> > > > Drei neue Torq-Mäuse von EVGA vorgestellt

Drei neue Torq-Mäuse von EVGA vorgestellt

Veröffentlicht am: von

evgaAnfang Januar kündigte EVGA im Rahmen der CES 2015 in Las Vegas an, seine Torq-Serie um drei weitere Modelle nach unten hin abzurunden und damit auch die Gamer mit kleinerem Geldbeutel anzusprechen. Bislang hatte man mit der Torq X10 (Zum Hardwareluxx) lediglich ein High-End-Modell zu einem Preis von etwa 90 Euro vorzuweisen.

Die neue EVGA Torq X5 Laser soll sich dabei mit einem Preis von knapp 60 Euro in der Mittelklasse einfinden. Wie der Name bereits vermuten lässt, verfügt sie über einen Laser-Sensor, der mit einer Auflösung von 8.200 DPI arbeitet. Konkret verbaut EVGA den bewährten Avago-9800-Sensor. Hinzu kommen acht programmierbare Tasten, die dank Omron-Schalter über 20 Millionen Klicks ausführen können sollen. Ansonsten wird es auch hier die Möglichkeit geben, Profile direkt auf der Maus abzuspeichern, womit die Einstellungen auch dann verfügbar sind, wenn die EVGA Torq X5 Laser an einem anderen Rechner angeschlossen ist. Der interne Speicher fasst 512 KB an Daten. Neben der Torq X5 Laser schickt EVGA auch eine normale Torq X5 in den Handel. Anstatt des Laser-Sensors kommt in dieser Version ein optisches Modell mit einer Auflösung von 6.400 DPI zum Einsatz. Dafür spart der Käufer noch einmal knapp 10 Euro.

Das neue Einsteiger-Modell wird die EVGA Torq X3 werden. Auch sie wird mit einem optischen Sensor ausgerüstet, der allerdings nur noch mit einer Auflösung von 4.000 DPI arbeitet. Weitere Unterschiede von den übrigen beiden Modellen wird es aber nicht geben und so können alle drei neuen Gaming-Mäuse von EVGA auch über eine frei konfigurierbare RGB-LED-Beleuchtung, die sich über eine eigene Software einstellen lässt, aufwarten. Die EVGA Torq X3 soll für knapp 40 Euro in die Läden kommen.

In unserem Preisvergleich werden die neuen Gaming-Mäuse von EVGA bislang leider noch nicht gelistet.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2254
Hm, soll zwar sicherlich beidhändig nutzbar sein, aber mich würden die beiden Seitentasten rechts sehr stören.
#2
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3993
Hängt sicher davon ab, wie das umgesetzt ist. Ich nutze eine Beidhänder-Maus von Mionix, die ebenfalls je Seite zwei Seitentasten hat und habe damit noch die Probleme gehabt.
#3
customavatars/avatar12912_1.gif
Registriert seit: 25.08.2004

Korvettenkapitän
Beiträge: 2398
baugleich zur x10? also gleiches Gewicht?

edit sagt:

ich beantworte mir meine Frage mal selbst: laut EVGA Homepage sind die neuen Mäuse (zum Teil erheblich!) leichter als die X10!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Razer Basilisk im Test - die fortschrittlichste FPS-Maus?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/RAZER_BASILISK_LOGO

Razer ist nicht gerade zurückhaltend, wenn es um kernige Aussagen zur neuen Gaming-Maus Basilik geht. Sie soll gleich die "fortschrittlichste FPS-Maus der Welt" sein. Im Test klären wir, was Razer damit meint - und ob der Hersteller vielleicht sogar Recht behält.  Geht es um... [mehr]

Die neue Microsoft Arc Mouse (Surface Arc Mouse) im Test - klappbare und...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MICROSOFT_ARC_MOUSE_LOGO

Eine Reisemaus soll vor allem kompakt und unkompliziert nutzbar sein. Microsofts neue Arc Mouse verspricht zusätzlich auch noch einige Rafinessen. Wir haben die klappbare Bluetooth-Maus deshalb mit einem Surface Book gekoppelt und gründlich getestetet.   Microsofts Namensschema kann etwas... [mehr]

Kingston HyperX Alloy Elite im Test - mechanische Tastatur mit elitärer...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/KINGSTON_HYPERX_ALLOY_ELITE_LOGO2

Erst kürzlich haben wir mit der HyperX Alloy FPS die erste Tastatur von Kingston getestet. Doch der Speicherspezialist legt bereits nach. Auch die HyperX Alloy Elite wird mit Cherry MX-Switches angeboten, bietet aber eine deutlich umfangreichere Ausstattung. Doch wird sie dadurch zu einem... [mehr]

Microsoft Classic IntelliMouse - ein Klassiker wird neu aufgelegt (Update:...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

Microsofts IntelliMouse-Familie hat teilweise regelrechten Kultstatus. So mancher Fan der Eingabegeräte soll sich sogar einen Vorrat gebunkert haben. Doch auch Microsoft hat sie nicht vergessen und kündigt nun ganz offiziell eine Neuauflage an - wenn auch zunächst nur in Form einer... [mehr]

Cooler Master MasterKeys MK750 im Test - das neue Tastatur-Flaggschiff

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/COOLER_MASTER_MASTERKEYS_MK750_LOGO

Cooler Master hat auf die Community gehört: Mit der MasterKeys MK750 kommt eine mechanische Tastatur auf den Markt, die massiv weiterentwickelt wurde. Doch reicht das aus, um sich auch gegenüber der starken Konkurrenz zu behaupten? Das klären wir im Test.  Schon die bisherigen... [mehr]

Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]