endgegner bezwungen werden können, an denen der Spieler bislang gescheitert war. Einmal aktiviert, sollte der USB-Stick die Kontrolle übernehmen und den schweren Endboss locker in die Knie zwingen. Das gesamte Geschehen sollte sich dann auch gleich per Shadowplay aufzeichnen lassen, um die eigenen Fähigkeiten mit seinen Spielerfreunden teilen zu können. Das als Aprilscherz gedachte Video wurde inzwischen über 2,2 Millionen Mal auf YouTube angesehen.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Wie NVIDIA kurz vor dem Wochenende per Pressemitteilung bekannt gibt, werde man aus dem Aprilscherz nun Realität machen und den Stick zumindest ohne den „GeForce GTX G-Assist“ aufgrund der hohen Nachfrage innerhalb der Kommentare pünktlich zur Spielemesse E3 in einer limitierten Edition an den Mann bringen.

Der GeForce-GTX-USB-Stick soll im Rahmen der Spielemesse an Pressevertreter und Influencer verteilt werden, die den Stand von NVIDIA besuchen werden. Aber auch Spieler und Fans sollen die Gelegenheit bekommen, einen dieser seltenen und begehrten Sammlerstücke zu ergattern.

Zahlreiche Gewinnspiele

NVIDIA will 1.080 dieser USB-Sticks unter allen registrierten Nutzern der GeForce Experience, die einer Kommunikation durch NVIDIA zugestimmt haben, verlosen. Zusätzlich sollen Spieler die Möglichkeit bekommen, viele weitere Hardware zu gewinnen. Bei der „E3 is Game Ready“-Aktion will die Grafikschmiede Gewinne im Wert von über 100.000 US-Dollar verteilen.

Um teilnehmen zu können, müssen Spieler lediglich auf Twitter erzählen, welche Spiele sie auf dem PC spielen wollen und ihren Tweet mit den Hashtags „#E3“ und „#GameReady“ entsprechend taggen.

Abonnenten des GeForce-YouTube-Kanals, die einen Kommentar mit dem Hahstag „#GameReady“ unter einem Video zur E3 hinterlassen, sollen ebenfalls eine Chance erhalten.

Folgende Preise gibt es zu gewinnen:

100 Gewinner:

  • Limited Edition GeForce GTX USB Drive
  • Game Codes
  • Astro A40 oder A50 Headsets

50 Gewinner:

  • GeForce GTX 1080 Ti
  • Oculus Rift + Touch VR Set-ups
  • Acer G-SYNC Monitore
  • Dell G-SYNC Monitore

Hauptpreis:

  • Limited Edition GeForce GTX USB Drive
  • iBuyPower Snowblind Battlebox Ultimate PC

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • CMR/SMR: Der HDD-Guide zu den verschiedenen Aufnahmemethoden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CMR_SMR_TEASER

    SMR? CMR? PMR? Seit Mitte 2019 berichteten wir in unseren Artikeln zu Festplatten immer wieder von SMR-artigem Verhalten, ohne, dass die Festplatten als SMR gekennzeichnet sind. Letztes Beispiel war die WD Red 6 TB WD60EFAX, eine NAS-Festplatte mit SMR-Schreibcharakteristik. Mittlerweile hat... [mehr]

  • Corsair Force Series MP600 im Test: Cooler dank Kühler

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_FORCE_SERIES_MP600_04

    Mit der Force Series MP510 bietet Corsair seit gut anderthalb Jahren eine SSD an, die gleichermaßen in Reviews wie bei Nutzern gut ankam. Beflügelt von PCIe 4.0 soll mit der Force Series MP600 ein würdiger Nachfolger zumindest für die X570-Plattform bereitstehen. Wie gut das klappt, prüfen... [mehr]

  • Samsung SSD 980 PRO im Test: Mehr EVO als PRO

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IMG_7578B

    Auch wenn die ersten SSDs mit PCIe4-Interface schon lange erhältlich sind, war vor allem Samsungs Veröffentlichung eines entsprechenden Massenspeichers mit Spannung erwartet. Der Branchenprimus, der durch insgesamt drei Versionen der SSD 970 (PRO, EVO, EVO Plus) immer noch als state of the art... [mehr]

  • Western Digital WD Blue SN550 im Test: Modellpflege mit BiCS4 und mehr Lanes

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WD_BLUE_SN550_02_709F0019FC424C08AE22A1282AC7B358_2

    Mit der WD Blue SN550 schickt Western Digital ein deutliches Upgrade seiner Mittelklasse-SSD ins Rennen und setzt sowohl auf neue NANDs wie auch auf mehr Bandbreite. Letzteres war bereits bei der Vorgängerin der Fall, die in unserem Review dennoch nur bedingt überzeugen konnte. Ob sich das nun... [mehr]

  • Samsung SSD 870 QVO im Test: QLC überzeugt immer noch nicht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_870QVO_02B

    Als vor knapp zwei Jahren mit der Samsung SSD 860 QVO eine der ersten QLC-SSDs den Hardwareluxx-Testparcours meisterte, war das Fazit noch sehr verhalten und wir mussten festhalten: QLC überzeugt noch nicht! Jetzt schickt Samsung die 870 QVO ins Rennen, um vieles besser zu machen und um auch mehr... [mehr]

  • Gigabyte Aorus RAID SSD im Test: die extreme Alternative

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AORUS_RAID_11_65B5112BE41C4B0EB3A24B91D9E064CA

    8x3 statt 4x4: So oder so ähnlich dürfte die Rechnung der Gigabyte-Ingenieure gewesen sein, als sie die Aorus RAID SSD entworfen haben. Statt einer einzelnen SSD mit möglichst hoher Performance und PCIe 4.0 setzt Gigabyte direkt vier SSDs mit je zwei PCIe-3.0-Lanes wahlweise im RAID 1 oder... [mehr]