> > > > SK Hynix: DDR4-Modul mit 128 GB Speicher angekündigt

SK Hynix: DDR4-Modul mit 128 GB Speicher angekündigt

Veröffentlicht am: von

hynixNoch in diesem Jahr will Intel mit seinen kommenden „Haswell EP“-Prozessoren die erste DDR4-Plattform auf den Markt werfen. Neben einer höheren Geschwindigkeit werden die neuen Speichermodule aber auch eine höhere Kapazität mit sich bringen, auch wenn man auf dem Server-Markt längst Module mit weitaus höheren Kapazitäten als die 16 GB pro Riegel, die sich so langsam auf dem Consumer-Markt etablieren, bereithält. SK Hynix kündigte nun seine ersten DDR4-Module mit einer Kapazität von 128 GB an.

Die Module werden dabei auf den 20-nm-Chips mit je 8 GBit, die man zu Beginn des Jahres ankündigte, setzen und mit einer Spannung von 1,2 Volt bei einer Geschwindigkeit von 2.133 MHz arbeiten. Bisherige DDR3-Module fassten meist bis zu 32 GB und arbeiteten in der Regel mit einer Speicherspannung von 1,35 bzw. 1,5 Volt. Die neuen Speichermodule sollen laut SK Hynix einen maximalen Datendurchsatz von 17 GB in der Sekunde erreichen.

Die Massenproduktion will SK Hynix in der ersten Jahreshälfte des kommenden Jahres starten. Dann sollen die Module überwiegend in „Premium-Servern“ zum Einsatz kommen. Über Preise sprach der Hersteller noch nicht.

Sony

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 775
Wirklich 128 Gigabyte oder eher 128 Gigabit?
#2
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14537
Wirklich Gigabyte.
#3
Registriert seit: 26.04.2006
Basel
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 410
Ja, aber allein die Tatsache, dass sogar erwähnt wird, dass diese in "Premium-Sernern" eingesetzt werden sollen, sagt schon alles. Ein Normaluser wird sich so was noch nicht leisten können. Da muss man noch etwas abwarten, bis sich der neue Standart etabliert...
#4
customavatars/avatar185420_1.gif
Registriert seit: 28.12.2012

Obergefreiter
Beiträge: 106
Ja, das ist für Server, aber es ist machbar, und es lässt hoffen, dass 16Gb Module erschwinglich werden ;)
#5
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 775
Ja, den Gedankengang hatte ich auch. Wenn 128-GB-Module für "Premium-Server" gedacht sind, werden Module mit einem Viertel der Speicherkapazität wohl auch bald für die Normaluser erscheinen. (Wobei ich bereits über 2x8 GB froh wäre. :D )
#6
customavatars/avatar12016_1.gif
Registriert seit: 21.07.2004
Wien
Flottillenadmiral
Beiträge: 5792
Bin dann auch auf die ersten UDIMMs (also Unbuffered non-Registered, non-ECC) gespannt. Klar ist daß im Serverbereich mehr Speicher Sinn macht und benötigt wird, die werden auch geschmeidig teuer sein.

Auf die Preise von den Unbuffered bin ich aber schon gespannt. Hoffentlich nicht sehr viel höher als die aktuell schon recht teuren DDR3 Module.

#7
customavatars/avatar197242_1.gif
Registriert seit: 10.10.2013

Bootsmann
Beiträge: 656
Ich bin so verdammt froh, dass ich unsinnigerweise statt von 4 auf 8, von 4 auf 16GB aufgerüstet hatte. Zu dem Zeitpunkt kostete ein Dualkit mit 1600MHz gerade mal 50€ =)
#8
customavatars/avatar103274_1.gif
Registriert seit: 27.11.2008

Gefreiter
Beiträge: 36
Ich hab im Mom. 64Gig Ram, davon 32 als RamDisk. Ist schon ne feine Sache, hoffe das bald 32 Riegel erschwinglich werden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Flare X im Test - Ryzens Speichercontroller ausgetestet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_FLARE_X_TEASER

Für AMDs Ryzen-Prozessoren kommen nicht nur passende Mainboards auf den Markt, sondern auch optimierte Speicherkits. Das G.Skill Flare-Kit mit 3.200 MHz haben wir heute im Test und nehmen es zum Anlass, auch die Performance der Ryzen-Prozessoren mit unterschiedlichen Speicher-Taktfrequenzen und... [mehr]

Günstiger RAM: GoodRAM Iridium IRDM DDR-2400 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOODRAM_2400_OPENER

Normalerweise testen wir auf Hardwareluxx die High-End-Speicherkits mit höchster Taktfrequenz und besten Timings. Für viele Leser ist aber sicherlich auch interessant, was an Budget-Lösungen am Markt verfügbar ist - sei es für ein günstiges Zweitsystem oder den PC, der nicht übertaktet... [mehr]

G.Skill kündigt DDR4-Baureihe Flare X und FORTIS für AMD Ryzen an

Logo von GSKILL

G.Skill hat mit den beiden Baureihen Flare X und FORTIS zwei DDR4-Serien speziell für AMDs neuste Plattform RYZEN angekündigt. Während die FORTIS-Serie in zwei unterschiedlichen Geschwindigkeiten zur Verfügung steht, hat der Käufer in der Flare-X-Baureihe vier Taktfrequenzen zur Auswahl. Die... [mehr]

G.Skill lässt den Trident Z RGB-Speicher spektakulär erstrahlen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/G

Beleuchtete Speichermodule sind keine Neuheit - man denke z.B. an Crucials Ballistix Tracer. Was G.Skill mit den Trident Z RGB-Modulen verwirklicht hat, erreicht aber ein neues Level.  In den Heatspreader wurde ein regelrechter RGB LED-Leuchtbalken integriert. Die ganze Bandbreite des... [mehr]

Kingston HyperX Predator DDR4-3333 16 GB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HYPERX3333AUFMACHER

In den vergangenen Wochen haben wir einige Speichermodule getestet, unter anderem die schnellen G.Skill Flare für AMDs Ryzen-Prozessoren oder Corsairs Dominator Platinum für Intels Skylake-X. Heute haben wir die nominell schnellsten Speichermodule im Test: Aus Kingstons HyperX Predator-Serie... [mehr]

Corsair Dominator Platinum mit 3.200 MHz auf X299 im Quad-Channel-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AUFMACHERLOGO

Vor wenigen Tagen hatten wir den Core i9-7900X im Test - und für diesen Boliden benötigt man natürlich auch ein entsprechendes Quad-Channel-Speicherkit. Wer 1.000 Euro für eine CPU ausgibt und dazu auch noch 500 Euro für ein Mainboard, der wird auch noch ein paar Euro für das neue Corsair... [mehr]