> > > > Aus Aprilscherz wird fast Realität: NVIDIA bringt den USB-Stick im GeForce-Design auf die E3

Aus Aprilscherz wird fast Realität: NVIDIA bringt den USB-Stick im GeForce-Design auf die E3

Veröffentlicht am: von

Pünktlich zum 1. April veröffentlichte NVIDIA auf seinem YouTube-Kanal ein Video, in dem man einen USB-Stick im Design einer aktuellen GeForce-GTX-Grafikkarte vorstellte, der es dem Spieler ermöglichen sollte, auch einmal eine Pause einzulegen, während der der Stick die Gaming-Session auf dem Niveau seines Besitzers fortführt.

Damit sollten Spieler während einer hitzigen Multiplayer-Schlacht den PC für den Pizzabooten oder einen Toiletten-Gang auch einmal verlassen können, ohne dabei das Match unterbrechen zu müssen. Dann sollte der USB-Stick die Kontrolle übernehmen.

Doch damit nicht genug: Dank des Boos-Boosts sollten auch Endgegner bezwungen werden können, an denen der Spieler bislang gescheitert war. Einmal aktiviert, sollte der USB-Stick die Kontrolle übernehmen und den schweren Endboss locker in die Knie zwingen. Das gesamte Geschehen sollte sich dann auch gleich per Shadowplay aufzeichnen lassen, um die eigenen Fähigkeiten mit seinen Spielerfreunden teilen zu können. Das als Aprilscherz gedachte Video wurde inzwischen über 2,2 Millionen Mal auf YouTube angesehen.

Wie NVIDIA kurz vor dem Wochenende per Pressemitteilung bekannt gibt, werde man aus dem Aprilscherz nun Realität machen und den Stick zumindest ohne den „GeForce GTX G-Assist“ aufgrund der hohen Nachfrage innerhalb der Kommentare pünktlich zur Spielemesse E3 in einer limitierten Edition an den Mann bringen.

Der GeForce-GTX-USB-Stick soll im Rahmen der Spielemesse an Pressevertreter und Influencer verteilt werden, die den Stand von NVIDIA besuchen werden. Aber auch Spieler und Fans sollen die Gelegenheit bekommen, einen dieser seltenen und begehrten Sammlerstücke zu ergattern.

Zahlreiche Gewinnspiele

NVIDIA will 1.080 dieser USB-Sticks unter allen registrierten Nutzern der GeForce Experience, die einer Kommunikation durch NVIDIA zugestimmt haben, verlosen. Zusätzlich sollen Spieler die Möglichkeit bekommen, viele weitere Hardware zu gewinnen. Bei der „E3 is Game Ready“-Aktion will die Grafikschmiede Gewinne im Wert von über 100.000 US-Dollar verteilen.

Um teilnehmen zu können, müssen Spieler lediglich auf Twitter erzählen, welche Spiele sie auf dem PC spielen wollen und ihren Tweet mit den Hashtags „#E3“ und „#GameReady“ entsprechend taggen.

Abonnenten des GeForce-YouTube-Kanals, die einen Kommentar mit dem Hahstag „#GameReady“ unter einem Video zur E3 hinterlassen, sollen ebenfalls eine Chance erhalten.

Folgende Preise gibt es zu gewinnen:

100 Gewinner:

  • Limited Edition GeForce GTX USB Drive
  • Game Codes
  • Astro A40 oder A50 Headsets

50 Gewinner:

  • GeForce GTX 1080 Ti
  • Oculus Rift + Touch VR Set-ups
  • Acer G-SYNC Monitore
  • Dell G-SYNC Monitore

Hauptpreis:

  • Limited Edition GeForce GTX USB Drive
  • iBuyPower Snowblind Battlebox Ultimate PC

Social Links

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 14410
Aber mehr als eben ein USB Speicherstick mit besonderem Gehäuse wird es dann wohl doch nicht sein, also nichts mit Fortführen des Spiels und bezwingen der Gegner während man eben mal Pause macht.
#2
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5272
Ich habe einen USB-Stick, der sieht aus wie ein Auto. :fresse:
#3
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1281
Hübsche Idee aber ich hab eh den geilsten USB Stock :D
#4
customavatars/avatar240287_1.gif
Registriert seit: 21.01.2016
NRW
Fregattenkapitän
Beiträge: 2886
Dann behalt dein USB Stock :fresse:
#5
customavatars/avatar238404_1.gif
Registriert seit: 30.12.2015
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1145
Type C wäre schön gewesen ;D
#6
customavatars/avatar24803_1.gif
Registriert seit: 10.07.2005
Hessen
Banned
Beiträge: 1149
Ist der Lüfter wenigstens funktionsfähig? So zur Kühlung des Hochleistungssticks und zur Lärmerzeugung? :fresse:
#7
Registriert seit: 13.06.2017

Matrose
Beiträge: 3
Hübsche Idee aber ich hab eh den geilsten USB Stock :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]

ADATA XPG SX8000 SSD mit 256 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ADATA-SX8000/TEASER

Mit der ADATA SX8000 haben wir heute eine weitere SSD aus der Klasse der NVMe-Laufwerke im M.2-Format im Test. ADATA setzt dabei auf einen Controller von Silicon Motion, wie wir ihn schon bei der Intel SSD 600p gesehen haben. Beim Speicher verbaut ADATA aktuellste Technik in Form von... [mehr]

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]