1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Auto
  8. >
  9. BMW-Boss Oliver Zipse äußert sich zur Produktion des i3

BMW-Boss Oliver Zipse äußert sich zur Produktion des i3

Veröffentlicht am: von

bmw

Der deutsche Autobauer BMW hat der Öffentlichkeit vor kurzem seine Elektrifizierungsstrategie vorgestellt und dabei verkündet, aktuell kein Interesse daran zu haben, die i3 von BMW zu ersetzen. Der Autobauer gab bekannt, dass man auch in Zukunft am i3 festhalten und besagtes Fahrzeug seinen Kunden weiter anbieten werde. 

Manager und Vorstandsvorsitzender Oliver Zipse gab in einem Interview mit der FAZ zu Protokoll, dass BMW aktuell mit dem i3 einen Profit erzielen würde. Mittlerweile wären die Investitionen abgeschrieben. Auch das große Potenzial des Fahrzeuges erwähnt Zipse im Interiew. Die Verkaufszahlen des i3 belaufen sich aktuell auf über 150.000 Fahrzeuge. Das im Jahr 2013 veröffentlichte Modell erhielt im vergangenen Jahr zwar einen neuen Akku, ansonsten weist das Fahrzeug seit dem Release jedoch keine Neuerungen auf.

Auch wenn der i3 von BMW aktuell profitabel erscheint, ist nicht davon auszugehen, dass BMW einen Nachfolger des Vehikels veröffentlichen wird. Vielmehr scheint man den i1 als offiziellen Nachfolger des 3er-Modells zu handeln. Das genannte Modell soll laut Elektrifizierungsstrategie des deutschen Herstellers ab dem Jahr 2021 erhältlich sein. Somit könnte BMW den i3 bis zum Release des i1 weiter verkaufen und mit der Veröffentlichung des neuen i1 die Produktion des i3 komplett einstellen. 

Ob sich der deutsche Autohersteller beim aktuellen Erfolg des i3 tatsächlich vom erwähnten Modell verabschieden wird bleibt abzuwarten. Sollten die neuen Modelle nicht den gewünschten Erfolg erzielen ist davon auszugehen, dass BMW am i3 und dessen Erfolg festhalten und das Fahrzeug neu auflegen wird. Aus diesem Grund bleibt lediglich abzuwarten, wie sich die Verkaufszahlen der neuen BMW-Modelle in Zukunft entwickeln werden. Mit der neuen Elektrifizierungsstrategie verfolgt der Autobauer aus Deutschland allerdings ambitionierte Pläne. 

Reduziert Reichweitenerwartung beim iNext

Des Weiteren gab der deutsche Autobauer bekannt, dass die Reichweite für das im Jahr 2021 erscheinende Modell iNext nicht wie bisher angekündigt 700 km beträgt, sondern laut WLTP eine Akkuladung nur für 580 km ausreichen wird.  

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Mi Car: Elektroauto von Xiaomi offiziell bestätigt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/XIAOMI_LOGO

    Bereits seit Jahres gibt es Gerüchte, nach denen der chinesische Smartphone-Hersteller Xiaomi plant ins Elektroauto-Geschäft einzusteigen. Immer wieder wurden angebliche Leaks als Fälschungen entlarvt und vom Unternehmen stets dementiert. Doch nun ist es offiziell bestätigt: Xiaomi plant... [mehr]

  • Hongguang Mini in Europa: Elektroauto aus China soll 10.000 Euro kosten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/H7599D1626C2447288CC73C9B837505F5K

    Das chinesische Unternehmen Wuling machte bereits im Januar und Februar diesen Jahres auf sich aufmerksam. So wurde das Elektroauto-Modell Hongguang Mini innerhalb der zwei Monate über 56.000 Mal verkauft. Damit wurde das Automobil auf einen Schlag das meist verkaufte Elektroauto innerhalb Chinas.... [mehr]

  • Tesla möchte sein Supercharger-Netzwerk massiv ausbauen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_2019

    Tesla plant eine massive Erweiterung seines Supercharger-Netzwerkes. Darauf deuten viele kürzlich erschienene Jobanzeigen für Design-Manager der neuen Supercharger-Standorte hin. Die Expansion soll offenbar noch vor der Öffnung des Schnelllade-Netzwerks für andere Elektroauto-Hersteller am Ende... [mehr]

  • Apple holt Porsche-Fahrzeugkonstrukteur mit an Bord

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE-LOGO

    Bereits in jüngster Vergangenheit berichteten wir darüber, dass Apple weiterhin an seinem iCar festhält und dieses laut Aussagen von Hyundai im Jahr 2027 auf den Markt bringen will. Wie sich jetzt der Webseite Business Insider entnehmen lässt, soll der Fahrzeugkonstrukteur Manfred Harrer nun... [mehr]

  • Foxconn gründet E-Mobilitäts-Firma

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FOXCONN

    Bereits in jüngster Vergangenheit berichtete Hardwareluxx darüber, dass Apple sich aktuell bezüglich einer möglichen Zusammenarbeit bei der Herstellung des Apple-Car in diversen Gesprächen mit Unternehmen befindet. Das Elektroauto des iPhone-Konzerns soll im Jahr 2027 auf den Markt kommen.... [mehr]

  • Apple Car: Hyundai bestätigt Gespräche mit Apple

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYUNDAI

    Bereits in der Vergangenheit tauchten immer wieder Berichte darüber auf, dass Apple weiterhin an einem eigenen Elektroauto festhalten würde. Auch im Jahr 2021 scheint man sich im kalifornischen Cupertino nicht von dieser Idee verabschiedet zu haben. Laut dem Automobilhersteller Hyundai führt der... [mehr]