1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Auto
  8. >
  9. CarPlay: BMW beendet endlich sein Abomodell

CarPlay: BMW beendet endlich sein Abomodell

Veröffentlicht am: von

bmw

Die Bayerischen Motoren Werke, kurz BMW, standen in der Vergangenheit bereits häufiger in der Kritik, da der Autobauer für die Nutzung des Apple-Dienstes Carplay eine Gebühr verlangt. Die Kosten beliefen sich auf satte 300 Euro für drei Jahre. Nachdem die drei Jahre vorbei waren, stiegen die Kosten auf 110 Euro pro Jahr. Alternativ war es jedoch auch möglich, den Dienst im Anschluss an die drei Jahre für rund 400 Euro permanent freischalten zu lassen. Allerdings konnten Kunden die 400 Euro nicht schon zu Beginn zahlen um den Dienst unbegrenzt freizuschalten. Zunächst wurden von BMW grundsätzlich 300 Euro für drei Jahre berechnet. Erst nach Ablauf der drei Jahre konnten sich die Kunden für die permanente Freischaltung, das Ein-Jahres-Abo oder die Deaktivierung des Dienstes entscheiden.

Normalerweise lässt sich Apples Carplay kostenlos nutzen, jedoch scheint BMW neue Wege gesucht zu haben, seine Kunden zusätzlich zur Kasse zu bitten. Zwar gab das deutsche Unternehmen offiziell an, die Gebühren aufgrund des Entwicklungsaufwandes zu erheben, da BMW laut eigenen Aussagen durch die neu erscheinenden iOS-Versionen ständig Anpassungen am System vornehmen muss. Jetzt scheint der Autobauer allerdings auch gemerkt zu haben, dass besagtes Abo-Modell keine gute Idee ist und stellt dieses in Zukunft ein. 

Jedoch bedeutet dies nicht, dass alle BMW-Kunden ab dem Jahr 2020 für die Nutzung des kostenlosen Apple-Services keine Gebühren entrichten müssen. Statt der jährlichen Gebühr wird es jetzt ein vereinfachtes Angebot geben. Somit lässt sich der Dienst entweder für immer aktiveren oder bei Nichtzahlung deaktivieren. 

Apples CarPlay wird ab dem Jahr 2020 als kostenpflichtiges Ausstattungspaket angeboten. Allerdings ist BMW so kulant und gewährt allen Abo-Kunden, deren Drei-Jahresabo bereits ausgelaufen ist, erneut Zugriff auf den Dienst.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Tesla gelingt Durchbruch in der Akkuentwicklung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Aktuell sorgt der Tesla-CEO Elon Musk nicht mit technischen Innovationen für Aufsehen, sondern mit seinem Umgang mit der Corona-Pandemie. Mit einer Werkseröffnung trotz Verbots durch den Bundesstaat Kalifornien oder der Drohung gegenüber Tesla-Mitarbeitern, das Arbeitslosengeld teilweise zu... [mehr]

  • Volkswagen hat massive Softwareproblemen beim ID.3

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VOLKSWAGEN

    Mit dem ID.3 möchte VW im Bereich der Elektromobilität richtig durchstarten. Die Produktion des Wagens ist auch bereits seit dem vergangenen Monat angelaufen, doch noch scheint nicht alles ohne Probleme zu funktionierten. Zwar laufen die Autos schon von den Bändern, doch die Software des ID.3... [mehr]

  • Cybertruck erhält in seiner jetzigen Form keine Zulassung in Deutschland

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nachdem der US-amerikanische Elektroautobauer Tesla den Cybertruck der Öffentlichkeit vorgestellt hat, war direkt klar, dass solch ein Vehikel niemals auf deutschen Straßen eine Zulassung erhalten würde. Dies bestätigte jetzt auch Stefan Teller, Experte der SGS-TÜV Saar GmbH. Das Problem des... [mehr]

  • Tesla entwickelt Akku für 2 Millionen Kilometer mit 16 Jahren Lebensdauer

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nachdem Tesla bereits im vergangenen Monat ein Durchbruch bei der Akkuentwicklung gelungen ist, soll der chinesische Akkuhersteller Catl (Contemporary Amperex Technology) nun in Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Autobauer einen Akku entwickelt haben, der eine Nutzungsdauer von 2 Millionen... [mehr]

  • Tesla präsentiert seinen futuristischen Cybertruck der Öffentlichkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nachdem Elon Musk bereits in der Vergangenheit diverse Anspielungen bezüglich des neuen Tesla Cybertruck gemacht hat, wurde der futuristische Pickup-Truck nun der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Fahrzeug ähnelt allerdings eher einem Militärfahrzeug als einem Pickup. Ob die Designer sich vom... [mehr]

  • Audi E-Tron S und E-Tron Sportback vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI

    Der deutsche Autobauer Audi hat sein Elektroauto-Segment erweitert und stellt den E-Tron S sowie den E-Tron Sportback der Öffentlichkeit vor. Bei beiden Fahrzeugen kommen insgesamt drei Elektromotoren zum Einsatz. An der Vorderachse wurde ein 124-kW-Motor verbaut und an der Hinterachse befinden... [mehr]