> > > > Bundesregierung erwägt Verlängerung der Prämie für E-Autos

Bundesregierung erwägt Verlängerung der Prämie für E-Autos

Veröffentlicht am: von

bundesregierungWie jetzt aus Regierungskreisen bekannt wurde, beabsichtige man die staatliche Prämie für den Kauf eines Elektroautos zu verlängern, da von den verfügbaren 600 Millionen Euro bislang lediglich 134 Millionen Euro für 100.000 Anträge ausgezahlt wurden.  

Ursprünglich war von Seiten der Bundesregierung geplant, die besagte Prämie bis Ende Juni auszuzahlen. Da sich jedoch die Ladesäulen-Infrastruktur verbessert und immer mehr Hersteller in Zukunft ein Elektroauto auf dem Markt anbieten wollen, soll diese Frist nun verlängert werden. Somit käme die Bundesregierung der Forderung des Verbandes der Automobilbranche nach, die sich schon vor geraumer Zeit für eine Verlängerung des seit Mitte 2016 begonnenen Umweltbonus ausgesprochen hatte.

Momentan gibt es für reine E-Autos eine Prämie von 4.000 Euro. Bei hybriden Fahrzeugen erhalten die Käufer einen Zuschuss von 3.000 Euro. Die Kosten werden hierbei zur einen Hälfte vom Bund und zur anderen Hälfte von den Autoherstellern getragen. Bedingung für eine Bezuschussung ist jedoch ein Listenpreis des Basismodells des Fahrzeuges von maximal 60.000 Euro. Die Bundesregierung plante ursprünglich, dass in Deutschland bis zum Jahr 2020 insgesamt eine Millionen Elektrofahrzeuge gefahren werden. Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte allerdings bereits im September des vergangenen Jahres, dass man das besagte Ziel erst im Jahr 2022 erreichen werde. 

Wie das Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) bekannt gab, fuhren 2017 von insgesamt 56,5 Millionen Autos circa 54.000 Elektroautos und 237.000 Hybrid-Fahrzeuge auf deutschen Straßen. Allerdings konnte man 2018 einen erheblichen Anstieg von Neuzulassungen im E-Autobereich vermelden. So erhöhte sich die Anzahl der Zulassungen von Hybrid-Fahrzeugen auf rund 130.000 und bei Elektroautos auf 36.000, was einen Zuwachs von 50 % (Hybrid) beziehungsweise 44 % (Elektro) bedeutet. Insgesamt wurden 3,44 Millionen Neuwagen zugelassen.  

Social Links

Kommentare (20)

#11
customavatars/avatar159508_1.gif
Registriert seit: 31.07.2011
Dortmund
Kapitänleutnant
Beiträge: 2007
Bevor nicht ein Elektroauto mit mind. 1000km Reichweite auch bei >150 km/h oder alternativ so kurzen Ladezeiten wie das Auftanken bei einem Verbrenner verfügbar ist, sind die für mich eh absolut uninteressant. Prämie hin oder her.

Spaß macht so ein Teil allerdings schon. :vrizz:
#12
customavatars/avatar162056_1.gif
Registriert seit: 20.09.2011
Hagen
Hauptgefreiter
Beiträge: 222
Zitat Mondrial;26804255
Und Rohöl?



Ach ja...:rolleyes:
#13
customavatars/avatar31785_1.gif
Registriert seit: 20.12.2005
Großenhain/Jena
Admiral
Beiträge: 8989
Schlimm das man die Leute immer wieder daran erinnern muss, dass der Treibstoff für die Verbrenner nicht auf Bäumen neben der Tankstelle wächst.
#14
customavatars/avatar99554_1.gif
Registriert seit: 28.09.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5047
Zitat Mondrial;26804565
Schlimm das man die Leute immer wieder daran erinnern muss, dass der Treibstoff für die Verbrenner nicht auf Bäumen neben der Tankstelle wächst.

