> > > > Corsairs K68 ist eine staub- und spritzwassergeschützte mechanische Tastatur

Corsairs K68 ist eine staub- und spritzwassergeschützte mechanische Tastatur

Veröffentlicht am: von

corsair

Mechanische Tastaturen sind in aller Regel langlebig ausgelegt und überstehen x-Millionen Tastenbetätigungen. Doch eine Tastatur kann noch anderen Belastungen ausgesetzt sein. Corsair hat bei der neuen K68 deshalb auf Staub- und Spritzwasserschutz geachtet.

Die K68 ist eine mechanische Tastatur, bei der unter sämtlichen Tasten Cherry MX Red als Switches verbaut werden. Diese langlebigen Mikroschalter werden mit Silikongummi vor Staub und Wasser geschützt und sind nach der IP32-Zertifizierung getestet worden. Wenn in hitzigen Spielesituationen mal wieder die Cola über die Tastatur verteilt wird, soll das kein Drama mehr sein. Das typische Tastengefühl wird laut Corsair vom Silikongummi in keiner Weise beeinträchtigt.

Anders als bei den Top-Modellen verzichtet Corsair bei der Full-Size-Tastatur auf ein Aluminiumgehäuse. Stattdessen kommt ein ähnliches Kunststoffgehäuse wie beim Tenkeyless-Modell K63 zum Einsatz. Die Tasten werden von roten LEDs beleuchtet. Dabei kann die Beleuchtung für jede Taste einzeln gesteuert werden. Die Mediensteuerung ist über separate Tasten möglich. Spieler profitieren von 100% Anti-ghosting mit full key rollover und von einer Sperrmöglichkeit für die Windowstaste. Konfiguriert wird die K68 über Corsairs Utility Engine-Software (CUE). Darüber lassen sich auch Tastenbelegungen individuell anpassen und Makros anlegen.

Corsairs K68 soll ab sofort verfügbar werden. Der Verkauf startet allerdings erst einmal in Nordamerika, China und Südkorea. Zum Kaufpreis macht die Pressemeldung keine Angaben.

Social Links

Kommentare (1)

#1
Registriert seit: 13.11.2007

Matrose
Beiträge: 18
IP32-Zertifizierung ist ein scherz.
3= Geschützt gegen feste Fremdkörper, 2,5 mm Durchmesser und größer
2= Geschützt gegen Tropfwasser, wenn das Gehäuse bis zu 15° geneigt ist
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]