> > > > Elon Musk: Kein Facelift für Model S und Model X

Elon Musk: Kein Facelift für Model S und Model X

Veröffentlicht am: von

tesla motors

Wie der Tesla-CEO Elon Musk jetzt auf Twitter bekanntgegeben hat, sollen die Modelle S und X kein Facelift erhalten. Der Elektroautobauer beabsichtigt nur kleine Änderungen an den Fahrzeugen vorzunehmen. Bereits Anfang dieses Jahres hat Tesla die Modellreihen S und X mit einem neuen Motor und einer neuen Aufhängung aufgerüstet. Welche weiteren Änderungen vom US-amerikanischen Hersteller für die Modellreihen geplant sind, ist bis dato nicht bekannt. Allerdings gab Musk zu Protokoll, dass die größten Veränderungen der Fahrzeuge bereits vor drei Monaten in die Produktion gegangen wären.

Auf die Frage, ob Tesla ein Facelift für den Innenraum plane, antwortete Musk erneut negativ. Somit scheint auch hier keine Aktualisierung geplant zu sein. Es gab zwar in der Vergangenheit Gerüchte über einen neuen Innenraum beim Model S und X, allerdings scheint dies wieder verworfen worden zu sein, sollte man CEO Elon Musk Glauben schenken. Es ist jedoch davon auszugehen, dass Tesla beabsichtigt, für alle Modelle einen identischen Innenraum anzubieten, um so die Produktionskosten der Fahrzeuge zu verringern. Eine Einheitsgröße, die für alle Fahrzeuge passend ist, scheint zwar unrealistisch, vorstellbar ist allerdings, dass sich eine Vielzahl von Elementen ähneln beziehungsweise in Zukunft die gleichen Materialien eingesetzt werden. 

Des Weiteren werden sich die Fahrzeuge in Zukunft technisch immer mehr annähern. In der Vergangenheit testete der US-amerikanische Elektroautobauer bereits Model-S- und -X-Fahrzeuge mit einer Batteriearchitektur, die auf der Grundlage des Model 3 beruht. Dadurch wäre Tesla in der Lage, effiziente Akkupacks herzustellen, die mit der gleichen maximalen Laderate des Model 3 geladen werden könnten. Die Veränderungen der Fahrzeuge werden allerdings von Seiten des Unternehmens nicht als Facelift vermarktet, sondern als anhaltende Weiterentwicklung.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Elon Musk: Kein Facelift für Model S und Model X

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Mehr als 400 km Reichweite: Der Audi e-tron fährt noch 2018 ab

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI_E-TRON

    Gut drei Jahre nach der ersten Studie hat Audi sein erstes Elektro-SUV vorgestellt. Das e-tron getaufte Modell soll in erster Linie mit Tesla, Jaguar und Mercedes-Benz konkurrieren, dürfte aber auch als Wegbereiter für diverse weitere Elektrofahrzeuge aus Ingolstadt fungieren. Zum Start, der noch... [mehr]

  • Tesla musste 80 Roadster an Kunden verschenken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nach der gestrigen Streichung der Umweltprämie durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, folgt nun der nächste Wegfall einer Prämie für Tesla-Kunden. Allerdings in diesem Fall durch den Elektroautobauer selbst. So gab das 2003 von Elon Musk gegründete Unternehmen bekannt, dass... [mehr]

  • Audi: Weiterhin Probleme bei E-Tron-Produktion

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI_E-TRON

    Wie jetzt bekannt wurde, hat der Automobilhersteller Audi weiterhin massive Lieferprobleme was die Akkus für den Elektro-SUV E-Tron betreffen. Somit musste der Autobauer die Produktionsstückzahl korrigieren und vermeldete, dass nicht wie ursprünglich geplant 55.830 E-Trons bis zum Ende des... [mehr]

  • Umweltprämie für Teslas Model S muss zurückgezahlt werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Wie das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) jetzt bekannt gab, wird die Förderprämie für das Tesla-Model-S-Elektrofahrzeug ersatzlos gestrichen. Wer diese bereits erhalten hat, muss die Prämie laut Aussagen des Bundesamtes zurückzahlen. Nachdem das US-amerikanische... [mehr]

  • Hypermiling-Rekorde mit einem Tesla Model S und autonomen Model 3

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEXTMOVE

    Beim Hypermiling geht es darum, mit einem gefüllten Tank oder im Falle eines Elektrofahrzeugs mit einem gefüllten Akku eine möglichst große Strecke zurückzulegen. Das Unternehmen NextMove hat sich auf das Verleihen von Elektrofahrzeugen spezialisiert und auf der DEKRA-Teststrecke im... [mehr]

  • Tesla: Model S soll ein Facelift erhalten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Wie jetzt aus einem Bericht des Nachrichtensenders CNBC hervorgeht, plant der US-amerikanische Elektroautobauer Tesla, sein Model S einem Facelift zu unterziehen. Dadurch soll eine Erhöhung der Reichweite um knapp 50 km erreicht werden. Somit würde das Model S über eine Gesamtreichweite von... [mehr]