> > > > Steam-Statistik: Controller werden am PC immer beliebter

Steam-Statistik: Controller werden am PC immer beliebter

Veröffentlicht am: von

steamPC-Spieler lassen immer häufiger Tastatur und Maus links liegen und greifen zu einem Controller oder Gamepad. Die Beliebtheit der überwiegend von Konsolen-Spielern genutzten Eingabegeräten hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Zu diesem Ergebnis kommen nun die neusten Statistiken der Steam-Plattform, die in dieser Woche veröffentlicht wurden.

Demnach sollen die bereits 2015 eingeführten Überarbeitungen innerhalb der Steam-Plattform beigetragen haben, dass die Zahl der Controller-Spieler in den letzten Jahren deutlich zugelegt hat. Valve hatte damals die Controller-Kompatibilität in Spielen kräftig erhöht und mehr Einstellmöglichkeiten gewährt, wie beispielsweise das Teilen eigener Settings mit der Community. Aktuell werden nicht nur der hauseigene Steam-Controller unterstützt, sondern auch der der PlayStation- und Xbox-Konsole und seit wenigen Wochen auch der Pro-Controller der Nintendo Switch. Natürlich sind auch einige Gamepads bekannter Anbieter wie Logitech oder Razer kompatibel. 

Laut den nun veröffentlichten Statistiken nutzen inzwischen mehr als 30 Millionen Steam-Spieler mindestens einen der kompatiblen Controller. 15 Millionen davon haben sogar mehr als einen über die Plattform registriert. Insgesamt sollen mehr als 60 Millionen Account-Verknüpfungen stattgefunden haben. 

Was die Liste der kompatiblen Spiele anbelangt, so ist die Unterstützung für den eigenen Steam-Controller am besten. Er kann in über 1.000 Steam-Spielen eingesetzt werden, egal ob diese von Haus aus teilweisen oder überhaupt keinen Controller-Support bieten, denn hier hat Valve mit seinen Entwicklungen selbst für eine breitere Unterstützung gesorgt. Danach folgen der Xbox-360-Controller, der PlayStation-3-Controller und das Gamepad der Xbox One. Interessant: Der Pro-Controller der Nintendo Switch liegt in Sachen Spieleunterstützung sogar vor dem Controller der PlayStation 4.

Tatsächlich am häufigsten zum Einsatz kommt bei Steam-Spielern jedoch der Xbox-360-Controller. Ihn nutzen rund 45 % der Controller-Nutzer auf Steam, was etwa 27,7 Millionen Nutzern entspricht. Auf Rang 2 liegt der Dual-Shock-Controller der PlayStation 4 mit rund 12,2 Millionen Nutzern, bzw. einem Anteil von 20 %. Auf dem dritten Platz liegt der Controller der Xbox One, gefolgt vom Eingabegerät der PlayStation 3, das es auf einen Anteil von etwa 19 respektive 7 % bringt. 

Die restlichen 4,9 Millionen Controller-Nutzer auf Steam, bzw. die restlichen 8 % setzen ein gänzlich anderes Gamepad. Unter den restlichen Controllern dominieren überwiegend der Steam-Controller und der Pro-Controller der Nintendo Switch, die immerhin bei rund 1,5 Millionen und etwa 460.000 Steam-Nutzern zum Einsatz kommen. Unter die Kategorie „Sonstige“ fallen im Übrigen auch Fightsticks und sogar Tanzmatten. 

In den letzten Monaten gab es jedoch eine deutliche Verschiebung, denn vor allem der Controller der Xbox One erfreute sich großer Beliebtheit, gefolgt vom Pro-Controller der Nintendo Switch und dem Xbox-360-Controller. Das Nintendo-Gerät ist damit durchaus ein sehr beliebter Newcomer, lässt sich trotz Typ-C-Verbindung am PC aber nur über Bluetooth nutzen.

In Zukunft will Valve den Controller-Support auf Steam weiter ausbauen und mit der Bewegungssteuerung vieler Controller experimentieren. 

