> > > > RAM: Noch höhere Preise für das 4. Quartal erwartet

RAM: Noch höhere Preise für das 4. Quartal erwartet

Veröffentlicht am: von

corsair vengeance rgbWer derzeit das System aufrüsten möchte oder generell ein neues System zusammenstellt, wird früher oder später mit den hohen RAM-Preisen konfrontiert. Seit Mitte 2016 kennen die Preise nur eine Richtung und zwar aufwärts. Und geht es nach den neuesten Informationen, so wird die Preissteigerung noch weiterhin ein Thema sein und weiterhin für Ärgernis und Unverständnis sorgen.

Als Grund für die derart hohen Arbeitsspeicher-Preise wird der hohe Bedarf an DRAM-Chips angeführt. Diese stammen überwiegend von Samsung, SK Hynix sowie von Micron. Der weiter anhaltende Smartphone-Boom, aber auch der Server- und Grafikkartenmarkt liefern den Grund für diese Knappheit und der daraus resultierenden Preiserhöhung. Im laufenden 4. Quartal wird eine weitere Preissteigerung von zirka 10 % erwartet. Im letzten Quartal waren es weitere 5 %.

So müssen für ein 16-GB-DDR4-2666-Kit mindestens 160 Euro eingeplant werden. Am Beispiel des Crucial-Ballistix-Elite-Kits ist ersichtlich, dass sich der Preis laut Preisvergleich von 74,90 Euro als Tiefstand auf mindestens 160 Euro mehr als verdoppelt hat. Mit höheren Taktraten und schärferen Latenzen wird es dementsprechend teurer. Wird dann sogar noch ein 32-GB-Kit bevorzugt, explodiert der Preis förmlich.

Es ist demnach noch nicht abzusehen, ob und wann sich die RAM-Preise wieder beruhigen werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 1

Tags

Kommentare (63)

#54
Registriert seit: 11.01.2015
Siegen
Oberbootsmann
Beiträge: 901
Zitat curious;25956264

Wir müssen der Realität ins Auge blicken: RAM ist die neue Druckertinte


Nur das die Preisgestaltung von Ram herzlich wenig mit der von Druckertinte gemeinsam hat:rolleyes:
#55
customavatars/avatar4684_1.gif
Registriert seit: 20.02.2003

Hauptgefreiter
Beiträge: 150
Da irrst Du Dich.

In einem Artikel bei Golem wird der Literpreis für Druckertinte von HP auf 3240 EUR beziffert. Ein Liter Druckertinte wiegt ungefähr 1kg.
Mein 2x16GB Kit G.Skill Trident Z F4-3200C14D-32GTZ wiegt 137g. Bei einem Preis von rund 450 EUR pro Kit ergibt das einen Kilopreis von 3285 EUR.

Du siehst, DDR4 und Druckertinte haben eine sehr ähnliche Preisgestaltung.
#56
Registriert seit: 11.01.2015
Siegen
Oberbootsmann
Beiträge: 901
Und wenn man das durch 32 teilt und mit der Anzahl der Blumen in meinem Garten multipliziert erhält man 666. Ergo ist Druckertinte ein Produkt Satans...

Ram in KG, rofl.
#57
customavatars/avatar4684_1.gif
Registriert seit: 20.02.2003

Hauptgefreiter
Beiträge: 150
Euch Millennials muss man wirklich mit smileys bewerfen, sonst entgeht Euch jegliche Ironie.
#58
Registriert seit: 11.01.2015
Siegen
Oberbootsmann
Beiträge: 901
Zitat curious;25956264
Wer kann es den Produzente verdenken? Die Fabriken laufen am Anschlag, das Gros der Chips geht in den Server- und Handymarkt und dann kommen da ein paar Gamer daher, die ihre brandneuen Ryzen und Coffee Lakes partout mit 32GB DDR4-4600 C16 versorgen wollen. Da würde ich auch zulangen.
Aktuell gibt es keinerlei Konkurrenzdruck unter den paar verbliebenen DRAM Herstellern. Die kommen mit der Produktion ja gar nicht hinterher. Neue Fertigungsstraßen mag auch keiner bauen, weil einerseits die Gewinnmargen dank der Nachfrage extrem hoch sind und andererseits schon für DDR5 entwickelt und geplant wird. Wo ist da der Anreiz, noch groß in DDR4 investieren?
Wir müssen der Realität ins Auge blicken: RAM ist die neue Druckertinte


Ja, Sry, bei dem Quatsch hab ich die Ironie echt übersehen. Nächstes mal denke ich mir einfach ein Smiley am Ende jedes Satzes...
#59
customavatars/avatar4684_1.gif
Registriert seit: 20.02.2003

