> > > > Tesla läuft beim Model 3 dem Zeitplan weiter hinterher

Tesla läuft beim Model 3 dem Zeitplan weiter hinterher

Veröffentlicht am: von

tesla model 3

Produktion des Model 3 gesteigert, das Ziel für das erste Quartal aber dennoch klar verfehlt: Was Elon Musk vorgestern per Email intern mitgeteilt hat, wurde in der vergangenen Nacht von Tesla offiziell bestätigt. Von Selbstkritik ist dabei in der Außendarstellung keine Spur, im Gegenteil. In den Mittelpunkt werden die Erfolge gerückt, von Rückschlägen ist keine Rede.

Insgesamt wurden zwischen Januar und März 2018 34.494 Fahrzeuge des Typs Model S, Model X und Model 3 produziert. Auf letzteres, das für Tesla eine äußerst wichtige Rolle spielt, entfielen dabei 9.766 Exemplare - viermal so viele wie im vierten Quartal 2017. Allein 2.020 wurden dabei innerhalb der letzten sieben Tage des Erfassungszeitraums gefertigt. Das Ziel, 2.500 Model pro Woche am Ende des ersten Quartals wurde somit aber dennoch deutlich verfehlt.

Davon ist in der Mitteilung jedoch keine Rede. Stattdessen verweist Tesla darauf, dass man beim Model S und Model X noch fünf Jahre für das Erreichen einer solchen Wochenproduktion benötigt habe, beim Model 3 hingegen nur neun Monate. Ebenfalls wird nicht erwähnt, dass die Steigerung beim Model 3 aufgrund von Personalumschichtungen unter anderem zulasten der Model-S-Produktion gegangen ist.

Trotz aller Rückschläge und Fristversäumnisse will man am nächsten großen Ziel festhalten. Das sieht vor, dass bis etwa Jahresmitte 5.000 Model 3 pro Woche gefertigt werden. Das Unternehmen bezeichnet diese Marke als „Grundlage für Q3" - in diesem will man die ideale Kombination aus Produktionsvolumen, Gewinnmarge und Cashflow erreichen. Auch deshalb will man im laufenden Jahr ohne weiteres Fremdkapital auskommen - lediglich bereits eingeräumte Kreditlinien sollen unter Umständen in Anspruch genommen werden.

Wie lange Käufer eines Tesla derzeit auf ihr Fahrzeug warten müssen, ist nicht bekannt. Durch die Verschiebung von Personal, das ursprünglich für die Fertigung von Model S und Model X vorgesehen war, dürfte es bei der Oberklasselimousine und dem SUV zu längeren Wartezeiten kommen. Hinzu kommt, dass für beide Modelle im ersten Quartal so viele Bestellungen wie noch nie zu diesem Zeitpunkt eingegangen sind. Wie voll die Auftragsbücher tatsächlich sind, verrät Tesla aber nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
Registriert seit: 11.08.2017

Banned
Beiträge: 503
wenn das wörtchen wenn nicht wär...

diesen satz kann man unter so ziemlich jedes aktienunternehmen setzen.

Diejenigen, die das geld zahlen haben offensichtlich nicht die reissleine gezogen, von daher...
#6
customavatars/avatar127718_1.gif
Registriert seit: 22.01.2010

Kapitän zur See
Beiträge: 3784
Sobald es einen 8 oder 9 Sitzer von Tesla gibt, kaufe ich mir einen.
#7
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 18689
2500 Autos in der Woche, die bauen andere am Tag von einem Model..
#8
customavatars/avatar85902_1.gif
Registriert seit: 26.02.2008
Solingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2346
Zitat Brassel;26247147
Ich kann ja die Anlaufschwierigkeiten bei einem so komplexen Teil wie einem Auto verstehen. Auch das es an vielen Stellen hakt und klemmt.
Was ich nicht nachvollziehen kann, ist die Großkotzigkeit (entschuldigt diesen derben Ausdruck) mit der Tesla sich präsentiert. Die ganzen "Jünger" werden doch belogen was das Zeug hält.
Tesla ist ein Aktienunternehmen. Die Leute haben viel, sehr viel Geld darin investiert und Tesla lacht darüber.
Tut mir Leid, aber denen gehört mal mächtig der Hintern versohlt.



Welche Lügen meinst du genau?
#9
customavatars/avatar260782_1.gif
Registriert seit: 10.10.2016
Im Norden
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1395
Ein E Auto ist denn doch im vergleich zu einem Verbrenner doch eine eher Simplere Sache.
#10
Registriert seit: 13.09.2014

Gefreiter
Beiträge: 56
[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat Sheena;26248928
Welche Lügen meinst du genau?