Social Links

Kommentare (18)

#9
Registriert seit: 01.08.2016

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 434
Ich behaupte einfach mal stumpf an dem Anstieg ist ganz alleine der Monster Hunter World Release Schuld. Das Spiel hat einfach noch mal einen weiteren Schwall an neuen und alten Steam Usern rangeholt und das Spiel ist mit Controller einfach angenehmer zu spielen. Ist ja mehr oder weniger auch ein Konsolenimport.
#10
Registriert seit: 04.09.2018
Stuttgart
Obergefreiter
Beiträge: 85
@Merkos1982 ist der Aim Assist in der Tat so stark? Das etwas geholfen wird ist mir bewusst aber richtung Aimbot? Das überrascht mich
#11
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Fregattenkapitän
Beiträge: 2672
In BLack Ops 3 ja, du musst eigentlich nur in Richtung des Ziels bewegen und schießen, den Rest übernimmt Aim Assist, er zielt nicht nur auf ihn sondern lockt auch den Target selbst durch Wände. Daher wird auch bei BO3 leider Xim4 sehr oft benutzt denn so hat man Aim Assist sogar mit Maus und Tastatur durch das vorgaukeln eines Controller.

Aber Treyarch hat dazu gelernt und in Black Ops 4 Aim Assist abgelegt, zumindest in der Beta, gibt einige Spieler in BO3 die daher nur Controller nutzen oder M/K mit Xim4, beides wird von Treyarch legitimiert in BO3. Manche Waffen haben übrigens mehr Aim Assist, manche weniger, am meisten haben Scharfschützen soweit ich mich erinnere, so hatte ich damals meine Scharfschützen Waffen gelevelt teilweise und auch um Aim Assist auszutesten, spiele aber immer mit M/K (ohne Xim4, bescheissen liegt mir nicht).
#12
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Kapitän zur See
Beiträge: 3225
Ich spiele eigentlich gar kein Spiel mit Controller, es sei denn ich werde dazu explizit gezwungen....aber dann meide ich auch meistens den Kauf.

So sind die gamer eben verschieden. Was man ein mal im Leben in den 90er Jahren so angelernt hat, bleibt auch so.

Ansonsten halt die Vive Controller. Aber das ist ja eh eine andere Form des Spielens. :-)
#13
customavatars/avatar189556_1.gif
Registriert seit: 08.03.2013
Kernelbasis
Leutnant zur See
Beiträge: 1094
nur für fifa.
#14
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6927
Controller am Rechner was für Pussys :fresse:. Mal im ernst dann Kauf ich mir ne PS3/4 und Zocke darauf. Am Rechner viel besser mit Maus und Tastatur.
#15
customavatars/avatar144870_1.gif
Registriert seit: 09.12.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 916
bei Shootern wie BF, PUBG, CS usw geb ich dir vollkommen recht.....für alles andere ist ein Controller gar nicht mal verkehrt....viele spielen ja auch dann Games wie AC, GTA, FIFA usw an einem PC auf der Couch....ist viel chilliger.
#16
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1336
Die Welt wird echt immer verrückter.
Klar spielt man rennspiele oder Jump n runs besser mit dem Controller. Wer Shooter nicht mit Maus und Tastatur spielt ist einfach nur ein kiddy und wurde von den Konsolen verdorben.
#17
customavatars/avatar165551_1.gif
Registriert seit: 27.11.2011
Kassel
Bootsmann
Beiträge: 655
Stell mir gerade Fifa 17 mit der Tastatur und Maus vor? Nutze den Logitech F710 Controller auch nur für Autorennen, aktuell Test Drive Unlimited (gemoddet wie Sau) und bei Fifa 17, alles andere klassisch und schön dreckig mit Klimperbrett und Nager.:d
#18
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3224
Weshalb nennt man jetzt überhaupt Joypads einfach nur noch "Controller"? So ein Blech, denn Controller sind Alle Eingabegeräte.

Und es gibt doch fast nur noch miese Konsolenumsetzungen, mit einer Steuerung direkt aus der Spielerhölle. Da hat man gar keine große Wahl außer dem Joypad, für welches das flache Speldesign entworfen wurde. Schon den Dual Shock 3 und 360-Wrapper zu verwenden grenzt nach Vorstellung Microsofts ja offensichtlich an Anarchie...
Klar ist aber doch eh schon immer, dass es eben Spiele gibt, für die ein Joypad unbrauchbar ist (so ziemlich Alles mit einem Cursor oder Fadenkreuz) und dass es auch Spiele gibt, für die ein Joypad besser geeignet ist (Arcadesachen). Und es gibt auch Spiele für die ein Joystick, ob nun digital oder analog, wesentlich besser geeignet ist, dass die heute nicht mehr verbreitet sind liegt eben an der Art der Spiele, und nicht daran dass ein Joypad Alles ersetzen könnte.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]