> > > > Tesla Model 3: Preis und Termin für Deutschland stehen fest

Tesla Model 3: Preis und Termin für Deutschland stehen fest

Veröffentlicht am: von

tesla model 3Ab Februar können auch Kunden in Deutschland das Model 3 von Tesla erwerben. Dieser Termin war bereits seit Mitte des Jahres vermutet worden. Das Elektroauto wird allerdings vorerst nur in zwei Varianten nach Europa kommen. Interessierte Kunden müssen zudem tief in die Tasche greifen, um das Elektrofahrzeug zu erwerben.

Tesla wird laut aktuellen Informationen neben der Variante mit einem größeren Akku auch die Performance-Version zum Start anbieten. Für Erstere gibt Tesla einen Listenpreis von 57.900 Euro an. Die Performance-Version soll hingegen sogar satte 68.600 Euro kosten. Dafür bekommt der Käufer ein Elektroauto, das laut Angaben von Tesla mindestens eine Reichweite von 530 km aufweist. Zudem kann in der Performance-Variante eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 250 km/h erreicht werden. Bei der Reichweitenstarke-Variante ist bei 233 km/h hingegen bereits Schluss.

Zukünftig soll Tesla auch die aktuell günstigste Version des Model 3 nach Europa bringen. Hier muss auf den Allrad-Antrieb verzichtet werden und zudem fällt die Akku-Kapazität geringer aus. Einen Preis oder Termin für diese Version gibt es allerdings für Europa noch nicht.  

Wer sich für das Model 3 interessiert, sollte sich allerdings schnell entscheiden. Tesla arbeitet nämlich die Bestellungen nach Eingang ab, womit Kunden mit einer späten Bestellung entsprechend länger auf ihr Elektrofahrzeug warten müssen. Der Hersteller möchte angeblich noch im Dezember die Vorbestellung für Europa starten und die Auslieferung der ersten Fahrzeuge soll dann im Februar 2019 erfolgen. 

Social Links

Kommentare (53)

#44
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1380
Zitat kleinerJunge;26677052
ich sprach von einer Gesamtbilanz ... die beinhaltet natürlich auch die komplette Entwicklung, Produktion und auch irgendwann nach Lebzeit das Recycling ... ist alles nicht bestandteil der WtW Betrachtung der Antriebstechnologien ... korrigiere von mir aus Kleinwagen gegen Kleinstwagen ... kannst du drehn und wenden wie du magst ... das Ergebnis ändert sich nicht


Die Schweden-Studie wurde schon hunderte male wiederlegt und der Rosinenpickerei bei den Daten zum Nachteil des Tesla überführt. Danke für's Gespräch.
#45
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 13060
Zitat MaxthonFan;26675328
Frage mich ja, wie lange es noch dauert, bis hier wieder einer anfängt von Wasserstoff zu schwafeln, wie das sonst bei fast jedem Thread hier zu dem Thema passiert. Wobei das ja ein urdeutsches Problem zu sein scheint.

Mit ~58.000€ habe ich echt nicht gerechnet. Hätte irgendwo um 50-52 getippt. Hmm, den Kona bekommt man mit dem großen Akku unter 40.000€ und wesentlich weniger Reichtweite hat der nicht. Gut, in der Trend-Linie sicherlich austattungsmäßig nicht so ganz zu vergleichen und keine SuperCharger, aber 20k sind 20k. Dafür bekommt man nen anständigen Tacho; alleine deswegen könnte ich mich wahrscheinlich nicht mit dem Model 3 anfreunden. Naja, zum Glück bin ich noch nicht im Zugzwang und kann in aller Ruhe erstmal den Neo (und v.a. nen überarbeiteten Ioniq mit größerem Akku) abwarten. :p


Der Tesla 3 bekommt auch keinen Zugang zu Superchargern. Jedenfalls nicht sofort, erst nach Umrüstung

Zitat Bzzz;26675364
Ja, das steht da, aber die steuerlichen Anreize kommen bei den Amis obendrauf, und danach die Sales Tax. Oder kamen, das läuft gerade aus, weil die M3 weggehen wie warme Semmeln und Tesla die Förderungsgrenze geknackt hat.


Tesla bietet das Base-M3 nicht für "das Doppelte" an. Tesla verkauft die hochgerüsteten M3 für deutlich über Basispreis, und hält die Sparversion zurück. Du bekommst dein 35k-M3, aber du musst drauf warten. Oder du bekommst ein besseres M3 in näherer Zukunft - für etwas mehr.



Ich glaub du peilst die Situation einfach nicht. Wenns hilft, hier mal in fett: Tesla kann nicht schnell genug produzieren. Wir reden hier über eine halbe Million Bestellungen für einen Konzern, der 2017 grade so über 100000 Autos ausgeliefert hat. Es macht wirtschaftlich KEINERLEI Sinn, das billige Basismodell vor den teureren Varianten zu verkaufen, davon läuft genau gar kein M3 schneller vom Band (Akkus sind nicht mehr der limitierende Faktor wie in den ersten Produktionswochen), aber man nimmt massiv weniger ein. Und nur durch das Hochziehen weiterer Fertigungslinien ($$$) kommt man an den Punkt, wo man schneller ausliefert als nachbestellt wird. Oder dahin, dass durch Skaleneffekte das Basis-M3 finanziell tragfähig wird.


