> > > > Tesoro stellt neue Gaming-Tastaturen und -Stühle vor

Tesoro stellt neue Gaming-Tastaturen und -Stühle vor

Veröffentlicht am: von

tesoro-logoTesoro nutzt die aktuelle Computex 2018, um sowohl zwei neue Tastaturen als auch zwei Gaming-Stühle vorzustellen. Im Bereich der Tastaturen hat man neben der Gram XS auch die Durandal Generation X im Gepäck. Während bei der Gram-Serie mehr auf das Design gerichtet wird, richtet sich die Durandal-Baureihe vor allem an Hardcore-Gamer. 

Bei der Gram XS nennt Tesoro als Besonderheit die flache Bauweise. Die Höhe wird mit gerade einmal 24 mm angegeben. Um die geringe Höhe zu realisieren, setzt man bei der Tastatur auf selbst entwickelte mechanischen Schalter. Diese sollen dem Nutzer trotzdem noch ein taktiles Gefühl beim Betätigen der Tasten ermöglichen. 

Ebenfalls zur Ausstattung zählt eine individuell einstellbare RGB-Beleuchtung und auch auf programmierbare Makro-Tasten muss nicht verzichtet werden. Gleichzeitig veröffentlicht man die neue Tesoro 360-Software, um die gewünschten Einstellungen bequem vornehmen zu können. Die Veröffentlichung der Gram XS ist für nächsten Monat geplant. Einen Preis nannte man uns noch nicht.

Die Durandal Generation X ist hingegen vornehmlich an Hardcore-Gamer gerichtet und kommt mit Cherry-MX-Silver-Schaltern. Die Taster wurden speziell für den Gamer-Bereich entwickelt und bieten nur einen geringen Hub von 1,2 mm. Damit sollen Spieler auch bei hektischen Spielsituationen schnell reagieren können. Ebenfalls zum Lieferumfang zählt eine magnetisch abnehmbare Handballenauflage, die mit Memory-Schaum ausgestattet ist. Auch auf eine RGB-Beleuchtung sowie einen USB-Eingang muss bei der Tastatur nicht verzichtet werden. 

Die Durandal Generation X soll ab Herbst in Deutschland verkauft werden. Zum Preis schweigt man hier allerdings noch.  

Zudem hat Tesoro zwei neue Gaming-Stühle vorgestellt. Damit soll das Portfolio sowohl nach Unten als auch nach Oben abgerundet werden. Der Einstieg in diesen Bereich soll mit dem Zone Speed ermöglicht werden. Aufgrund eines geringen Verkaufpreises muss der Käufer zwar auf einige Funktionen der großen Brüder verzichten, trotzdem verspricht Tesoro auch bei diesem Modell eine hohe Qualität. Als Basis wird ein Stahlrahmen eingesetzt und auch auf PU-Leder wird bei der Herstellung zurückgegriffen. Des Weiteren werden 2D-Armlehnen integriert und auch ein Neigen der Rückenlehne ist möglich. Der Preis wird von Tesoro mit rund 150 US-Dollar angegeben. 

Der Zone Generation X hingegen wird als Premium-Modell in den Handel kommen und sowohl eine hohe Ausstattung als auch Verarbeitungsqualität bieten. Sowohl die Rückenlehne als auch das Sitzpolster werden bei diesem Modell ergonomischer geformt sein und auch das PU-Kunstleder soll robuster ausfallen. Mit an Bord sind auch 4D-Armlehnen, die sich in jeder Position verändern lassen und auch die Rückenlehne soll sich jederzeit an die individuellen Bedürfnisse anpassen lassen. Beim Preis nennt man eine unverbindliche Preisempfehlung von etwa 300 US-Dollar. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6319
Gram XS in weiß bitte, danke.
#2
Registriert seit: 17.09.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 186
Zitat JackA$$;26353160
Gram XS in weiß bitte, danke.


Da wäre ich dabei.

Nur 'brandneue Tesoro 360' Software klingt semi-toll. Die teilweise völlig überbordende Software-Pakete zu Mäusen und Tastaturen machen es mittlerweile recht verlockend, beide Geräte von einem Hersteller zu erwerben.
#3
customavatars/avatar39883_1.gif
Registriert seit: 08.05.2006
Oberbayern
Vizeadmiral
Beiträge: 6319
Naja generell hätte ich auch nichts gegen eine weiße, dazu passende, Maus von Tesoro, müssen sie aber mal anbieten, tun sie aber nicht, vor Allem nicht mit den paar wenigen Features, die ich zwingend von einer Maus erwarte...
#4
customavatars/avatar39543_1.gif
Registriert seit: 01.05.2006
die strassse weiter bei der kreuzung links dann die zweite rechts
Korvettenkapitän
Beiträge: 2316
eindeutig zuviel ähm und ähh aber die stühle gefallen mir
#5
Registriert seit: 06.06.2009
Westküste Geiseltalsee
Stabsgefreiter
Beiträge: 295
Zitat allmecht;26355184
eindeutig zuviel ähm und ähh aber die stühle gefallen mir


zum ersten Teil stimme ich dir zu,den Teil mit den Stühlen habe ich mir deswegen gar nicht mehr angesehen
#6
Registriert seit: 03.12.2017

Matrose
Beiträge: 3
Die flache Tastatur gefällt mir, allerdings fehlen mir persönlich die Mediatasten inkl. Lautstärkeregler.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]