> > > > Neue Storage-, Überwachungs- und Routerlösungen von Synology (mit Gewinnspiel)

Neue Storage-, Überwachungs- und Routerlösungen von Synology (mit Gewinnspiel)

Veröffentlicht am: von

synology

Synology ist vor allem für NAS-Lösungen bekannt. Doch das taiwanische Unternehmen ist breiter aufgestellt – das zeigt nicht zuletzt unser Messevideo von der Computex. Zuschauer erfahren darin nicht nur mehr über die neusten Synology-Produkte, sondern haben auch noch die Chance auf einen Gewinn.

Besondere Aufmerksamkeit zieht auf der Computex der RT1900ac als erster Synology-Router auf sich. Der 802.11ac-Router ermöglicht mit einem SD-Kartenleser und einem USB-3.0-Port die einfache Einbindung von Speicherkarten und USB-Storagegeräten in das Heimnetzwerk. Der Router wird so praktisch zu einer Art NAS verwandelt. Synology betont außerdem, dass dem Web-basierten Nutzerinterface SRM (Synology Router Manager) besondere Aufmerksamkeit geschenkt wurde.

Natürlich dürfen bei einem Synology-Termin aber auch klassische NAS-Lösungen nicht fehlen. Gezeigt wurden uns die drei Dual-Bay-NAS-Lösungen DiskStation DS216se, DiskStation DS215+ und DiskStation DS715. Die DiskStation DS216se ist eine günstige Einsteigerlösung. Die Diskstation DS215+ tritt in die Fußstapfen der beliebten DiskStation DS214+, im Inneren werkelt ein Dual-Core-Prozessor. Die höherklassige DiskStation DS715 hat sogar einen 1,4 GHz schnellen ARM-Quad-Core-Prozessor als Rechenherz und kann so auch bei Verschlüsselung gute Transferraten erreichen. Anders als die sonstigen Value-Modellen kann die DiskStation DS715 im Kombination mit der der DX513-Speichererweiterung auf bis zu sieben Festplattenplätze erweitert werden, ist dabei aber günstiger als die High-End-Modelle.

Drittes Standbein neben reinen NAS-Lösungen und dem neuen Router sind die Überwachungslösungen. Gezeigt wurden die VisualStation VS360HD und der Netzwerkvideorekorder NVR716. Die kompakte VisualStation VS360HD ermöglicht die PC-lose Ansicht und Wiedergabe des Überwachungsvideos (bzw. von bis zu 36 Überwachungsstreams) von einem Synology NAS-Server. Der NVR716 ist im Kern ein NAS, das für Videoüberwachung optimiert wurde und dafür einen HDMI-Ausgang bereitstellt. Auch ein Mobilzugriff ist möglich.

Der Verkaufsstart der neuen Synology-Produkte ist für das dritte Quartal geplant, einzelne Produkte könnten aber auch schon etwas früher verfügbar werden.

Aufmerksam zugehört? Dann sollte die Beantwortung der Gewinnspielfrage am Ende des Videos keine größere Herausforderung sein. Wer die richtige Antwort an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schickt, kann eine Synology DiskStation DS215j gewinnen.

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar132518_1.gif
Registriert seit: 02.04.2010

Matrose
Beiträge: 19
kann man die Frage bitte auch auf Deutsch gestellt bekommen?
#2
Registriert seit: 08.10.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1571
Kann es sein, dass in der DS215+ diesselbe ARM A15-CPU verbaut ist wie in meiner QNAP TS-231+ ? Von den Daten her liest sich das gleich. :)
#3
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3876
@Vidarius: Wieviele Ethernet-Ports hat der Router RT1900ac?
#4
customavatars/avatar41069_1.gif
Registriert seit: 03.06.2006
Baden-Württemberg
Vizeadmiral
Beiträge: 6180
Eine DS 1516+ und 1816+ wird es dann nicht geben?
#5
Registriert seit: 22.06.2015

Matrose
Beiträge: 3
Gibt es eigentlich nen Einsendeschluss?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]

ADATA XPG SX8000 SSD mit 256 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ADATA-SX8000/TEASER

Mit der ADATA SX8000 haben wir heute eine weitere SSD aus der Klasse der NVMe-Laufwerke im M.2-Format im Test. ADATA setzt dabei auf einen Controller von Silicon Motion, wie wir ihn schon bei der Intel SSD 600p gesehen haben. Beim Speicher verbaut ADATA aktuellste Technik in Form von... [mehr]

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]