> > > > Porsche vermeldet Lieferverzögerungen beim Taycan

Porsche vermeldet Lieferverzögerungen beim Taycan

Veröffentlicht am: von

porsche panamera 4s

Nachdem der Audi E-Tron und der Mercedes EQC bereits in der Vergangenheit mit Problemen bei der Produktion der Elektrofahrzeuge zu kämpfen hatten und auch der US-amerikanische Elektroautobauer Tesla Produktionsprobleme aufgrund von Rohstoffmangel erwartet, ist es nicht verwunderlich, dass nun auch der deutsche Autobauer Porsche Lieferverzögerungen beim Porsche Taycan einräumen muss. 

Der Stuttgarter Autohersteller gab zu Protokoll, dass man derzeit davon ausgeht, dass sich die Produktion des neuen Elektrofahrzeugs um rund acht bis zehn Wochen verschieben wird. Allerdings schiebt Porsche die Verlängerung der Lieferzeit nicht auf fehlende Akkus, sondern auf die hohe Komplexität der Fertigung des elektrifizierten Fahrzeugs. Somit könnte es sich dabei um ein weitaus größeres Problem handeln als nur um fehlende Bauteile. Ob es dem deutschen Autobauer tatsächlich gelingen wird die Schwierigkeiten innerhalb von zehn Wochen in den Griff zu kriegen bleibt ebenfalls abzuwarten. Am Paradebeispiel Tesla lässt sich erkennen wie lange es dauern kann, bis eine Elektroauto-Produktion endlich rund läuft und die Fahrzeuge in der geplanten Stückzahl vom Band laufen. Jedoch hat Porsche weitaus mehr Erfahrung auf dem Gebiet des Autobaus als Tesla, somit wird die Zukunft zeigen, ob Porsche seinem Ruf gerecht werden kann.

Ursprünglich beabsichtigte das deutsche Unternehmen den Porsche Taycan bereits Ende 2019 in den Vereinigten Staaten von Amerika zu verkaufen. In Deutschland sollte es dann im Jahr 2020 losgehen. Im vergangen März vermeldete Porsche, dass der neue Taycan sehr stark nachgefragt wird. Obwohl zum damaligen Zeitpunkt kaum Details bekannt waren erfreute sich das Unternehmen über zahlreiche Vorbestellungen des elektrifizieren Sportwagens. 

In der Topversion Turbo S kommt der Taycan auf bis zu 560 kW (761 PS; Stromverbrauch kombiniert 26,9 kWh/100 km). Der Taycan Turbo erreicht bis zu 500 kW (680 PS; Stromverbrauch kombiniert 26,0 kWh/100 km). Aus dem Stand beschleunigt der Taycan Turbo S in 2,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der Taycan Turbo benötigt dafür 3,2 Sekunden. Die Reichweite beträgt nach WLTP beim Turbo S bis zu 412 km und bis zu 450 km beim Turbo. Die Höchstgeschwindigkeit der beiden Elektrofahrzeuge liegt bei 260 km/h. Preislich liegt der Taycan Turbo S bei knapp 185.000 Euro und der Turbo bei 152.000 Euro.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (0)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Porsche vermeldet Lieferverzögerungen beim Taycan

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Tesla musste 80 Roadster an Kunden verschenken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nach der gestrigen Streichung der Umweltprämie durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, folgt nun der nächste Wegfall einer Prämie für Tesla-Kunden. Allerdings in diesem Fall durch den Elektroautobauer selbst. So gab das 2003 von Elon Musk gegründete Unternehmen bekannt, dass... [mehr]

  • Tesla Semi Prototyp an Pixars Hauptquartier gesichtet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    In der Hauptzentrale des CGI-Spezialisten Pixar wurde jetzt ein Prototyp des neuen Tesla Semi gesichtet. Der LKW der Klasse 8 soll laut Aussagen von Tesla eine Kapazität von 80.000 Pfund besitzen und in zwei Versionen angeboten werden. Zum einen mit einer Reichweite von 300 Meilen und zum anderen... [mehr]

  • Audi: Weiterhin Probleme bei E-Tron-Produktion

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI_E-TRON

    Wie jetzt bekannt wurde, hat der Automobilhersteller Audi weiterhin massive Lieferprobleme was die Akkus für den Elektro-SUV E-Tron betreffen. Somit musste der Autobauer die Produktionsstückzahl korrigieren und vermeldete, dass nicht wie ursprünglich geplant 55.830 E-Trons bis zum Ende des... [mehr]

  • Umweltprämie für Teslas Model S muss zurückgezahlt werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Wie das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) jetzt bekannt gab, wird die Förderprämie für das Tesla-Model-S-Elektrofahrzeug ersatzlos gestrichen. Wer diese bereits erhalten hat, muss die Prämie laut Aussagen des Bundesamtes zurückzahlen. Nachdem das US-amerikanische... [mehr]

  • Sync 3 im Ford Edge 2019 ausprobiert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FORD_EDGE_2019_TEASER

    Hin und wieder ist es so, dass wir bei Hardwareluxx einmal einen Blick über den Tellerrand werfen und uns mit Technik befassen, die nicht direkt etwas mit den IT-Kernkomponenten zu tun hat. Vor kurzem war es wieder einmal soweit, denn wir konnten Sync 3 zusammen mit dem neuen Ford Edge 2019 in... [mehr]

  • Tesla: Model S soll ein Facelift erhalten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Wie jetzt aus einem Bericht des Nachrichtensenders CNBC hervorgeht, plant der US-amerikanische Elektroautobauer Tesla, sein Model S einem Facelift zu unterziehen. Dadurch soll eine Erhöhung der Reichweite um knapp 50 km erreicht werden. Somit würde das Model S über eine Gesamtreichweite von... [mehr]