1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Auto
  8. >
  9. Wegen Produktionsproblemen: Tesla kauft Akku-Markt leer

Wegen Produktionsproblemen: Tesla kauft Akku-Markt leer

Veröffentlicht am: von

teslaDie Elektromobilität ist immer mehr auf dem Vormarsch. Für die Produktion der Autos werden allerdings auch genügend Akkus benötigt und diese scheinen weltweit inzwischen zur Mangelware zu werden. Tesla hat mit seiner Gigafactory zwar eine eigene Produktionsstätte für Akkus errichtet, kämpft jedoch auch weiterhin mit Produktionsproblemen. Somit kann der Hersteller nicht genügend Akkus für seine eigenen Autos produzieren und die Bestellungen nicht in der angegebenen Zeit ausliefern.

Um die Kunden nicht noch länger warten zu lassen, hat Tesla laut einem Bericht der ETNews nun angefangen, auf fremde Hersteller zurückzugreifen. Dies sei ein Problem für die anderen Hersteller von Elektrofahrzeugen, da der weltweite Markt durch Tesla aktuell quasi leergefegt sei. Tesla kaufe die Akkus in einer so großen Menge, dass andere Hersteller schlicht keine Energiespeicher mehr bekommen.

Tesla haben den größten Teil der Produktion von Panasonic erworben und das Unternehmen gilt als größter Anbieter der standardisierten zylindrischen Batterie-Module. Dadurch würde Panasonic allen anderen Anfragen sofort eine Absage erteilen, da die Produktion alleine durch die Bestellung von Tesla komplett ausgelastet sei.

Auch bei anderen Hersteller wie Samsung SDI, LG Chemicals oder Murata sieht es nicht besser aus. Auch hier sie die Produktion am Anschlag und es können nicht noch mehr Einheiten vom Band laufen. Die Knappheit betrifft dabei auch nicht nur Autobauer. Auch Hersteller von E-Bikes oder Werkzeugen hätten mit der Knappheit zu kämpfen.

Ob sich die hohe Nachfrage auch auf die Preise auswirken werden, muss erst einmal abgewartet werden. Jedoch ist es nicht unwahrscheinlich, dass die Akkupreise nun nach oben gehen werden. Schließlich bestimmt die Nachfrage den Preis und die Kapazitäten der Akkuherstellung können nicht von heute auf morgen ausgebaut werden. 

Social Links

Kommentare (51)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Tesla Semi Prototyp an Pixars Hauptquartier gesichtet

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    In der Hauptzentrale des CGI-Spezialisten Pixar wurde jetzt ein Prototyp des neuen Tesla Semi gesichtet. Der LKW der Klasse 8 soll laut Aussagen von Tesla eine Kapazität von 80.000 Pfund besitzen und in zwei Versionen angeboten werden. Zum einen mit einer Reichweite von 300 Meilen und zum anderen... [mehr]

  • Audi: Weiterhin Probleme bei E-Tron-Produktion

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUDI_E-TRON

    Wie jetzt bekannt wurde, hat der Automobilhersteller Audi weiterhin massive Lieferprobleme was die Akkus für den Elektro-SUV E-Tron betreffen. Somit musste der Autobauer die Produktionsstückzahl korrigieren und vermeldete, dass nicht wie ursprünglich geplant 55.830 E-Trons bis zum Ende des... [mehr]

  • Tesla: Model S soll ein Facelift erhalten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Wie jetzt aus einem Bericht des Nachrichtensenders CNBC hervorgeht, plant der US-amerikanische Elektroautobauer Tesla, sein Model S einem Facelift zu unterziehen. Dadurch soll eine Erhöhung der Reichweite um knapp 50 km erreicht werden. Somit würde das Model S über eine Gesamtreichweite von... [mehr]

  • Volkswagen hat massive Softwareproblemen beim ID.3

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VOLKSWAGEN

    Mit dem ID.3 möchte VW im Bereich der Elektromobilität richtig durchstarten. Die Produktion des Wagens ist auch bereits seit dem vergangenen Monat angelaufen, doch noch scheint nicht alles ohne Probleme zu funktionierten. Zwar laufen die Autos schon von den Bändern, doch die Software des ID.3... [mehr]

  • Cybertruck erhält in seiner jetzigen Form keine Zulassung in Deutschland

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Nachdem der US-amerikanische Elektroautobauer Tesla den Cybertruck der Öffentlichkeit vorgestellt hat, war direkt klar, dass solch ein Vehikel niemals auf deutschen Straßen eine Zulassung erhalten würde. Dies bestätigte jetzt auch Stefan Teller, Experte der SGS-TÜV Saar GmbH. Das Problem des... [mehr]

  • Tesla: Softwareupdate reduziert den Funktionsumfang des Model 3

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESLA_MOTORS

    Allem Anschein nach erhalten alle Tesla-Entry-Level-Model-3-Fahrzeuge, die aktuell noch über einen vollen Funktionsumfang des Range Plus verfügen, ein Downgrade der Systemsoftware. Dies geht aus einer E-Mail hervor, die der US-amerikanische Elektroautobauer an seine Kunden verschickt hat. In... [mehr]