> > > > ausgepackt & angefasst: Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID

ausgepackt & angefasst: Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID

Veröffentlicht am: von

microsoftMicrosofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID ist eine Premiumtastatur, die unter Windows 10 den einfachen und sicheren Zugang per Fingerabdrucksensor ermöglichen soll. Nachdem wir ein Testsample erhalten haben, können wir die Tastatur jetzt im ausgepackt & angefasst-Video vorstellen.

Die Full-Size-Tastatur präsentiert sich im minimalistisch-schicken Design mit matter Aluminiumabdeckung und flachen Tasten. Damit erinnert sie stark an eine Notebooktastatur. Angebunden wird das Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID wahlweise über Bluetooth Low Energy 4.0/4.1 oder über das mitgelieferte USB-Kabel. Mit diesem Kabel kann auch der fest verbaute Akku aufgeladen werden. Nötig wird das laut Microsoft allerdings nur etwa in einem Abstand von etwa vier Monaten. So lange soll die Tastatur mit einer Akkuladung durchhalten. Die Drahtlos-Reichweite gibt der Hersteller mit etwa 15 m im Freien und mit bis zu 7 m in einer typischen Büroumgebung an.

Sieht man sich die einzelnen Tasten genauer an, fällt in der vordersten Reihe eine Taste mit Fingerabdruck-Symbol auf. Darin hat Microsoft tatsächlich auf denkbar elegante Weise einen Fingerabdruckleser integriert. Er kann unter Windows 10 für die biometrischer Authentifizierung mit Windows Hello eingerichtet werden. Wie einfach und schnell das Einloggen in Windows gelingt, finden wir im Video heraus. Zusätzlich wird demnächst aber auch noch ein etwas ausführlicherer Test folgen.

Microsoft selbst setzt für das Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID einen Kaufpreis von 139,95 Euro an. Zumindest berechtigte Studenten, Eltern und Lehrer können in den Genuss eines Sonderpreises kommen und zahlen nur 125,95 Euro. Bei anderen Händlern wird die Tastatur mittlerweile allerdings teils noch deutlich günstiger angeboten:

Social Links

Kommentare (21)

#12
Registriert seit: 16.06.2015
Ingolstadt
Stabsgefreiter
Beiträge: 353
Zitat timo82;26317039
Nutzt/darf jemand von euch Fingerprint im Büro nutzen?

Ich nicht. Wenn ich ausfalle, kommt ja niemand mehr an meine Daten.


Du kannst doch das OS immer auf mehrere Arten entsperren - auch wenn du den Fingerprint nutzt, geht genau so noch ein Passwort.
#13
customavatars/avatar76607_1.gif
Registriert seit: 08.11.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3275
Wenn ich ausfalle bleibt der pc aus. Feddich. Gibt ne automatische antwortmail dass ich nicht da bin und an wen die sich wenden sollen.
Wenn die das dann nicht machen isses pech
#14
Registriert seit: 04.08.2015

Flottillenadmiral
Beiträge: 4817
Und man zeige mir bitte ein Unternehmen, wo 1 Mitarbeiter essentielle Daten auf dem Büropc hat und nicht auf dem Server ... bei uns ist alles cloudbasiert und auf zentralen Servern gespeichert. Da hat kein Mitarbeiter irgendwas wichtiges auf seinem eigenen PC an den keiner dran kommt. Selbst wenn der ausfällt und es so sein sollte können unsere Admins auf seine Laufwerke zugreifen.
#15
Registriert seit: 05.08.2007
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 351
Oh, wenn die jetzt noch ein für mich angenehmes Tippgefühl hat, würde ich da wohl bei einem guten Deal zuschlagen, der Marktpreis (im eingebundenen Preisvergleich) ~100 ist mir noch ein bisschen zu hoch.
Aber ich muss gestehen, dass ich durch das iPhone mit TouchID ein bisschen begeistert bin, von der Bequemlichkeit Geräte so zu entsperren.
#16
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3671
Zitat timo82;26317039
Nutzt/darf jemand von euch Fingerprint im Büro nutzen?

Ich nicht. Wenn ich ausfalle, kommt ja niemand mehr an meine Daten.

Man kann an dem PC sicher auch mehrere Fingerabdrücke hinterlassen, sodass die Kollegen auch daran können.
Für den Rest, steht noch der normale Weg über das Passwort zur Verfügung.
#17
Registriert seit: 18.09.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 468
Ich nutze die Tastatur auch und muß sagen, das es die beste Tastatur ist, die ich bisher nutzte.

Sie funktioniert mit und ohne Kabel einwandfrei.

Der einzige Kritikpunkt meinerseits ist, das es irgendwie keine Akkustandanzeige exestiert.

Grüße
#18
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1737
Zitat L_uk_e;26317063
Wenn ich ausfalle bleibt der pc aus. Feddich. Gibt ne automatische antwortmail dass ich nicht da bin und an wen die sich wenden sollen.
Wenn die das dann nicht machen isses pech


Es kann auch passieren, dass du stirbst und gar nicht mehr wieder kommst...

Bei uns im Unternehmen haben wir ein paar Programme, für die wir nur eine Lizenz haben.
Wenn so ein Programm mit meinem Benutzerkonto verknüpft ist und sich da keiner mehr einloggen kann, dann wäre das ungünstig.
#19
Registriert seit: 05.08.2007
Berlin
Stabsgefreiter
Beiträge: 351
Zitat timo82;26317368
Es kann auch passieren, dass du stirbst und gar nicht mehr wieder kommst...

Bei uns im Unternehmen haben wir ein paar Programme, für die wir nur eine Lizenz haben.
Wenn so ein Programm mit meinem Benutzerkonto verknüpft ist und sich da keiner mehr einloggen kann, dann wäre das ungünstig.


Also zumindest bei Windows 10 Hello schließen sich die die Login-Möglichkeiten nicht aus. Ich kann auswählen(aus von mir aktivierten Login-Techniken), womit ich mich am System anmelde: Nutzername/E-Mail + PW oder einfach Nutzernamen anklicken + PIN. Und mit der Tastatur wäre es dann zusätzlich der Fingerabdruck.

In deiner Firma könntest du dich also bequem per Fingerabdruck an deinem PC einloggen. Administratoren oder Vorgesetzte/Kollegen, mit Kenntnis deiner Logindaten, könnten sich weiterhin mit Nutzername + PW einloggen.
#20
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€Uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitän zur See
Beiträge: 3671
Wie angekündigt habe ich mir das Teil mal real angesehen, sah toll aus, also gleich mal gekauft.
Dem Familienmitglied geschenkt und eingerichtet, und wie erwartet war man vollends begeistert :-)
Nicht zu glauben das MS vernünftige Hardware konstruieren/entwerfen kann, es geschehen noch Zeichen und Wunder.
Nicht schlecht, der Fingersensor ist sehr flott, die Einrichtung war auch Kinderleicht.
Die Tastatur wird ausschließlich mit Kabel genutzt, daher kann ich nichts zur Drahtlosnutzung sagen.
#21
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Hessen
Kackbratze
Beiträge: 31109
Zitat timo82;26317368
Es kann auch passieren, dass du stirbst und gar nicht mehr wieder kommst...

Bei uns im Unternehmen haben wir ein paar Programme, für die wir nur eine Lizenz haben.
Wenn so ein Programm mit meinem Benutzerkonto verknüpft ist und sich da keiner mehr einloggen kann, dann wäre das ungünstig.


dann wird das kennwort einfach resettet und neuvergeben und die alle anderen loginmöglichkeiten abgeschaltet.

sollte über richtlinien sicherlich funktionieren^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]