Könnte aber - So nen oller Vorkammerdiesel läuft mit Pflanzenöl :P
#15
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1131
Zitat DragonTear;26803977
Naja, das klingt zwar nach einer beträchlichen Summer, aber in Wirklichkeit wären das nur etwa 3.6% mehr Geld als DE schon im Jahr für "Infrastruktur von Straßen und Schienen" ausgibt.

2018 waren das 9,3 Mrd.€ für alle Bundesfernstraßen, davon aber nur ca. 2 Mrd. für Neu- und Ausbau. Wohlgemerkt für ALLE Bundesfernstraßen.

Zitat Olaf16;26804581
Könnte aber - So nen oller Vorkammerdiesel läuft mit Pflanzenöl

Der Unsinn mit dem Bio-Sprit hat uns riesige Monokulturen beschert - samt rapide sinkender Biodiversität. Auch so eine "Umweltschutz"-Maßnahme mit der wir uns gleich in beide Füße geschossen haben.
#16
customavatars/avatar84599_1.gif
Registriert seit: 08.02.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2968
Zitat
Und Rohöl?


Und deinen Strom? Also wieder AKWs bauen, Uran fördern und Tschernobyl anwerfen?
Klasse wenn bei den Modernen Menschen alles am Stecker endetet, nimms aber nicht Persönlich.

Der Energiebedarf steigt immer mehr und dann noch E-Autos.
#17
customavatars/avatar199564_1.gif
Registriert seit: 02.12.2013
München
Korvettenkapitän
Beiträge: 2435
Zitat Jousten;26803280
Dieser Müll ist und kann gar nicht die Zukunft sein, allein die Herstellung des Stroms für die Autos ist kaum realisiertbar


Da hat mal wieder jemand gar keine Ahnung.

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat PommesmannXXL;26804273
Spaß macht so ein Teil allerdings schon. :vrizz:


Genau das ist das eigentliche Problem. Dass es den Leuten beim Auto um Spaß geht. Solange so gedacht wird, bringt sämtlicher Umweltschutz wenig.

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat Tomy_The_Kid;26805213
Der Energiebedarf steigt immer mehr und dann noch E-Autos.


Ja der Energiebedarf steigt immer weiter und was wird gemacht? Anstatt, dass mal jemand darüber nachdenkt Strom zu sparen, wird er nutzlos für absoluten Blödsinn verprasst. Und nein ich meine nicht Elektroautos, selbst wenn jeder von einem PKW in Deutschland gefahrene Kilometer mit einem Elektroauto zurückgelegt würde, würde sich der Gesamtstromverbrauch in ganz Deutschland gerade mal um knapp 1/6 erhöhen.
#18
customavatars/avatar85902_1.gif
Registriert seit: 26.02.2008
Solingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2353
Zitat Tomy_The_Kid;26805213
Und deinen Strom? Also wieder AKWs bauen, Uran fördern und Tschernobyl anwerfen?
Klasse wenn bei den Modernen Menschen alles am Stecker endetet, nimms aber nicht Persönlich.

Der Energiebedarf steigt immer mehr und dann noch E-Autos.



Oder man schaltet einfach sein Gehirn an und setzt noch mehr auf Erneuerbare Energie?

Und selbst wenn der Energiebedarf steigt, was dann?
#19
Registriert seit: 13.02.2006
Koblenz
Admiral
Beiträge: 10638
Zitat Tomy_The_Kid;26805213
Und deinen Strom? Also wieder AKWs bauen, Uran fördern und Tschernobyl anwerfen?
Klasse wenn bei den Modernen Menschen alles am Stecker endetet, nimms aber nicht Persönlich.


Mal ganz nüchtern betrachtet:
Für das reine Erzeugen von Super und Diesel gehen beträchtliche Mengen Energie drauf. Sei es Strom in den Raffinerien, für die Pumpen in den Pipelines, Treibstoff für sämtliche Transportfahrzeuge (Schiffe, Züge, Tanklaster etc pp). Wenn man das alles zusammenrechnet, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen das mit E-Autos plötzlich erheblich mehr Energie benötigt wird.

