> > > > ausgepackt & angefasst: Mionix Avior 7000 und Naos 7000

ausgepackt & angefasst: Mionix Avior 7000 und Naos 7000

Veröffentlicht am: von

Mionix

Zusätzlich zu den beiden High-End-Mäusen Avior 8200 und Naos 8200 mit Lasersensor möchte Mionix auch Alternativen mit optischem Sensor anbieten. Für die Avior 7000 und die Naos 7000 wird deshalb auf Avagos ADNS 3310 zurückgegriffen.

Nominell sinkt dadurch war die Auflösung von 8.200 auf 7.000 DPI, ansonsten hat Mionix aber auch die beiden 7000er-Modelle umfangreich ausgestattet. Auch der empfohlene Verkaufspreis fällt nur um etwa 10 Euro niedriger aus und liegt bei 80 Euro. Wie gewohnt, unterscheiden sich Avior- und Naos-Variante in Bezug auf die Form. Die Avior 7000 spricht Rechts- und Linkshänder gleichermaßen an und erlaubt eine Nutzung sowohl im Handballen- als auch im Klauengriff. Die ergonomische Naos 7000 wurde hingegen für Rechtshänder optimiert und ist auf den Handballengriff ausgelegt. Alle fünf Finger können dabei komfortabel auf der Maus ruhen. Bei beiden Mäusen sorgt eine weiche, vierschichtige Gummierung für Grip und Komfort.

Zusätzlich zu den regulären Tasten und dem Scrollrad bieten Avior 7000 und Naos 7000 zwei Tasten zum Anpassen der Sensorauflösung und zwei Daumentasten. Damit bei der Avior 7000 auch Linkshänder in den Genuss der Daumentasten kommen, wurden sie einfach auf die rechte Seite gespiegelt. Prinzipiell sind beide Mäuse Plug and Play-fähig. Um alle Funktionen wie die fünf Profile, den Makro-Recorder oder die enorm feinstufige Anpassung der Beleuchtungsfarbe nutzen zu können, empfiehlt sich aber die Installation der Mionix-Software. Im ausgepackt & angefasst-Video stellen wir nicht nur die beiden Mäuse, sondern auch diese Software vor:

Der ausführliche Hardwareluxx-Doppeltest folgt in Kürze. 

 
  Mionix Avior 7000 Mionix Naos 7000
Sensor:
Avago ADNS 3310 Avago ADNS 3310
Abtastauflösung:
7.000 DPI 7.000 DPI
Abtastrate:
1.000 Hz 1.000 Hz
Interner Speicher:
128 kB 128 kB
Zusätzliche Tasten:
4 Daumentasten; 2 DPI-Tasten 2 Daumentasten; 2 DPI Tasten
Design:
beidhändig nutzbar ergonomisches Design für Rechtshänder
Beleuchtung:
2 RGB-LEDs, 16,8 Millionen Farben 2 RGB-LEDs, 16,8 Millionen Farben
Gleitfüße:
2 Gleitflächen, PTFE 4 Gleitflächen, PTFE
Kabel:
2 Meter, gesleevt 2 Meter, gesleevt
Abmessungen:
125,3 x 65 x 36,6 Millimeter 130,84 x 84,72 x 38,67 Millimeter
Gewicht:
100 Gramm (ohne Kabel)

103 g (ohne Kabel)

Preis:
noch nicht verfügbar noch nicht verfügbar

Social Links

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 46974
TOP Mäuse ! :)
#2
customavatars/avatar60458_1.gif
Registriert seit: 20.03.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1578
...die in Deutschland leider schlecht verfügbar und bei den wenigen Bezugsquellen klar zu teuer sind.

