1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Auto
  8. >
  9. Tesla: Model S soll ein Facelift erhalten

Tesla: Model S soll ein Facelift erhalten

Veröffentlicht am: von

tesla motors

Wie jetzt aus einem Bericht des Nachrichtensenders CNBC hervorgeht, plant der US-amerikanische Elektroautobauer Tesla, sein Model S einem Facelift zu unterziehen. Dadurch soll eine Erhöhung der Reichweite um knapp 50 km erreicht werden. Somit würde das Model S über eine Gesamtreichweite von rund 650 km verfügen. Auch der Innenraum des Elektrofahrzeuges soll überarbeitet werden. Tesla plant hier allem Anschein nach, sich beim Design der Innenausstattung an der Ausstattung des Model 3 zu orientieren. Somit wäre es für den US-amerikanischen Hersteller möglich, die Produktionskosten weiter zu reduzieren, da Tesla so in der Lage wäre, eine höhere Stückzahl zu produzieren.

Der Fernsehsender CNBC möchte zudem wissen, dass der Elektroautobauer im Werk in Fremont in Kalifornien bereits erste Vorbereitungen für die neue Version des Model S vorgenommen hat. Hierbei beruft CNBC sich auf Aussagen von derzeitigen und ehemaligen Tesla-Mitarbeitern.

Des Weiteren soll Tesla in Fremont mit der Produktion des Model Y begonnen haben. Somit würden in Kalifornien aktuell neben dem Model Y auch das Model S und X vom Band laufen. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird Tesla jedoch die zweite Fertigungslinie komplett für das Model Y reservieren. Eine offizielle Stellungnahme von Elon Musk beziehungsweise Tesla gibt es aktuell jedoch weder zur Produktion des Model Y noch zum geplanten Facelift des Model S. 

Auf dem offiziellen Twitter-Account von Tesla wurde heute lediglich bekannt gegeben, dass sich das Model 3 jetzt auch in Australien, Hong Kong, Japan, Neuseeland, Irland und Macau erwerben lässt. Somit bleibt aktuell abzuwarten, ob der US-amerikanische Autobauer bei der Erschließung weiterer Märkte mit Lieferengpässen zu kämpfen haben wird. Bereits in der Vergangenheit gab Tesla bekannt, mit Produktionsproblemen aufgrund von Rohstoffmangel zu rechnen.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Tesla gelingt Durchbruch in der Akkuentwicklung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Aktuell sorgt der Tesla-CEO Elon Musk nicht mit technischen Innovationen für Aufsehen, sondern mit seinem Umgang mit der Corona-Pandemie. Mit einer Werkseröffnung trotz Verbots durch den Bundesstaat Kalifornien oder der Drohung gegenüber Tesla-Mitarbeitern, das Arbeitslosengeld teilweise zu... [mehr]

  • Volkswagen hat massive Softwareproblemen beim ID.3

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VOLKSWAGEN

    Mit dem ID.3 möchte VW im Bereich der Elektromobilität richtig durchstarten. Die Produktion des Wagens ist auch bereits seit dem vergangenen Monat angelaufen, doch noch scheint nicht alles ohne Probleme zu funktionierten. Zwar laufen die Autos schon von den Bändern, doch die Software des ID.3... [mehr]

  • Cybertruck erhält in seiner jetzigen Form keine Zulassung in Deutschland

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nachdem der US-amerikanische Elektroautobauer Tesla den Cybertruck der Öffentlichkeit vorgestellt hat, war direkt klar, dass solch ein Vehikel niemals auf deutschen Straßen eine Zulassung erhalten würde. Dies bestätigte jetzt auch Stefan Teller, Experte der SGS-TÜV Saar GmbH. Das Problem des... [mehr]

  • Tesla entwickelt Akku für 2 Millionen Kilometer mit 16 Jahren Lebensdauer

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nachdem Tesla bereits im vergangenen Monat ein Durchbruch bei der Akkuentwicklung gelungen ist, soll der chinesische Akkuhersteller Catl (Contemporary Amperex Technology) nun in Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Autobauer einen Akku entwickelt haben, der eine Nutzungsdauer von 2 Millionen... [mehr]

  • Tesla präsentiert seinen futuristischen Cybertruck der Öffentlichkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nachdem Elon Musk bereits in der Vergangenheit diverse Anspielungen bezüglich des neuen Tesla Cybertruck gemacht hat, wurde der futuristische Pickup-Truck nun der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Fahrzeug ähnelt allerdings eher einem Militärfahrzeug als einem Pickup. Ob die Designer sich vom... [mehr]

  • Tesla-Kunden laufen Sturm: Model Y wird mit massiven Mängeln ausgeliefert

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Allem Anschein nach ist die Corona-Pandemie nicht spurlos am US-amerikanischen Autobauer Tesla vorbei gegangen. Zwar laufen die Produktionsbänder des Model Y aktuell wieder, jedoch tauchen in Foren immer mehr Meldungen über verärgerte Model-Y-Besitzer auf, die sich über die Qualität des... [mehr]