Das Thema ist sehr komplex ;)
#20
customavatars/avatar31785_1.gif
Registriert seit: 20.12.2005
Großenhain/Jena
Admiral
Beiträge: 8989
Zitat Tomy_The_Kid;26805213
Und deinen Strom? Also wieder AKWs bauen, Uran fördern und Tschernobyl anwerfen?
Klasse wenn bei den Modernen Menschen alles am Stecker endetet, nimms aber nicht Persönlich.

Der Energiebedarf steigt immer mehr und dann noch E-Autos.

Deutschland exportiert jedes Jahr Strom, der in Summe für die ersten paar Millionen E-Autos ausreichen würde. Es müssen auf absehbare Zeit also weder Atomkraftwerke noch Kohlekraftwerke wieder in Betrieb genommen werden.

Wenn du den Energiebedarf ansprichst, dann vergiss bitte nicht, dass da in der Gesamtbetrachtung auch der durch Verbrenner verbrauchte Kraftstoff zu beachten ist. Benzin und Diesel würde man bei steigender Verbreitung von E-Autos einsparen und da E-Autos mit der zugeführten Energie etwas effizienter umgehen, kann man sogar eine positive Bilanz erwarten.

Infos zum Gesamtenergieverbrauch gibts hier: Energieverbrauch nach Energieträgern, Sektoren und Anwendungen
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Mehr als 400 km Reichweite: Der Audi e-tron fährt noch 2018 ab

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI_E-TRON

    Gut drei Jahre nach der ersten Studie hat Audi sein erstes Elektro-SUV vorgestellt. Das e-tron getaufte Modell soll in erster Linie mit Tesla, Jaguar und Mercedes-Benz konkurrieren, dürfte aber auch als Wegbereiter für diverse weitere Elektrofahrzeuge aus Ingolstadt fungieren. Zum Start, der noch... [mehr]

  • Tesla musste 80 Roadster an Kunden verschenken

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nach der gestrigen Streichung der Umweltprämie durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, folgt nun der nächste Wegfall einer Prämie für Tesla-Kunden. Allerdings in diesem Fall durch den Elektroautobauer selbst. So gab das 2003 von Elon Musk gegründete Unternehmen bekannt, dass... [mehr]

  • Fehlende Flexibilität: BMW denkt über Ende der E-Modelle i3 und i8 nach

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/BMW_I3S

    In Deutschland ist BMW i3 der gefragteste PKW mit Elektronantrieb und auch in anderen Ländern ist das eigenwillig geformte Fahrzeug auf den vorderen Plätzen der Zulassungsstatistiken mit dabei. Dennoch könnten die Münchner auf einen direkten Nachfolger verzichten, gleiches gilt für den... [mehr]

  • Model 3 Performance Dual Motor AWD: Tesla zielt auf BMWs M3

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MODEL_3

    Lange vor dem Erreichen des eigenen Produktionsziels hat Tesla zwei weitere Varianten des Model 3 angekündigt. Beide werden preislich über den bisher verfügbaren Modellen liegen, aber über keine größere Reichweite verfügen. Stattdessen sollen sie sportlich ambitionierte Fahrer locken.... [mehr]

  • Mercedes-Benz: Digital Light mit zwei Millionen Pixeln ist serienreif

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MERCEDES-BENZ_DIGITAL_LIGHT

    Die von Mercedes-Benz versprochene Revolution des Scheinwerfers findet früher als angekündigt statt. Denn noch im ersten Halbjahr 2018 soll die als Digital Light bezeichnete Technik in den Serieneinsatz starten. All zu oft wird man den neuen Scheinwerfer aber nicht zu sehen... [mehr]

  • Hypermiling-Rekorde mit einem Tesla Model S und autonomen Model 3

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEXTMOVE

    Beim Hypermiling geht es darum, mit einem gefüllten Tank oder im Falle eines Elektrofahrzeugs mit einem gefüllten Akku eine möglichst große Strecke zurückzulegen. Das Unternehmen NextMove hat sich auf das Verleihen von Elektrofahrzeugen spezialisiert und auf der DEKRA-Teststrecke im... [mehr]