> > > > G.Skill KM360: Schicke Cherry-MX-Tastatur für 50 Dollar

G.Skill KM360: Schicke Cherry-MX-Tastatur für 50 Dollar

Veröffentlicht am: von

gskillDie Preise für High-End-Tastaturen schießen teilweise in schwindelerregende Höhen. G.Skills neue KM360 setzt sich wohltuend von diesem Trend ab: Die mechanische Tastatur soll mit Cherry-MX-Switches nur rund 50 Dollar kosten. 

Schon zur Computex konnten wir einen ersten Blick auf die KM360 werfen. Jetzt hat G.Skill diese Tastatur offiziell angekündigt. Die KM360 ist ein Tenkeyless-Modell mit 87 Tasten, sie spart also den Ziffernblock ein. Das macht sie kompakter und spart natürlich auch Kosten bei der Fertigung. G.Skill bestückt die Tastatur mit den linearen und leichtgängigen Cherry-MX-Red. Ein einzelner MX-Black-Switch kommt unter der Leertaste zum Einsatz. Über den Switches sitzen Double-Injection-Tastenkappen aus ABS-Kunststoff. Die Tastenkappen sollen nur langsam verschleißen und die Beschriftung besonders lang lesbar bleiben. Die obere Abdeckung des Tastaturgehäuses besteht aus gebürstetem Aluminium. Ungewöhnlich für die Preisklasse ist außerdem das abnehmbare USB-Kabel mit Typ-C-Anschluss. Der Anschluss dafür befindet sich an der Rückseite der Tastatur. 

Auf eine RGB-Beleuchtung muss aus Preisgründen dann aber doch verzichtet werden. G.Skill beleuchtet die Tasten aber immerhin einfarbig weiß. Die Helligkeit kann in fünf Stufen angepasst werden (0, 25, 50, 75 und 100 Prozent). Die Tastatur wird sowohl in einer schwarzen als auch in einer weißen Farbvariante angeboten. G.Skill beschreibt die KM360 selbst als Arbeitstier für den Office- und Gaming-Einsatz. Die MX Red-Switches sind erfahrungsgemäß gerade auch für Spieler eine attraktive Option.   

Auf dem US-Markt soll die KM360 49,99 Dollar kosten. Dort ist die Spar-Mecha auch bereits verfügbar. Ob und wann sie auch in Deutschland angeboten wird, ist noch unklar. Sollte die KM360 hierzulande für etwa 50 Euro angeboten werden, könnte sie mit Blick auf die Eckdaten zu einer sehr attraktiven mechanischen Tastatur für preisbewusste Käufer werden. 

Social Links

Kommentare (14)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
G.Skill KM360: Schicke Cherry-MX-Tastatur für 50 Dollar

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair K70 RGB MK.2 Low Profile im Test: Endlich eine flache Cherry MX-Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_K70_RGB_MK2_LP_LOGO

    Mechanische Tastaturen waren lange hoch und wuchtig. Gerade die beliebten Cherry MX-Switches erzwingen eine gewisse Bauhöhe. Das ändert sich jetzt mit den neuen Cherry MX Low Profile, die wir erstmalig in Corsairs K70 RGB MK.2 Low Profile RAPIDFIRE testen.   Auch wenn mechanische... [mehr]

  • Razer Blackwidow Elite im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_RAZER_BLACKWIDOW_ELITE

    Mit der Razer BlackWidow Elite gibt es insgesamt schon zwölf unterschiedliche Modelle der BlackWidow-Reihe. Die BlackWidow-Modelle, sollen laut Razer, schon immer der Maßstab aller Gamingtastaturen gewesen sein - und mit der "Elite"-Ausprägung soll die Tastatur noch einmal auf ein völlig... [mehr]

  • Corsair Nightsword RGB im Test: High-End-Maus mit intelligentem Gewichtssystem

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_NIGHTSWORD_RGB_LOGO

    Corsairs neue High-End-Maus Nightsword RGB bietet nicht einfach nur ein Gewichtssystem. Sie analyisiert in Echtzeit, was für Gewichte montiert werden und wie sich das auf den Schwerpunkt der Maus auswirkt. Mit einem Top-Sensor, Omron-Switches und 4-Zonen-RGB ist die Nigtsword RGB auch sonst... [mehr]

  • Cherry MX Board 1.0 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_CHERRY_MX_BOARD_1

    Mit dem MX-Board 1.0 schließt Cherry die Lücke nach unten und bietet eine günstige Einsteigertastatur für Viel- und Schnellschreiber sowie den Gelegenheitsspieler an. Somit vervollständigt Cherry sein Portfolio im Bereich der MX-Boards.Die MX Boards richten sich hauptsächlich an die... [mehr]

  • Sharkoon Drakonia II im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_SHARKOON_DRAKONIA_II

    Mit der Drakonia 2 veröffentlicht Sharkoon die zweite Auflage seiner sehr beliebten und auffälligen Gamingmaus. Neben einer extrovertierten Optik setzt der Hersteller auf bewährte Technik aus deutlich teureren Modellen. Wie gut sich der Gaming-Nager, mit seinem potentiell guten... [mehr]

  • Cooler Master MK850 im Test: Was bringen analoge Tasten?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/COOLER_MASTER_MK850_LOGO

    Die typischen Tasten auf Tastaturen kennen nur Auslösung oder keine Auslösung. Gerade die Fahrzeugsteuerung wirkt deshalb entsprechend unnatürlich. Eine Abhilfe verspricht die Aimpad-Technologie, die Cooler Master in der brandneuen MK850 einsetzt. Im Test finden wir heraus, welche Vorteile die... [mehr]