1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Auto
  8. >
  9. Tesla liefert auch in der Krise mehr als 90.000 Autos aus

Tesla liefert auch in der Krise mehr als 90.000 Autos aus

Veröffentlicht am: von

tesla motors

Auch wenn in Deutschland die gesamte Autobranche am Stöhnen ist und aufgrund der Corona-Pandemie nach Regierungshilfen schreit, ist es dem US-amerikanischen Autobauer Tesla gelungen, im zweiten Quartal 2020 insgesamt 90.650 Elektroautos auszuliefern. Gebaut wurden zudem 82.000 Stück. Somit schwimmen Elon Musk und Tesla aktuell gegen den Strom, was sich auch auf den Aktienkurs des Autobauers auswirkt. So stieg der Kurs eines Anteilscheins von Tesla um satte 7,6 % und kletterte auf 1.204 US-Dollar. 

Zum aktuellen Verkaufsschlager von Tesla gehört eindeutig das Model 3 bzw. Y. Hier wurden insgesamt 80.050 Fahrzeuge verkauft sowie 75.946 Autos gebaut. Jedoch kam es in der Vergangenheit zu erheblichen Qualitätsmängeln beim Model Y. Nachdem Tesla die Produktion nach der Corona bedingten Werksschließung wieder hochgefahren hatte, kam es zu massiven Beschwerden seitens der Tesla-Kunden.

Tesla Store London

Aber auch das Model S bzw. X sollte nicht außer Acht gelassen werden. Zwar handelt es sich hierbei um hochpreisige Modelle, jedoch gelang es Tesla vom Models S und X zusammen 10.600 Stück an den Mann bzw. die Frau zu bringen und 6.326 Vehikel vom Band laufen zu lassen. 

Auch beim Thema Autopilot scheint man bei Tesla massive Fortschritte zu machen. Zumindest wenn man Elon Musk Glauben schenken mag. Wie der Tesla-CEO über den Kurznachrichtendienst Twitter bekannt gab, gehen die Arbeiten gut voran. Allerdings muss laut Musk der gesamte Code neu geschrieben werden. Somit ist nicht mit einem baldigen Release zu rechnen. Zumal Musk gerade was den Autopiloten angeht in der Vergangenheit schon vieles versprochen hat, es ihm aber bis jetzt nicht ein Mal gelungen ist, dies auch einzuhalten. Aus diesem Grund bleibt zunächst abzuwarten, ob in den kommenden Jahren mit einem fertigen Produkt gerechnet werden kann, auch wenn die Arbeiten allem Anschein nach gut vorangehen. 

Datenschutzhinweis für Twitter

An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen Twitter Feed zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Twitter setzt durch das Einbinden des Applets Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf diesen Feed. Der Inhalt wird anschließend geladen und Ihnen angezeigt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Tweets ab jetzt direkt anzeigen

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Hongguang Mini in Europa: Elektroauto aus China soll 10.000 Euro kosten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/H7599D1626C2447288CC73C9B837505F5K

    Das chinesische Unternehmen Wuling machte bereits im Januar und Februar diesen Jahres auf sich aufmerksam. So wurde das Elektroauto-Modell Hongguang Mini innerhalb der zwei Monate über 56.000 Mal verkauft. Damit wurde das Automobil auf einen Schlag das meist verkaufte Elektroauto innerhalb Chinas.... [mehr]

  • Mi Car: Elektroauto von Xiaomi offiziell bestätigt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XIAOMI_LOGO

    Bereits seit Jahres gibt es Gerüchte, nach denen der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi plant ins Elektroauto-Geschäft einzusteigen. Immer wieder wurden angebliche Leaks als Fälschungen entlarvt und vom Unternehmen stets dementiert. Doch nun ist es offiziell bestätigt: Xiaomi plant... [mehr]

  • Tesla möchte sein Supercharger-Netzwerk massiv ausbauen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_2019

    Tesla plant eine massive Erweiterung seines Supercharger-Netzwerkes. Darauf deuten viele kürzlich erschienene Jobanzeigen für Design-Manager der neuen Supercharger-Standorte hin. Die Expansion soll offenbar noch vor der Öffnung des Schnelllade-Netzwerks für andere Elektroauto-Hersteller am Ende... [mehr]

  • Apple holt Porsche-Fahrzeugkonstrukteur mit an Bord

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE-LOGO

    Bereits in jüngster Vergangenheit berichteten wir darüber, dass Apple weiterhin an seinem iCar festhält und dieses laut Aussagen von Hyundai im Jahr 2027 auf den Markt bringen will. Wie sich jetzt der Webseite Business Insider entnehmen lässt, soll der Fahrzeugkonstrukteur Manfred Harrer nun... [mehr]