Schade, dass kein Shop sie zu humanen Preisen führt, denn auch im Mionix-Shop selbst sind die Preise aufgrund der hohen UVP ziemlich überdimensioniert.
#3
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8373
Meine Naos 5000 hatte leider nach nur wenigen Monaten den Geist aufgegeben (linker Taster), danach habe ich mangels Alternativen die Naos 3200 geholt und die hält sich bisher, mal sehen wie lange. Ergonomisch sind die Naos Mäuse aber auf jeden Fall das beste was ich je in der Hand hatte.
#4
customavatars/avatar168977_1.gif
Registriert seit: 29.01.2012

Matrose
Beiträge: 31
und wann kommt der Test?
Edit:
der 3310 ist übrigens von Pixart ...
wobei wohl in zusammenarbeit mit Avago oder was/wie auch immer , jedenfalls schimpft er sich "PMW3310DH-AWQT"
#5
customavatars/avatar205612_1.gif
Registriert seit: 28.04.2014
Good old Frankonia
Hauptgefreiter
Beiträge: 222
Bin auf ein Review gespannt. TOP!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

SteelSeries Rival 500 und Rival 700 im Doppeltest

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/STEELSERIES_RIVAL_500_UND_700_LOGO

Ein Sensor, zwei ganz unterschiedliche Mäuse: Im Doppeltest wollen wir deshalb Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den beiden SteelSeries-Modellen Rival 500 und Rival 700 aufzeigen. Dabei versprechen das MOBA/MMO-Modell Rival 500 und erst recht die Rival 700 mit ihrem OLED-Display einige... [mehr]

Zeit für ein neues Top-Modell - die Corsair K95 RGB Platinum im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_K95_RGB_PLATINUM_LOGO

Die K95 RGB Platinum übernimmt die Rolle der Corsair-Tastatur mit der besten Ausstattung. Die wuchtige Extended-Size-Tastatur bietet unter anderem optional Cherry MX RGB Speed-Switches, einen großen integrierten Speicher, dedizierte Makro- und Mediatasten und eine zweiseitige Handballenauflage.... [mehr]

Corsair Glaive RGB im Test - Allround-Maus mit Komfort und Performance

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/CORSAIR_GLAIVE_RGB_LOGO

16.000 DPI, extra langlebige Omron-Switches, drei RGB-Zonen und austauschbare Seitenteile - für die brandneue Glaive RGB schöpft Corsair aus dem Vollen. Doch ist die Allround-Gaming-Maus deshalb auch gleich rundum überzeugend? Unter den High-End-Mäusen von Corsair gibt es eigentlich eine klare... [mehr]

Corsair Harpoon RGB im Test - günstig und gut?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/PMOOSDORF/2016/CORSAIR_HARPOON_RGB_LOGO

Leicht, günstig und voll gaming-tauglich - das soll Corsairs neue Maus Harpoon RGB sein. Wir klären im Test, ob das Leichtgewicht wirklich überzeugen kann. Zuletzt haben wir mit der M65 PRO RGB das aktuelle Top-Modell unter Corsairs Gamingmäusen getestet. Gerade die üppige Ausstattung mit... [mehr]

Cherry MX Board 8.0 und 9.0 - wahlweise Premium- oder Gaming-Optik aber immer...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/CHERRY

Cherry ist im Gamingbereich mit den Cherry MX-Switches regelrecht omnipräsent, die von so ziemlich allen namhaften Herstellern genutzt werden. Doch Cherry bietet auch weiterhin eigene Tastaturen an. Wir haben mit dem MX Board 6.0 zuletzt ein wertiges, aber ganz klassisch designtes Modell... [mehr]

nerdytec Couchmaster Cycon im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/NERDYTEC_COUCHMASTER_CYCON/NERDYTEC_COUCHMASTER_CYCON_LOGO

Das typische Lapboard ermöglicht es, Maus und Tastatur auch entspannt auf der Couch zu nutzen. Doch wie das Name schon sagt, ruht das Lapboard auf dem Schoß. Entsprechend lastet es auf dem Nutzer und das Board will ausbalanciert werden. Wäre es da nicht komfortabler, wenn das Lapboard einfach... [mehr]