> > > > Galaxy View: Samsung stellt Tablet-Hybriden mit 18 Zoll vor (Update)

Galaxy View: Samsung stellt Tablet-Hybriden mit 18 Zoll vor (Update)

Veröffentlicht am: von

samsung 2013Gerüchte rund um ein übergroßes Android-Tablet von Samsung hat es in den vergangenen Wochen mehrfach gegeben. Nun hat das Unternehmen das Galaxy View offiziell vorgestellt. Eine Konkurrenz für das iPad Pro oder Microsofts Surface-Reihe ist das Gerät aber nicht. Denn man macht keinen Hehl daraus, dass das Tablet nicht für den Produktiveinsatz konzipiert worden ist. Stattdessen stand bei der Entwicklung die Wiedergabe von Medien im Vordergrund.

Entsprechend wurde die Benutzeroberfläche angepasst, im Wesentlichen handelt es sich dabei um einen speziellen Homescreen, der Verknüpfungen zu zahlreichen Streaming- und anderen Content-Anbietern enthält. Zudem kann die Rückseite auf mindestens zwei Arten als Standfuß genutzt werden, Details hierzu stehen aber noch aus.

Das Galaxy View soll vor allem bei der Medienwiedergabe überzeugen, die Rückseite nimmt dabei eine zentrale Rolle ein
Das Galaxy View soll vor allem bei der Medienwiedergabe überzeugen, die Rückseite nimmt dabei eine zentrale Rolle ein

Die restlichen Daten gibt Samsung hingegen bereits preis. Das Display bietet bei einer Diagonalen von 18,4 Zoll 1.920 x 1.080 Pixel, der Exynos 7580 – der so auch im Galaxy S5 Neo steckt – erreicht mit seinen acht Cortex-A53-Kernen bis zu 1,6 GHz und der Arbeitsspeicher fasst 2 GB; die Kapazität des internen Speichers beträgt je nach Modell 32 oder 64 GB, erweitert werden kann per microSD-Karte. Für die Anbindung an das Internet kann auf schnelles WLAN (802.11ac) oder optional auf LTE zurückgegriffen werden, für Kurzstrecken steht Bluetooth 4.1 bereit. Zusätzlich im 451,8 x 275,8 x 11,9 mm großen und 2,6 kg schweren Gehäuse verbaut sind Stereo-Lautsprecher, ein 5.700 mAh fassender Akku für eine bis zu achtstünde Wiedergabe von Videos sowie eine Frontkamera mit 2,1 Megapixeln; eine rückseitige Kamera wird nicht erwähnt.

Ausgeliefert wird das Galaxy View mit Android 5.1, einen Termin nennt Samsung aber ebenso wenig wie einen Preis. Zuletzt wurde über 600 bis 700 US-Dollar spekuliert. Unklar ist darüber hinaus, ob das Tablet es nach Europa schaffen wird.

Update: Mit zweitägiger Verzögerung hat Samsung Deutschland nun einige der fehlenden Informationen nachgereicht. In den Handel wird hierzulande lediglich eine WLAN-Variante mit 32 GB großem internen Speicher kommen, die Verfügbarkeit wird mit Mitte November angegebenen. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 649 Euro.

Mit 649 Euro wird das Galaxy View kein Schnäppchen
Mit 649 Euro wird das Galaxy View kein Schnäppchen

Zum Galaxy View selbst verrät man noch, dass der integrierte Standfuß zwei Positionen bietet, die achtstündige Laufzeit beim Abspielen von Videos werden von einem 5.700 mAh großen Akku ermöglicht. Eine Kamera auf der Rückseite des Tablets gibt es wie vermutet nicht. Angaben zum speziellen Homescreen der deutschen Fassung gibt es aber weiterhin nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12471
Das Bild da ist recht verwirrend >_> Dachte zuerst der Browser hat was beim Laden vermasselt.
Ansonsten, ist nicht das erste Riesentablet das vorgestellt wurde, allerdings ist es um die meistens sehr schnell still geworden. Nicht sicher wie nützlich das Teil als Mitteldings zwischen Tablet und Fernseher ist.
#2
Registriert seit: 09.08.2006

Flottillenadmiral
Beiträge: 4828
Nettes Spielzeug, aber irgendwie unnötig. Löst bei mir jedenfalls kein "haben-wollen-Gefühl" aus. Naja, Panasonics neues Toughpad reizt mich da schon mehr.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Huawei MediaPad M5: Unterhaltungskünstler mit Android 8

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M5

    Seitdem feststand, dass Huawei das P20 nicht auf dem MWC vorstellen würde, gab es nur eine Frage: Smartwatch oder Tablet? Vorgestellt wurde letzteres - und zwar in gleich dreifacher Form. Denn das MediaPad M5 wird in entsprechend vielen Versionen auf den Markt kommen, deren Schwerpunkt aber... [mehr]

  • Leistung des Apple A12X im neuen iPad Pro beeindruckend

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLEIPAD2018

    Apple entwickelt schon seit geraumer Zeit seine SoC für das iPhone und iPad selbst. Der neuste mobile Prozessor A12X Bionic ist im neuen iPad Pro zu finden und bereits während der offiziellen Vorstellung versprach der Hersteller, dass der Chip eine hohe Leistung bieten würde. Dieses Versprechen... [mehr]

  • Google testet mysteriöses Fuchsia OS auf dem Pixelbook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FUCHSIA

    Es gibt schon längere Zeit Gerüchte, dass Google unter dem Codenamen Fuchsia ein neues Betriebssystem entwickeln soll. Bisher sind allerdings noch keinerlei Informationen zu dem Projekt durchgesickert, doch nun gibt es erste Details zum Einsatzgebiet. Demnach testet Google das neue... [mehr]

  • Amazon kündigt den Kindle Oasis in der Farbe Champagner Gold an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Amazon erweitert die Farbauswahl seines eBook-Readers Kindle Oasis. Das Gerät wird demnächst vom Versandhändler auch in einer champagnergoldenen Farbvariante angeboten. Das Gehäuse bleibt dabei unverändert und wird weiterhin aus Aluminium hergestellt. Darüber hinaus soll durch... [mehr]

  • Günstiges iPad gilt als gesetzt: Apple zielt auf das Chromebook

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPAD_MINI_4

    Mit einer High School hat sich Apple einen ungewöhnlichen Ort für seine erste Produktvorstellung des Jahres 2018 ausgesucht. Angesichts der Thematik könnte es jedoch keinen besseren Platz geben. Denn dass es um ein verstärktes Engagement im Bildungsbereich geht, daraus macht man kein Geheimnis.... [mehr]

  • Eintrag bei Zulassungsbehörde deuten zwei neue iPad Modelle an

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPAD_PRO

    Einträge der Regulierungsbehörde Eurasian Economic Commission (EEC) verraten, dass Apple die Zulassung für zwei neue Tablets erhalten hat. Die Geräte werden mit den Bezeichnungen A1893 und A1954 aufgelistet und bisher trägt keines der erhältlichen iPads diese Bezeichnung. Somit gilt es als... [mehr]