1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Auto
  8. >
  9. Tesla arbeitet an einem neuen Batterie-Pack

Tesla arbeitet an einem neuen Batterie-Pack

Veröffentlicht am: von

tesla motors

Wie jetzt bekannt wurde, arbeitet der Elektroautobauer Tesla an einem neuen, größeren Batterie-Pack mit einer Kapazität von etwa 110 kWh. Besagtes Batterie-Pack wäre das bisher größte, an dem Tesla jemals gearbeitet hat und soll in Zukunft für eine Reichweite von mehr als 600 km mit einer einzigen Ladung sorgen. Bereits auf der Tesla-Aktionärsversammlung im vergangenen Monat kündigte der Tesla-CEO Elon Musk ein Elektroauto mit einer Reichweite von 400 Meilen / 650 km an. Somit könnte das Unternehmen kurz vor dem Abschluss der Entwicklung des neuen Batterie-Packs stehen. Allerdings gilt zu bedenken, dass Elon Musk in der Vergangenheit bei diversen Zeitangaben massiv daneben lag.   

Bislang stellte das Model S Long Range mit einer EPA-Bewertung von 370 Meilen (595 km) das Fahrzeug mit der längsten Reichweite in der Tesla-Flotte dar. Allerdings gelang es Tesla die Reichweite des Model S durch Softwareanpassungen weiter zu erhöhen. Die Long-Range-Plus-Version kommt auf insgesamt 390 Meilen (628 km) mit einer Batterieladung. Mit dem neuen Batterie-Pack setzt man beim Elektroautobauer diesmal allerdings auf ein Hardware-Upgrade, um die Reichweite der Fahrzeuge zu erhöhen.

Jason Hughes, ein bekannter Tesla-Hacker und Teilehändler, hat sich jetzt mit den neuesten Aktualisierungen des Batterie-Management-Systems von Tesla befasst und dabei auf der Grundlage der neuesten BMS-Firmware festgestellt, dass der Autohersteller an einer neuen Batterie-Pack-Konfiguration mit Gruppen von 108 Zellen für ein 450-Volt-Pack mit etwa 109 kWh nutzbarer Energiekapazität arbeitet. Hughes gab ebenfalls zu Protokoll, dass die Architektur der Packs darauf hindeutet, dass Tesla beabsichtigt, die neuen Batterie-Packs in der gesamten Flotte einzusetzen. Somit ist aktuell davon auszugehen, dass in Zukunft alle Modelle zusätzlich in einer neuen Long-Range-Variante angeboten werden.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Tesla Semi Prototyp an Pixars Hauptquartier gesichtet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    In der Hauptzentrale des CGI-Spezialisten Pixar wurde jetzt ein Prototyp des neuen Tesla Semi gesichtet. Der LKW der Klasse 8 soll laut Aussagen von Tesla eine Kapazität von 80.000 Pfund besitzen und in zwei Versionen angeboten werden. Zum einen mit einer Reichweite von 300 Meilen und zum anderen... [mehr]

  • Audi: Weiterhin Probleme bei E-Tron-Produktion

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI_E-TRON

    Wie jetzt bekannt wurde, hat der Automobilhersteller Audi weiterhin massive Lieferprobleme was die Akkus für den Elektro-SUV E-Tron betreffen. Somit musste der Autobauer die Produktionsstückzahl korrigieren und vermeldete, dass nicht wie ursprünglich geplant 55.830 E-Trons bis zum Ende des... [mehr]

  • Volkswagen hat massive Softwareproblemen beim ID.3

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VOLKSWAGEN

    Mit dem ID.3 möchte VW im Bereich der Elektromobilität richtig durchstarten. Die Produktion des Wagens ist auch bereits seit dem vergangenen Monat angelaufen, doch noch scheint nicht alles ohne Probleme zu funktionierten. Zwar laufen die Autos schon von den Bändern, doch die Software des ID.3... [mehr]

  • Tesla: Model S soll ein Facelift erhalten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Wie jetzt aus einem Bericht des Nachrichtensenders CNBC hervorgeht, plant der US-amerikanische Elektroautobauer Tesla, sein Model S einem Facelift zu unterziehen. Dadurch soll eine Erhöhung der Reichweite um knapp 50 km erreicht werden. Somit würde das Model S über eine Gesamtreichweite von... [mehr]

  • Cybertruck erhält in seiner jetzigen Form keine Zulassung in Deutschland

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nachdem der US-amerikanische Elektroautobauer Tesla den Cybertruck der Öffentlichkeit vorgestellt hat, war direkt klar, dass solch ein Vehikel niemals auf deutschen Straßen eine Zulassung erhalten würde. Dies bestätigte jetzt auch Stefan Teller, Experte der SGS-TÜV Saar GmbH. Das Problem des... [mehr]

  • Tesla: Softwareupdate reduziert den Funktionsumfang des Model 3

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Allem Anschein nach erhalten alle Tesla-Entry-Level-Model-3-Fahrzeuge, die aktuell noch über einen vollen Funktionsumfang des Range Plus verfügen, ein Downgrade der Systemsoftware. Dies geht aus einer E-Mail hervor, die der US-amerikanische Elektroautobauer an seine Kunden verschickt hat. In... [mehr]