> > > > SK Hynix: DDR4-Modul mit 128 GB Speicher angekündigt

SK Hynix: DDR4-Modul mit 128 GB Speicher angekündigt

Veröffentlicht am: von

hynixNoch in diesem Jahr will Intel mit seinen kommenden „Haswell EP“-Prozessoren die erste DDR4-Plattform auf den Markt werfen. Neben einer höheren Geschwindigkeit werden die neuen Speichermodule aber auch eine höhere Kapazität mit sich bringen, auch wenn man auf dem Server-Markt längst Module mit weitaus höheren Kapazitäten als die 16 GB pro Riegel, die sich so langsam auf dem Consumer-Markt etablieren, bereithält. SK Hynix kündigte nun seine ersten DDR4-Module mit einer Kapazität von 128 GB an.

Die Module werden dabei auf den 20-nm-Chips mit je 8 GBit, die man zu Beginn des Jahres ankündigte, setzen und mit einer Spannung von 1,2 Volt bei einer Geschwindigkeit von 2.133 MHz arbeiten. Bisherige DDR3-Module fassten meist bis zu 32 GB und arbeiteten in der Regel mit einer Speicherspannung von 1,35 bzw. 1,5 Volt. Die neuen Speichermodule sollen laut SK Hynix einen maximalen Datendurchsatz von 17 GB in der Sekunde erreichen.

Die Massenproduktion will SK Hynix in der ersten Jahreshälfte des kommenden Jahres starten. Dann sollen die Module überwiegend in „Premium-Servern“ zum Einsatz kommen. Über Preise sprach der Hersteller noch nicht.

Sony

Social Links

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 816
Wirklich 128 Gigabyte oder eher 128 Gigabit?
#2
customavatars/avatar31529_1.gif
Registriert seit: 16.12.2005
Augsburg
[online]-Redakteur
Beiträge: 14623
Wirklich Gigabyte.
#3
Registriert seit: 26.04.2006
Basel
Bootsmann
Beiträge: 611
Ja, aber allein die Tatsache, dass sogar erwähnt wird, dass diese in "Premium-Sernern" eingesetzt werden sollen, sagt schon alles. Ein Normaluser wird sich so was noch nicht leisten können. Da muss man noch etwas abwarten, bis sich der neue Standart etabliert...
#4
customavatars/avatar185420_1.gif
Registriert seit: 28.12.2012

Obergefreiter
Beiträge: 106
Ja, das ist für Server, aber es ist machbar, und es lässt hoffen, dass 16Gb Module erschwinglich werden ;)
#5
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 816
Ja, den Gedankengang hatte ich auch. Wenn 128-GB-Module für "Premium-Server" gedacht sind, werden Module mit einem Viertel der Speicherkapazität wohl auch bald für die Normaluser erscheinen. (Wobei ich bereits über 2x8 GB froh wäre. :D )
#6
customavatars/avatar12016_1.gif
Registriert seit: 21.07.2004
Wien
Flottillenadmiral
Beiträge: 5928
Bin dann auch auf die ersten UDIMMs (also Unbuffered non-Registered, non-ECC) gespannt. Klar ist daß im Serverbereich mehr Speicher Sinn macht und benötigt wird, die werden auch geschmeidig teuer sein.

Auf die Preise von den Unbuffered bin ich aber schon gespannt. Hoffentlich nicht sehr viel höher als die aktuell schon recht teuren DDR3 Module.

#7
customavatars/avatar197242_1.gif
Registriert seit: 10.10.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1187
Ich bin so verdammt froh, dass ich unsinnigerweise statt von 4 auf 8, von 4 auf 16GB aufgerüstet hatte. Zu dem Zeitpunkt kostete ein Dualkit mit 1600MHz gerade mal 50€ =)
#8
customavatars/avatar103274_1.gif
Registriert seit: 27.11.2008

Gefreiter
Beiträge: 36
Ich hab im Mom. 64Gig Ram, davon 32 als RamDisk. Ist schon ne feine Sache, hoffe das bald 32 Riegel erschwinglich werden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

G.Skill Trident Z RGB im Test - großflächig beleuchtet

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GKSILL_TRIDENT_Z_RGB-TEASER

16,8 Millionen mögliche Farben, individuell anpassbar auf den eigenen Geschmack. Das ist ohne Frage einer der großen Trends der aktuellen Zeit. Damit auch das Speicherkit nicht aus der wohl orchestrierten Optik im PC-Case ausbricht, bieten immer mehr Hersteller entsprechende Module an. Dazu... [mehr]

G.Skill Sniper X DDR4-3600 im Test: Tarnung braucht es nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_SNIPER_X_DDR4-3600_TEST

Fast wirkt es so, als ob ohne RGB-Beleuchtung nichts mehr geht. Ob Tastaturen, Gehäuse, Lüfter oder Arbeitsspeicher: Unzählige Komponenten werden mit ein- oder mehrfarbigen Dioden versehen, damit sie möglichst auffällig sind. Dem stellt G.Skill seine neue Reihe Sniper X entgegen, die im... [mehr]

Corsair Dominator Platinum Special Edition Contrast DDR4-3466 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_DOMINATOR_PLATINUM_SE_CONTRAST

Der Name verspricht viel: Mit dem Dominator Platinum Special Edition Contrast richtet sich Corsair an all diejenigen, die elegant gestaltete Speicherriegel mit einem Hauch von Exklusivität suchen. Doch hinter Weiß, Schwarz und erfreulich unaufdringlichen LEDs muss sich die Technik... [mehr]

Corsair Vengeance RGB Pro DDR4-3600 im Test: B-Die trifft iCUE

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VENGEANCE_RGB_PRO

Nicht einmal drei Wochen nach der Vorstellung auf der Computex steht Corsairs neuer Arbeitsspeicher der Reihe Vengeance RGB Pro im Handel bereit. Während die kurze Zeitspanne überrascht, ist das, was der Hersteller in den Mittelpunkt rückt, fast schon alltäglich. Denn in erster Linie... [mehr]

Apacer Panther Rage Illumination DDR4-3000 im Test: RAM mit Samsung-Herz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APACER_PANTHER_RAGE_ILLUMINATION

Was der Tiger für den Tank ist, soll der Panther für den PC sein. Die Raubkatze soll nicht nur Gamer glücklich machen, sondern auch Freunde von LED-Beleuchtung und Modder vom Kauf überzeugen. So zumindest stellt es sich Apacer vor, wenn es um den RAM vom Typ Panther Rage Illumination... [mehr]

Team Group T-Force Night Hawk RGB DDR4-3000 im Test: Auffallend und bunt

Logo von IMAGES/STORIES/2017/TEAM_GROUP_T-FORCE_NIGHT_HAWK_RGB

Schnell, auffälliges Design und kompatibel mit den wichtigsten Beleuchtungssystemen: Mit T-Force Night Hawk RGB will Team Group DDR4-RAM für jeden Geschmack anbieten. Damit ist man aber nicht allein, wie schon ein flüchtiger Blick auf den Markt für Arbeitsspeicher zeigt. Vor allem... [mehr]