Entweder hat du Aktien von Tesla oder rauchst das gleiche wie musk.

freundliche Grüße :)
#46
customavatars/avatar6103_1.gif
Registriert seit: 09.06.2003
Karlsruhe, Baden-Württemberg
Korvettenkapitän
Beiträge: 2068
vielleicht schwer für außenstehende nachzuvollziehen wenn man keine direkten tiefgreifenden Bezugspunkte hat ... wofür ich jedoch Verständniss habe ... und genaue Erläuterungen würden hier auch völlig den Rahmen sprengen ... kurz gesagt schwafel ich nicht nach irgendwelchen Studien sondern bin bei einem der großen Zulieferer der Automobilindustrie in der Entwicklung tätig ... und meine (nennt es von mir aus persönliche Meinung) das die ganze Geschichte noch viel zu früh und noch nicht wirklich Marktreif ist aus sehr vielen Aspekten weshalb ich Gesamtbilanz gesagt habe ... wie bereits gesagt derzeit schlichtweg nur teueres Spielzeug und das ist mein letzter Kommentar zu dem Thema ... steht ja jedem frei es nach seinem Empfinden oder Wissen einzuordnen ... ist zumindest kein Elektroschrott :D
#47
Registriert seit: 13.06.2006
Würzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3246
Zitat Flatsch;26677242
Der Tesla 3 bekommt auch keinen Zugang zu Superchargern. Jedenfalls nicht sofort, erst nach Umrüstung


Natürlich bekommt (also...hat!) das M3 Supercharger-Zugang, aber nicht lebenslang kostenlos wie die alten MS/MX. Was meinst du, warum Tesla eine Station nach der anderen aus dem Boden stampft, die konstanten Verkäufe von MS/MX werdens nicht sein.
Was du möglicherweise anprangerst ist ein Problem von Import-M3 am europäischen SuC, das liegt aber einfach an der US-Ladebuchse - was europäische M3 nicht haben werden, da CCS verbaut werden wird.

Zitat Flatsch;26677242
Entweder hat du Aktien von Tesla oder rauchst das gleiche wie musk.

Ich hab [U]derzeit[/U] keine, und ich rauche auch keine Substanzen, die zu einem Kurs von 420 USD führen können.
#48
customavatars/avatar31785_1.gif
Registriert seit: 20.12.2005
Großenhain/Jena
Admiral
Beiträge: 8989
Zitat kleinerJunge;26677316
vielleicht schwer für außenstehende nachzuvollziehen wenn man keine direkten tiefgreifenden Bezugspunkte hat ... wofür ich jedoch Verständniss habe ... und genaue Erläuterungen würden hier auch völlig den Rahmen sprengen ... kurz gesagt schwafel ich nicht nach irgendwelchen Studien sondern bin bei einem der großen Zulieferer der Automobilindustrie in der Entwicklung tätig ... und meine (nennt es von mir aus persönliche Meinung) das die ganze Geschichte noch viel zu früh und noch nicht wirklich Marktreif ist aus sehr vielen Aspekten weshalb ich Gesamtbilanz gesagt habe ... wie bereits gesagt derzeit schlichtweg nur teueres Spielzeug und das ist mein letzter Kommentar zu dem Thema ... steht ja jedem frei es nach seinem Empfinden oder Wissen einzuordnen ... ist zumindest kein Elektroschrott :D

Welche Marken beliefert dein Zulieferer denn? Pioniere wie Tesla, Renault und Nissan sind teilweise seit Jahren am Markt und von zu früh und nicht marktreif kann da nicht mehr wirklich die Rede sein. Tesla ist mit dem hier thematisierten Model 3 ja sogar schon an der Schwelle zum Massenmarkt und das sowohl aus preislicher Sicht als mittlerweile auch von der Produktionskapazität her. Ich sehe da keine Argumente, die die Gesamtbilanz besonders verschlechtern oder, mit deinen Worten, verheerend werden lassen. Vielleicht kannst du das ja mal näher ausführen.
#49
Registriert seit: 06.07.2017

Stabsgefreiter
Beiträge: 381
Als Quelle für die Lieferzeitenunterschiede wären wohl diese 2 FAQ-Einträge anzuführen:
Bestellung und Fahrzeugübergabe - Model 3 | Tesla Deutschland
Bestellung und Fahrzeugübergabe - Model 3 | Tesla Deutschland
Zitat
die tatsächlichen Lieferzeiten können jedoch aufgrund von Bestimmungsort und Konfiguration der Optionen abweichen.

Die direkte Aussage mit dem Basis wird später produziert finde ich derzeit nichtmehr.
#50
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Kapitän zur See
Beiträge: 3286
Tja, Musk erzählt was von nem 35k$ Wagen, und Kia ist der Hersteller der das dann liefert.
#51
customavatars/avatar31785_1.gif
Registriert seit: 20.12.2005
Großenhain/Jena
Admiral
Beiträge: 8989
Und Kia ist nicht der erste Hersteller, der das liefern kann. Nissan und Hyundai waren z.B. schneller.

Für diese 35.000€ bekommt man bei Kia, Hyundai und Nissan ja auch nur ein Basismodell mit 30-40kWh Akku und wahrscheinlich Minimalausstattung. Der E-Niro wird für die meisten ab 40.000€ interessant, mit 64kWh Akku und Frontantrieb. Ein ähnlich ausgestattetes Model 3 ist in den USA mittlerweile für $46.000 bestellbar.
#52
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 13060
Du vergleichst aber Deutsche Preise inkl MwSt ohne Rabatte beim Händler mit uns Preise ohne Steuer ohne möchte Rabatte, weil direkt Vertrieb..


Mh was ist jetzt besser?


Der Niro ( Plugin) kostet voll ohne Rabatte 35-40... Da gehe ich beim eniro von maximal 5-7K mehr aus

freundliche Grüße :)
#53
customavatars/avatar31785_1.gif
Registriert seit: 20.12.2005
Großenhain/Jena
Admiral
Beiträge: 8989
Also mir genügt der Vergleich zwischen $-Preis ohne Steuern und €-Preis mit Steuern um ein ungefähres Bild vom Preis des Model 3 in Minimalausstattung zu bekommen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren: