> > > > CM Storm präsentiert mechanische Tastatur Trigger

CM Storm präsentiert mechanische Tastatur Trigger

Veröffentlicht am: von

coolermaster neuAuf der CeBIT konnten wir sie bereits in die Hand nehmen - eine neue mechanische Tastatur von CM Storm, die Trigger (wir berichteten). Nun wurde dieses Eingabegerät offiziell vorgestellt.

Die Gaming-Tastatur setzt auf Cherry MX Black-Switches (anders als das Tenkeyless-Modell Quickfire Rapid mit seinen roten Cherry MX-Switches). Von den mechanischen Tasten verspricht sich CM Storm eine hohe Lebensdauer und eine präzise Eingabe. Ein Abrutschen soll durch die gummierte Oberfläche verhindert werden. Die Tastatur kann bis zu sechs gleichzeitige Tasteneingaben handhaben. Fünf Makro-Tasten sind frei programmierbar, die Settings können im 64 kB großen Speicher hinterlegt werden. Der Gaming-Ausrichtung kommt auch die Tastenbeleuchtung mit roten LEDs entgegen. Die Leuchtstärke kann angepasst werden, alternativ gibt es auch einen Breathing-Modus (wie z.B. bei QPads MK-85, zu unserem Test). Zum Anschluss der Trigger dient ein ummanteltes USB-Kabel. Weitere Ausstattungmerkmale sind eine abnehmbare Handballenauflage, ein Zwei-Port-USB 2.0-Hub mit 18k vergoldeten Ultra Low Latency USB-Anschlüssen, deaktivierbare Windows-Tasten und Multimediatasten.

Laut CM Storm wird die Trigger ab Ende März für 129,99 Euro erhältlich.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar171099_1.gif
Registriert seit: 06.03.2012
Paderborn
Bootsmann
Beiträge: 753
Sehr schönes Stück. Bin mal auf die ersten Tests gespannt. Rein äußerlich könnte ich sie mir auf meinem Schreibtisch vorstellen :D
#2
Registriert seit: 07.03.2012
Bayern
Matrose
Beiträge: 15
Da jetzt auf einmal nur noch mechanische Tastaturen auf den Markt kommen, und so langsam jeder (hier bitte beliebigen Personenkreis einfügen, bsp.: Freund, Arbeitskollege) irgendwo ne Mech mit Cherry MX-Black , -Red oder -Blue hat, bin ich auch am überlegen, wobei es mir die Corsair K90 angetan hat. Die CM Storm Trigger sieht recht gut aus, wäre aber preislich für mich an der Obergrenze für die Ausgabe einer Tastatur. Ich werde sie mir trotzdem sobald wie möglich ansehen, und hoffen, dass der Straßenpreis moderat ausfällt, sollte es denn diese Tastatur werden.

Auch kann man auf Bild 5 erkennen, dass die Tastatur einen eigenen Stromanschluss benötigt, daher ist die Überlegung groß, ob man wirklich ein zusätzliches Kabel irgendwo rumliegen haben möchte.

Gruß
#3
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2076
Vom Design und der Ausstattung gefällt sie mir, aber warum die lauten MX-Black-Switches!?
#4
customavatars/avatar23841_1.gif
Registriert seit: 12.06.2005
Tuttlingen - Gliwice
Korvettenkapitän
Beiträge: 2540
MX Black sind mitunter die leisesten Switches. du verwechselst wohl mit MX Blue, das sind die Clicky-Schreibmaschinen-Switches[COLOR="red"]

---------- Post added at 16:12 ---------- Previous post was at 16:10 ----------

[/COLOR]MX Black sind mitunter die leisesten Switches. du verwechselst wohl mit MX Blue, das sind die Clicky-Schreibmaschinen-Switches

PS. Trotzdem hätte ich viel lieber die Quickfire, wieso kann man sich in D kaum dazu durchringen, Tenkeylesskeyboards rauszubringen ?
#5
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1115
Also, bei der Preisklasse erwarte ich ja fast alles aus Metall und mit Tastenbeleuchtung. Mechanisch schön und gut, aber ich bekomme auch ne mechanische Tastatur für 8 Euro nachgeworfen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair UNPLUG and PLAY-Eingabegeräte im Test - weniger Kabel, mehr Spielspaß

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/CORSAIR_UNPLUG_AND_PLAY_LOGO

    Anspruchsvolle Gaming-Eingabegeräte werden in aller Regel kabelgebunden angeschlossen. Mit der neuen UNPLUG and PLAY-Serie rückt Corsair den Kabeln nun aber so konsequent wie bisher noch kein anderer Hersteller zu Leibe. Sowohl am PC als auch auf der heimischen Couch soll so der freie Spielspaß... [mehr]

  • ASUS ROG Strix Flare im Test - mach sie zu deiner Tastatur

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_FLARE_LOGO

    Mit der ASUS ROG Strix Flare kann man sein eigenes Logo nutzen und stimmungsvoll beleuchten lassen. Wir zeigen im Test, wie diese mechanische Tastatur zur Hardwareluxx-Tastatur wird. Und natürlich wollen wir auch herausfinden, ob sie als Gaming-Keyboard überzeugen kann. Die... [mehr]

  • Razer Naga Trinity im Test - eine Maus für alle Fälle

    Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2018/RAZER_NAGA_TRINITY_LOGO

    Eine Maus für alle Fälle - das soll Razers neue Naga Trinity sein. Dafür wird sie mit gleich drei austauschbaren Seitenteilen mit unterschiedlichen Tastenkonfigurationen ausgeliefert. Im Test klären wir, wie vielseitig die Naga Trinity wirklich ist.  Razers Naga war ursprünglich als... [mehr]

  • Sharkoon Skiller SGK4 im Test - was taugt eine Gaming-Tastatur für 30 Euro?

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SHARKOON_SKILLER_SGK4_LOGO

    Nur rund 30 Euro kostet Sharkoons neue Gaming-Tastatur Skiller SGK4. Und trotzdem bietet das Rubberdome-Modell auch noch eine RGB-Beleuchtung, eine Handballenauflage und die Möglichkeit, verschiedene Spiel-Profile zu nutzen. Im Test klären wir, ob die günstige Skiller SGK4 wirklich eine... [mehr]

  • Corsair Strafe RGB MK.2 und K70 RGB MK.2 im Doppeltest

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_STRAFE_RGB_MK2_LOGO

    Nur ein kleines MK.2 macht deutlich, dass Corsairs Strafe RGB MK.2 und K70 RGB zwei komplett neue Tastaturen sind. Im Test klären wir, was für Veränderungen es gegenüber den ersten Versionen gibt und vergleichen auch die beiden (überraschend ähnlichen) MK.2-Modelle... [mehr]

  • Microsoft Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_MODERN_KEYBOARD_LOGO

    Einfachen und blitzschnellen Zugang per Fingerabdruck - das verspricht Microsofts Modern Keyboard mit Fingerabdruck-ID dem Windows 10-Nutzer. Dazu lässt die Premiumtastatur dem Nutzer auch die Wahl zwischen USB- und drahtloser Bluetooth-Anbindung. Wir haben ausprobiert, wie sich das Moder... [mehr]