Hauptgefreiter
Beiträge: 150
Wir vom niederen Fußvolk müssen halt schauen, wie wir auf Beiträge kommen. Es kann nicht jeder so schnell und geschult sein, wie Du und als erster in einem Preis-Thread mit dem immer wieder originellen und stets gern gesehenen Weihnachtsargument punkten.
Zitat brometheus;25948534
Das die Preise zu Weihnachten hin steigen, war zu erwarten.
:hail:
#60
customavatars/avatar157389_1.gif
Registriert seit: 21.06.2011
Mond
Leutnant zur See
Beiträge: 1235
Ich hab und zock zurzeit mit 4gb ram... lustigerweise läuft jedes games soweit ruckelfrei :fresse:

Sehe nicht ein 320€ für mein wunsch ram zu zahlen in Forum von 16gb.
#61
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 5292
Jetzt kann man schon ohne Preisunterschied ECC-RAM nutzen :lol:

Aber mal Spaß beiseite: Warum will denn kaum ein RAM-Hersteller jetzt neuen RAM produzieren? Denken die etwa, Ryzen kommt und keiner will nen neuen PC? Spätestens jetzt, wo Intel auch mehr Kerne herausgebracht hat, ist der Teufel auf dem PC-Markt los.
#62
customavatars/avatar157389_1.gif
Registriert seit: 21.06.2011
Mond
Leutnant zur See
Beiträge: 1235
Das Problem ich will Weißen Ram in Weiß ab 3200mhz vorzugsweise 4x4 gb .... da kannste auch günstig 32gb für den selben preis kaufen.
#63
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 26707
mein Kit ist seit Ende August auch eben mal knappe 100€ teurer geworden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Flare X im Test - Ryzens Speichercontroller ausgetestet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_FLARE_X_TEASER

Für AMDs Ryzen-Prozessoren kommen nicht nur passende Mainboards auf den Markt, sondern auch optimierte Speicherkits. Das G.Skill Flare-Kit mit 3.200 MHz haben wir heute im Test und nehmen es zum Anlass, auch die Performance der Ryzen-Prozessoren mit unterschiedlichen Speicher-Taktfrequenzen und... [mehr]

Günstiger RAM: GoodRAM Iridium IRDM DDR-2400 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOODRAM_2400_OPENER

Normalerweise testen wir auf Hardwareluxx die High-End-Speicherkits mit höchster Taktfrequenz und besten Timings. Für viele Leser ist aber sicherlich auch interessant, was an Budget-Lösungen am Markt verfügbar ist - sei es für ein günstiges Zweitsystem oder den PC, der nicht übertaktet... [mehr]

Kingston HyperX Predator DDR4-3333 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX3333AUFMACHER

In den vergangenen Wochen haben wir einige Speichermodule getestet, unter anderem die schnellen G.Skill Flare für AMDs Ryzen-Prozessoren oder Corsairs Dominator Platinum für Intels Skylake-X. Heute haben wir die nominell schnellsten Speichermodule im Test: Aus Kingstons HyperX Predator-Serie... [mehr]

Corsair Dominator Platinum mit 3.200 MHz auf X299 im Quad-Channel-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUFMACHERLOGO

Vor wenigen Tagen hatten wir den Core i9-7900X im Test - und für diesen Boliden benötigt man natürlich auch ein entsprechendes Quad-Channel-Speicherkit. Wer 1.000 Euro für eine CPU ausgibt und dazu auch noch 500 Euro für ein Mainboard, der wird auch noch ein paar Euro für das neue Corsair... [mehr]

Corsair Vengeance RGB im Test - maximaler Farbspaß

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VENGEANCE_RGB_TEASER

Aktuell geht nichts mehr ohne eine LED-Beleuchtung. Egal ob Gehäuse, Grafikkarte oder Mainboard – RGB-LEDs werden von den Herstellern nur allzu gern zur Differenzierung genutzt. Corsairs Vengeance RGB Speichermodule greifen diesen Trend voll auf und lassen bieten nicht nur eine ordentliche... [mehr]

G.Skill lässt den Trident Z RGB-Speicher spektakulär erstrahlen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Beleuchtete Speichermodule sind keine Neuheit - man denke z.B. an Crucials Ballistix Tracer. Was G.Skill mit den Trident Z RGB-Modulen verwirklicht hat, erreicht aber ein neues Level.  In den Heatspreader wurde ein regelrechter RGB LED-Leuchtbalken integriert. Die ganze Bandbreite des... [mehr]