> > > > ausgepackt & angefasst: Rapoo VPRO V800

ausgepackt & angefasst: Rapoo VPRO V800

Veröffentlicht am: von

RapooMit der VPRO V800 bietet Rapoo nach der VPRO V700 schon die zweite mechanische Tastatur für Spieler an. Erneut setzt Rapoo dabei leichtgängige und lineare Kailh Yellow-Switches ein. Doch gegenüber der Rapoo VPRO V700 bietet das neue Modell einige Verbesserungen bzw. zusätzliche Features.

Dazu gehören Detailverbesserungen wie das um 20 cm längere Anschlusskabel, vor allem aber fünf zusätzliche Makro-Tasten und das mehrstufige Beleuchtungssystem. Die weißen LEDs unter den Tastenkappen erstrahlen nicht nur in verschiedenen Helligkeitsstufen, sondern können im "atmend"-Modus betrieben werden. Andere Features wie den Speicher für fünf Profile, die fast komplett frei konfigurierbaren Tasten und eine Lock-Funktion für die Windowstasten übernimmt die VPRO V800 von der VPRO V700.

Rapoo bietet die neue mechanische Tastatur allerdings zu einem wesentlich höheren Preis an. Ganze 131 Euro werden aktuell für die VPRO V800 angesetzt. Die VPRO V700 ist hingegen aktuell für 74 Euro zu haben und damit fast 60 Euro günstiger. Im ausgepackt & angefasst-Video werfen wir einen ersten Blick auf Rapoos jüngste Gamingtastatur. Der Testbericht ist bereits in Arbeit. 

Technische Details - Rapoo VPRO V800:

  • Switches: Kailh Yellow
  • Betätigungskraft: 50 Gramm
  • Tastenweg bis zur Auslösung: 2 Millimeter
  • Lebensdauer: 60 Millionen Anschläge laut Rapoo
  • Beleuchtung: mehrstufiges Beleuchtungssystem mit fünf Modi
  • Kabel: gesleevt, 2 m Länge, vergoldeter Stecker
  • Highlights: mechanische Switches, mehrstufige Tastenbeleuchtung, 109 Tasten frei belegbar, fünf Makro-Tasten, Anti-Ghosting
  • Abmessungen: 506 × 190 × 40 mm
  • Gewicht: 1.510 g
  • Preis: 131 Euro