> > > > Microsoft Surface Pro 7: Jetzt auch mit USB Typ-C (Update)

Microsoft Surface Pro 7: Jetzt auch mit USB Typ-C (Update)

Veröffentlicht am: von

microsoft 2Microsofts Vorzeige-Convertible geht bereits in die siebte Generation: Das Surface Pro 7 wurde zwar nicht revolutioniert, aber doch weiterentwickelt. Microsoft hat sich nach eigenen Angaben vor allem um Performance, Stromverbrauch, das Nutzerlebnis - und um USB Typ-C gekümmert.

Auch das Surface Pro 7 bleibt ein Convertible mit 12,3-Zoll-Display im 3:2-Format und abnehmbarer Tastatur sowie der Unterstützung für den Surface Pen. Die wichtigste sichtbare Änderung gibt es bei den Anschlüssen. Der Mini-DisplayPort weicht einem USB-Typ-C-Anschluss. Auf einen USB-Typ-A-Anschluss und den bewährten Surface Connector muss auch beim Surface Pro 7 nicht verzichtet werden. Für ein besseres Nutzerlebnis setzt Microsoft vor allem auf der Software-Ebene an. So wurde die Stift-Bedienung in Office weiter verbessert. Der Surface Pen soll nun auch für Excel nutzbar sein. Außerdem sorgt Microsoft mit Your Phone dafür, dass eingehende Anrufe auf Android-Smartphones am PC angezeigt werden. 

Microsoft aktualisiert das Surface Pro 7 mit Intel Core-Prozessoren der zehnten Generation - und zwar sowohl mit Core i3 als auch mit Core i5 und Core i7. Die Akkulaufzeit wird mit bis zu 10,5 Stunden angegeben. Dank Schnelllade-Unterstützung kann der Akku in einer Stunde auf 80 Prozent aufgeladen werden. Käufer können zwischen 4, 8 und 16 GB Arbeitsspeicher und zwischen SSD-Kapazitäten von 128 GB bis 1 TB wählen. Die Displayauflösung bleibt weiterhin bei 2.736 x 1.824 Pixeln. 

Das Surface Pro 7 wird in Mattschwarz und Platin auf den Markt kommen. Das Signature Type Cover wird es weiterhin in Schwarz und Platin und zusätzlich in den neuen Farben Mohnrot und Eisblau geben. Vorbestellungen sind ab sofort möglich, die Auslieferung wird ab dem 22. Oktober starten. Der Einstiegspreis für die Variante mit Core i3, 4 GB RAM und eine 128 GB SSD liegt bei 899 Euro. Für Core i5, 8 GB RAM und 128 GB Speicher werden 1.049 Euro fällig. Die Konfiguration mit gleicher CPU und gleicher RAM-Kapazität, aber 256 GB SSD soll 1.349 Euro kosten. Core i5, 16 GB RAM und 256 GB SSD schlagen mit 1.549 Euro zu Buche. Und darüber liegen noch drei Core i7-Konfigurationen: 16 GB RAM und 256 GB Speicher gibt es für 1.649 Euro, 16 GB RAM und 512 GB SSD für 2.099 Euro und 16 GB RAM und 1 TB SSD für stattliche 2.499 Euro.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (2)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Microsoft Surface Pro 7: Jetzt auch mit USB Typ-C (Update)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Leistung des Apple A12X im neuen iPad Pro beeindruckend

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Apple entwickelt schon seit geraumer Zeit seine SoC für das iPhone und iPad selbst. Der neuste mobile Prozessor A12X Bionic ist im neuen iPad Pro zu finden und bereits während der offiziellen Vorstellung versprach der Hersteller, dass der Chip eine hohe Leistung bieten würde. Dieses Versprechen... [mehr]

  • Neues iPad Pro 2018 soll sich leicht verbiegen lassen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Seit Anfang November können Käufer das neue iPad Pro von Apple erwerben. Apple hat dem Tablet nicht nur FaceID spendiert, sondern auch den Rahmen rund um das Display verkleinert und auch das Design des Gehäuses verändert. Das neue Design des Gehäuses ist im Vergleich zu den Vorgängern... [mehr]

  • Das neue iPad Pro bekommt Typ-C, Face ID und wird schneller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Wie erwartet hat Apple am Nachmittag neben dem neuen MacBook Air und der längst überfälligen Neuauflage des Mac Mini auch die nächste Generation des iPad Pro vorgestellt. Dieses setzt auf ein komplett überarbeitetes Gehäuse, dessen Design an das alte iPhone 5 erinnert und einen... [mehr]

  • Apple: Neues iPad Pro kann bereits verbogen ausgeliefert werden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Apple hat vor wenigen Wochen ein neues iPad Pro vorgestellt und dem Tablet neben einer neuen Technik auch ein überarbeitetes Design verpasst. Kurz nach dem offiziellen Startschuss gingen Berichte durch die Presse, dass das neue iPad Pro sich besonders leicht verbiegen lassen... [mehr]

  • Microsoft plant offenbar mit AMD-CPUs für Surface-Geräte

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

    Microsoft bietet seinen Surface-Laptop aktuell lediglich mit Intel-Prozessoren an. Doch bereits im kommenden Jahr könnte sich dies ändern, denn in dem Buch „Beneath a Surface“ wird über den Einsatz von AMD-Prozessor berichtet. Das Buch wurde vom Microsoft-Experten Brad Sams... [mehr]

  • Apple: iPad 2 offiziell als obsolet eingestuft

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE-LOGO

    Das 2011 veröffentlichte iPad 2 des kalifornischen Herstellers Apple wurde jetzt seitens des iPhone-Konzerns offiziell als obsolet eingestuft. Nachdem besagtes iPad bereits seit einiger Zeit keinerlei Softwareupdates mehr erhalten hat, werden in Zukunft somit auch keine Ersatzteile,... [mehr]