Die Versprechungen von einem gewissen "Elon Musk" - so heißt er glaube ich ! - das Tesla die Autowelt revolutionieren wird. Das Tesla Autos für jedermann bauen wird. Das Tesla das Modell 3 ab 2018 in der seinerzeit angepriesenen Stückzahl bauen könne. (die Quellen dazu kannst Du überall im Netz finden)
Bisher ist nichts davon eingetreten. Die Autos sind unerschwinglich. Sorry, aber über 80000€ für ein Batteriefahrzeug ist nur etwas für Jünger / Enthusiasten. Für das Geld kaufe ich mir eine ganze Flotte gebrauchter Benziner in sehr gutem Zustand.
Liefertermine können keine Angaben gemacht werden (siehe Tesla Homepage).
Was möchtest Du noch wissen ????
#11
customavatars/avatar24476_1.gif
Registriert seit: 01.07.2005
Taunus
Korvettenkapitän
Beiträge: 2522
Zitat Brassel;26250735
Sorry, aber über 80000€ für ein Batteriefahrzeug ist nur etwas für Jünger / Enthusiasten. Für das Geld kaufe ich mir eine ganze Flotte gebrauchter Benziner in sehr gutem Zustand.[...]
Was möchtest Du noch wissen ????

Welchen Sinn macht es, Neupreis mit Gebrauchtpreis zu vergleichen?
#12
customavatars/avatar85902_1.gif
Registriert seit: 26.02.2008
Solingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2346
Zitat Brassel;26250735
[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]



Die Versprechungen von einem gewissen "Elon Musk" - so heißt er glaube ich ! - das Tesla die Autowelt revolutionieren wird. Das Tesla Autos für jedermann bauen wird. Das Tesla das Modell 3 ab 2018 in der seinerzeit angepriesenen Stückzahl bauen könne. (die Quellen dazu kannst Du überall im Netz finden)
Bisher ist nichts davon eingetreten. Die Autos sind unerschwinglich. Sorry, aber über 80000€ für ein Batteriefahrzeug ist nur etwas für Jünger / Enthusiasten. Für das Geld kaufe ich mir eine ganze Flotte gebrauchter Benziner in sehr gutem Zustand.
Liefertermine können keine Angaben gemacht werden (siehe Tesla Homepage).
Was möchtest Du noch wissen ????



"wird" heißt doch das es noch kommen kann? Oder verstehe ich die Worte falsch? Zudem ist "jedermann" ein sehr dehnbarer Begriff. Es wird niemals ein Auto geben was sich jeder leisten kann - einige können sich nichtmal ein Brötchen zum Frühstück leisten. Es gibt Teslas für unter 80k€.

Also du hast mir noch keine einzige Lüge aufgezeigt, stand jetzt bist du der Lügner.
#13
Registriert seit: 13.09.2014

Gefreiter
Beiträge: 56
Zitat BadSanta;26250739
Welchen Sinn macht es, Neupreis mit Gebrauchtpreis zu vergleichen?


Damit wollte ich lediglich die Verhältnismäßigkeit aufzeigen.
Es gibt natürlich auch Neuwagen mit einer sehr guten Ausstattung für unter 30000 Euro. Von denen könnte man dann 3 Neuwagen kaufen, zum Preis von einem Tesla.

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat Sheena;26251041
"wird" heißt doch das es noch kommen kann? Oder verstehe ich die Worte falsch? Zudem ist "jedermann" ein sehr dehnbarer Begriff. Es wird niemals ein Auto geben was sich jeder leisten kann - einige können sich nichtmal ein Brötchen zum Frühstück leisten. Es gibt Teslas für unter 80k€.

Also du hast mir noch keine einzige Lüge aufgezeigt, stand jetzt bist du der Lügner.


Wieso betitelst Du mich als Lügner ?
Wenn Du mal kritisch das Internet durchforstest und dich mit den Aussagen von Tesla / Elon Musk befasst, wirst Du meine Aussagen bestätigt sehen.
Die Produktionsziele die Tesla angekündigt hatte, sind meilenweit von der Realität entfernt. Immer wieder werden die Produktionszahlen korrigiert.
Elon Musk wollte ein E-Auto für die breite Masse bauen.. !!! Sorry, aber auch ein Produktionspreis von mehr als 35000€ (sofern Tesla ein solches anbieten wird) ist kein Auto für die breite Masse. Ich kann mir keines für den Betrag leisten.
Lies einfach mal verschiedenste Quellen im Internet durch. Sei kritisch mit den Meldungen und den Äußerungen seitens Tesla und den tatsächlichen Fakten.
Ich bin kein Gegner von Elon Musk / Tesla, ich finde es sogar absolut klasse das es Visionäre wie ihn gibt. Doch sehe ich auch vieles kritisch, bzw. bilde mir aus mehreren Informationsquellen meine Meinung und Standpunkte zu bestimmten Sachverhalten.
Ich absoluter BMW Fan, doch schaue ich mir nicht nur die Werbeprospekte von denen an, wenn es um Informationen zu einem Fahrzeug geht.
In diesem Sinne: "Bild dir deine Meinung."
#14
customavatars/avatar85902_1.gif
Registriert seit: 26.02.2008
Solingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2346
Zitat Brassel;26252357



Wieso betitelst Du mich als Lügner ?
Wenn Du mal kritisch das Internet durchforstest und dich mit den Aussagen von Tesla / Elon Musk befasst, wirst Du meine Aussagen bestätigt sehen.
Die Produktionsziele die Tesla angekündigt hatte, sind meilenweit von der Realität entfernt. Immer wieder werden die Produktionszahlen korrigiert.


Und weil die erhoffenen (nicht versprochenen) Produktionsziele nicht erreicht werden, stellst Du dich hier hin und bezeichnest Tesla und Elon Musk als Lügner...

Ich zeig dir mal einen Vergleich auf. Du triffst dich mit jemanden und sagst dein Zug kommt um 18:00 Uhr an. Allerdings kommt dein Zug leicht verspätet um 18:02 Uhr an. Durch diese Situation läufst Du jetzt für ewig gebrandmarkt als Lügner durch die Welt? Ja genau....

Ich bin kritisch, aber deine Aussagen sind vollkommener Unsinn. Du sagst es doch selbst, ProduktionsZIELE. Sie arbeiten darauf hin. Wenn du nichtmal das verstehst, Prost.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Mercedes-Benz zeigt neues Infotainment-System: Aus COMAND wird MBUX auf...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MERCEDES-BENZ_MBUX

Nach fast genau 20 Jahren ändert Mercedes-Benz die Bezeichnung seines Infotainment-Systems. Denn mit dem Start der neuen A-Klasse (W177) im Frühjahr wird eine neue Plattform ihre Premiere feiern. Die soll mit MBUX aber nicht nur eine neue Bezeichnung erhalten, sondern auch einen fast... [mehr]

MBUX-Premiere: Viel Assistenz für die neue Mercedes-Benz A-Klasse (2. Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MERCEDES-BENZ_A-KLASSE_W177

Viele Parallelen sind es am Ende wie zu erwarten nicht geworden. Aber auch wenn die neue A-Klasse (W177) optisch nicht viel mit der Elektrostudie EQA zu tun hat, wirkt sie gegenüber ihrem Vorgänger dennoch moderner. Das gilt vor allem unter dem Blech. Dort bietet Mercedes-Benz mit MBUX und... [mehr]

Tesla Roadster: Das schnellste Auto der Welt schafft 1000 km

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_ROADSTER

Angekündigt hatte Tesla die Vorstellung des Semi Truck, doch der Star war ein anderer: der anschließend angekündigte Tesla Roadster der zweiten Generation. Das allein hätte vermutlich nur Fans der Marke begeistert. Doch die in Aussicht gestellten Eckdaten dürften auch Kritiker mit... [mehr]

Maßstab in Sachen Sicherheit und Konnektivität: VW Golf 8 startet Mitte 2019

Logo von IMAGES/STORIES/2017/VOLKSWAGEN

Erst in knapp eineinhalb Jahren soll der erste Golf 8 die Produktion in Wolfsburg verlassen. Kein Wunder also, dass VW bislang weder technische Details verraten oder Hinweise auf das Design verteilt hat. Offener zeigt man sich mit Blick auf Sicherheit und Konnektivität: Nichts weniger als der... [mehr]

Wegen Produktionsproblemen: Tesla kauft Akku-Markt leer

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA

Die Elektromobilität ist immer mehr auf dem Vormarsch. Für die Produktion der Autos werden allerdings auch genügend Akkus benötigt und diese scheinen weltweit inzwischen zur Mangelware zu werden. Tesla hat mit seiner Gigafactory zwar eine eigene Produktionsstätte für Akkus errichtet, kämpft... [mehr]

Festkörperakku: Fisker verspricht 800 km Reichweite nach einer Minute laden

Logo von IMAGES/STORIES/2017/FISKER

Ausgerechnet der vergleichsweise kleine Autobauer Fisker will die vermutlich größte Hürde bei der Verbreitung von Elektrofahrzeugen aus dem Weg räumen. Der in Aussicht gestellte Festkörperakku soll nach weniger als einer Minute an der Ladestelle eine Reichweite von 800 km ermöglichen.... [mehr]